logo wandern.de

Schottland: Geführte Gruppenwanderreise - Western Isles - die äußeren Hebriden

Highlights
  • Wandern auf den Inseln Lewis, Harris, Uists, Skye, Zentralschottland
  • Tummelplätze der Seevögel sowie Wale, Delphine, Robben, Otter, Golden Eagles

Wer schon die Sonnenuntergänge auf Mull oder Skye genossen hat, den zieht es weiter in den Westen zu der schon etwas mystisch anmutenden Inselgruppe der Outer Hebrides. Die Wandereise: Western Isles - die äußeren Hebriden zeigt Ihnen diese faszinierende Wanderregion.

Reisenummer: z29 8 Tage ab € 1.455,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Anreise nach Edinburgh bis 15:00 Uhr (Flug auch nach Glasgow möglich - siehe Punkt An- und Abreise!)
Sehr reizvolle Fahrt durch die Trossachs und die Western Highlands bis an die Westküste. Der Weg führt uns zwischen Rannoch Moor und dem Black Mount Gebirgszug sowie Glencoe und verspricht unvergessliche landschaftliche Eindrücke. Wir fahren über Fort William und sehen den Beginn des Caledonian Canals 'Neptun's Staircase' mit seinen vielen Schleusentoren. Nach einem Halt im historisch bedeutenden Glenfinnan erreichen wir die berühmten white beaches of Arisaig und genießen freie Blicke auf die Insellandschaft der Hebriden. Schließlich sehen wir die gewaltigen Cuillin-Berge der Insel Skye vor uns und gelangen zu unserem ersten Hotel in der Umgebung Arisaig/Mallaig. Abendessen und kleine Kennenlernrunde. Mögliche kleine Rundwanderung bei Mallaig nach dem Abendessen.

2. Tag

Nach einem ausgiebigen Frühstück kurze Fährfahrt ab Mallaig zur Insel Skye.
Panoramafahrt über Skye entlang der Cullin-Berge bis zum Küstenort Portree. Dort wunderschöne Rundwanderung The Bile an der Küste. Entlang der bizarren Steinformationen der Trotternish-Halbinsel geht es weiter bis zum kleinen Fährhafen Uig. Wir schiffen uns ein und fahren über tiefblaues Wasser auf der vielbesungenen historischen Route von Flora Macdonald über die Meeresenge Little Minch in die faszinierende Inselwelt der äußeren Hebriden. Mit etwas Glück sehen wir schon heute Wale oder Delphine. Nach knapp zwei Stunden Ankunft in North Uist. Zum ersten Vertrautmachen genießen wir gleich eine idyllische Küstenwanderung. Weiterfahrt zu unserem Hotel, in dem wir zwei Nächte bleiben werden. Die Inseln North Uist, Benbecula und South Uist sind durch eine malerische Dammstraße verbunden. Abendessen.

3. Tag

Wir erkunden die Insel South Uist
Auf einer landschaftlich sehr reizvollen Rundwanderung bei Glendale genießen wir freie Ausblicke auf die Inseln und den Atlantik. Entlang weißer Sandstrände und einer alten Crofter-Siedlung geht es weiter über die kleinen Berge Heartabreck und Cruachan. Nur kleine Höhenunterschiede, ideal als erste längere Wanderung, Dauer ca. 4 Stunden (13 km). Die Küste ist ein Tummelplatz verschiedenster Seevögel und Robben. Vor allem Otter können oft in Uist gesehen werden. Auf einer Inselrundfahrt über das bezaubernde South Uist und Benbecular erleben wir grüne Inseltäler, das Fischerdorf Lochboisdale, Flora MacDonalds Geburtsort, wildromantische Burgruinen sowie ein besonderes Naturschutzgebiet. Der weiße Sandstrand an der Westküste von South Uist erstreckt sich über 30 Kilometer Länge. Abendessen.

4. Tag

Harris
Auf schmalen Asphaltbändern entdecken wir die Westküste von North Uist mit Scolpaig Tower und erleben bestes Küstenpanorama auf der einstündigen Fährfahrt über den Sound of Harris. Mit etwas Glück sehen wir Golden Eagles. Die Inseln Lewis und Harris sind unser Zuhause für die nächsten drei Tage. Besuch der faszinierenden Roghadal-Kirche und idyllische Wanderung von dort zum Rhenish Point. Weiterfahrt entlang der wunderschönen Bergkulisse von Harris bis zum bezaubernden Strand Losgaintir Sands mit kleiner Wanderung. Freizeit zum Abendessen im malerischen Fischerort Tarbert. In schönster Abendstimmung und bezauberndem Licht erleben wir auf der Weiterfahrt die Berg-, Moor- und Fjordlandschaft von Lewis bis zum Küstenort Stornoway. Vielleicht sticht ein Einheimischer gerade am Wegrand Torf. Drei Übernachtungen in Stornoway.

5. Tag

Lewis Highlights
Mystische Callanish Standing Stones, keltische Rundburg Carloway Broch, Black House Village, Leuchtturm am Butt of Lewis und vieles mehr. Dazu wunderschöne kleine Wanderungen zwischen den beeindruckendsten der Standing Stones von Callanish und entlang gewaltiger Klippen mit Vogelbeobachtungen. Die Klippen beim Butt of Lewis sind außerdem richtige Geheimtips, um Delphine und Wale zu sehen. Abends Zeit in Stornoway zum Abendessen.

6. Tag

Wander-Highlight.
Die Abschlußwanderung wird ganz dem Interesse und Können der jeweiligen Reisegruppe angepaßt. Die Isles of Lewis and Harris bieten mit ihren goßen Wildnisgebieten und einsamen Lochs in Märchentälern sowie ihrer atemberaubenden Berg- und Fjordlandschaft den idealen Höhepunkt der Wanderreise. Eine der möglichen Rundwanderungen führt uns auf die unvergleichliche Huishinish Halbinsel, eine andere in den wilden Südwesten von Lewis. Doch auch die Besteigung des höchsten Berges der Western Isles Clisham ist möglich. Schon während des Aufstieges, aber vor allem vom Gipfel werden Sie mit atemberaubenden Panoramaausblicken belohnt. Bei guter Wetterlage kann die gesamte Inselwelt der Hebrideninseln überblickt werden. Wie wäre es am Abend mit einer lustigen Einführung des Reiseleiters ins Celidh-Tanzen (freiwillig, der Whisky gibt Schwung)?

7. Tag

Am Vormittag Möglichkeit zum Shopping und Sightseeing in Stornoway.
Interessant sind das Lewis Loom Centre, wo Sie alles Wissenswerte über den berühmten Harris Tweed erfahren sowie das Museum nan Eilean über das Inselleben oder auch die Parklandschaft des Lewis Castle. Oder entspannen Sie bei traditional tea and scones in einem der schönen Tearooms. Viele kleine Geschäfte verkaufen interessante und geschmackvolle Souvenirs, Schmuck und Kunstwerke örtlicher Künstler. Gegen Mittag wunderschöne knapp dreistündige Fährfahrt über den Minch und entlang der Summer Isles zu den North-Western Highlands nach Ullapool. Die erlebnisreiche Weiterfahrt mit viel Gelegenheit zum Fotografieren führt entlang der tiefen Corrieshalloch Schlucht und den Rogie-Wasserfällen mit einer kleinen Wanderung zur Lachsleiter. In Inverness können Sie den wunderschönen kleinen Stadtkern erkunden und zu Abend essen. Weiterfahrt mit Fotostops über die Monadliath Mountains und den Cairngorm National Park. Hotelübernachtung in Pitlochry.

8. Tag

Transfer zum Edinburgh Airport, Abflug bitte nicht vor 11:30 Uhr.
Abreise oder Anschlussprogramm.

Änderungen vorbehalten.

Gerne buchen wir auch eine Verlängerungnacht in Edinburgh bzw. bieten Ihnen Verlängerungspaketete mit 2 oder 3 Übernachtungen und Bahnpaß für Zentralschottland an - sprechen Sie uns doch hierzu einfach an, damit wir Ihnen das passende Angebot unterbreiten können.

Leistungen

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Flughafentransfers ab/bis Edinburgh
  • Alle Fährfahrten, Transfers und Besichtigungen 
  • Programm wie angegeben 
  • Führungen und Eintritte gemäß Programm 
  • Erfahrener deutschsprechender Wander- und Reiseleiter 
  • 7 Übernachtungen in sehr guten kleinen Hotels und Guesthouses mit Zimmern mit Bad oder Dusche, WC und großem schottischem Frühstück
  • 4 Abendessen 
  • Gepäcktransport 
  • Begrüßungsgetränk

Nicht eingeschlossen:

  • Anreise
  • Ausgaben des täglichen Bedarfs
  • Trinkgelder

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

An- bzw. Abreise:

Hinflug, späteste Ankunft:
Edinburgh Airport: bis 15:30 Uhr. 
Glasgow Airport: bis 16:30 Uhr

Rückflug, frühester Abflug: 
Edinburgh Airport: ab 10:30 Uhr.
Glasgow Airport: ab 12:00 Uhr.


Wir entdecken Tummelplätze für die verschiedensten Seevögel wie Papageientaucher sowie Wale, Delphine, Robben, Otter, Golden Eagles und eine überaus breitgefächerte Flora und Fauna in einem der artenreichsten Vogelparadiese der Welt. Verbunden mit 4000 Jahren greifbarer Geschichte durch Steinkreise, Brochs-Rundburgen, Castles und Traditionen keltischer Lebenskünste sowie spürbare skandinavische Einflüsse erleben wir eines der faszinierendsten Wildnisgebiete am nordwestlichen Rand Europas.

Die Wanderreise steht unter dem Motto Landschaftserlebnis und nicht Bergsport. Sie benötigen keine Wandererfahrung, aber sollten Ausdauer für bis zu etwa 4 Stunden lange Wanderungen mitbringen. Einige Wanderungen können auch länger sein, aber bei anstrengenden Wanderabschnitten bietet Ihr Wanderleiter stets wunderschöne Alternativen. Sie können gerne einen Tag ganz mit dem Programm aussetzen, um sich zu entspannen, oder etwas in Eigenregie zu unternehmen. Auf Wunsch können einzelne Reiseteilnehmer die meisten Wanderungen ausdehnen oder verkürzen. Nehmen Sie sich dazu Ihre Badesachen mit. Das Wasser des Golfstroms ist warm und sehr einladend.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Großbritannien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Großbritannien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
09.05.2020 - 16.05.2020 € 1.455,- € 1.800,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
11.07.2020 - 18.07.2020 € 1.455,- € 1.800,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
08.08.2020 - 15.08.2020 € 1.455,- € 1.800,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Edinburgh oder Glasgow International Flughafen.

Flug nicht im Preis enthalten - gerne machen wir Ihnen ein Angebot.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 8 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 16 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Bewertungen

1 Bewertung

4.75 von 5 Punkten von Sandra B. am 17.07.2019
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Wer die Natur liebt, kommt bei dieser Reise voll auf seine Kosten, endlose menschenleere, weiße Sandstrände, aber auch weite grüne Täler, Seen, Wasserfälle. Alles herrlich. Aber auch das Leben in den kleinen Städten wie Portree oder Stornoway war toll. Es gab sogar für uns die Möglichkeit einen Tagesausflug mit dem Boot zu unternehmen, um Puffins, Wale, Delfine, Seeadler, Robben zu sehen, einfach traumhaft. Das Essen war bis auf den letzten Abend immer hervorragend und für jeden Geschmack etwas zu finden( 3 Gänge).
Die Wanderungen wurden durch unseren Guide an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst, es wurden unsere Wünsche nach Teatime ebenso berücksichtigt wie auch das längere Verweilen an wunderschönen Orten. Es war einfach eine Traumreise. Und das Wetter? Auch das war super, es regnete immer nur kurz, wenn wir im Bus saßen. Also eindeutige Weiterempfehlung der Reise.

Kommentar von wandern.de: Wir freuen uns, dass Ihnen diese Wandertour so gut gefallen hat und bedanken uns für das Feedback.


Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr