logo wandern.de
Gutschein für Wanderurlaub kaufen
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Andalusien: Geführte Wanderreise im Süden Spaniens

©mrks_v/fotolia.com Andalusien: Geführte Wanderreise im Süden Spaniens Schatten
Highlights
  • Sonne und angenehme Temperaturen schon im zeitigen Frühjahr
  • Malaga und Granada lohnen einen Besuch

Bei Andalusien denkt man vielleicht zuerst an Flamenco. Doch die Region an der Südküste Spaniens hat viel mehr zu bieten. Die Andalusier begeistern mit feurigem Temperament, Lebensfreude und Herzlichkeit. Kulturell besticht der Landstrich durch das vielfältige Erbe. Die Antike zeigt sich in vielen römischen Ausgrabungsstätten: Die Alhambra ist bedeutender Zeuge der maurischen Zeit und die großartigen Kathedralen spiegeln die christliche Geschichte wider. Auch kulinarisch hat die Region viel zu bieten. Berühmt ist Andalusien für den luftgetrockneten Schinken, das Olivenöl, die leckeren lokalen Tapas und den Sherry. Die Sierra Nevada und die kleineren Gebirge an der Küste machen die südspanische Region zu einem Paradies für Wanderer. Im zeitigen Frühjahr ist es schon schön warm, die Sonne scheint und die Blüte der Mandelbäume, die Zitronen und Orangen erfreuen Augen und Nase. Und auch im Herbst herrschen noch angenehme Temperaturen, so dass man den Sommer verlängern kann. Allmorgendlich starten wir von unserer Unterkunft an der Küste und haben am Abend die Gelegenheit, uns im Meer zu erfrischen oder einfach nur dem Klang der Wellen zu lauschen. Darum - wandern Sie mit uns in Andalusien.

Reisenummer: z462 10 Tage ab € 1.495,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
20.03.2021 - 29.03.2021 € 1.495,- € 1.734,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
10.04.2021 - 19.04.2021 € 1.495,- € 1.734,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
08.05.2021 - 17.05.2021 € 1.495,- € 1.734,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
02.10.2021 - 11.10.2021 € 1.495,- € 1.734,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
30.10.2021 - 08.11.2021 € 1.495,- € 1.734,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht
  • Einzelzimmer = DZ zur Alleinbenutzung
  • Zimmer mit Terrasse und Meerblick (begrenzte Verfügbarkeit):  Aufpreis pro Zimmer € 170 ,-
  • Preise gelten ab/bis Flughafen Malaga.
    Gerne machen wir Ihnen ein Flugangebot.

Reisebeginn/Reiseende:
Malaga / Flughafen: 19.00 Uhr/12.00 Uhr

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 14 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag

Ankunft
Wir holen Sie am Flughafen Malaga ab und fahren gemeinsam in unser Hotel in Almuñecar. Beim Abendessen besprechen wir den kommenden Wanderurlaub. Es bleibt auch noch Zeit für ein erstes Bad oder einen Spaziergang am Meer. Fahrzeit zum Hotel ca. 1,5 Std.

2. Tag

Rio Verde
Die erste Wanderung ist eine der schönsten Wanderungen in Andalusien und führt uns durch das Mittelgebirge der Sierra de Almijara. Wir entdecken spektakuläre Wasserfälle und eine beeindruckende Flora. (ca.11 km / 4,5 Std. ▲ 400 m ▼ 400 m)

3. Tag

Drei Schafe im Tal
Drei Dörfer, die wie weiße Schafe im Tal liegen. Wir starten im obersten Dorf, in  Guájar Alto. Von hier wandern wir zu einem imposanten Wasserfall. Weiter geht es zum Hauptort Guájar Fragüit, dem „verborgenen Garten“. Tatsächlich säumen Oliven-, Obst- und Mandelbäume unseren Weg. Durch Avocado- und Orangenplantagen führt uns der Pfad zu den Ruinen eines Maurendorfes aus dem 13. Jahrhundert. Weiter geht es bergab nach Guájar Fondón, dem untersten der drei Bergdörfer, wo unsere Wanderung endet. (ca.16 km / 4-5 Std. /▲ 350 m ▼ 350 m) 

4. Tag

Freizeit
Heute können wir uns von den ersten beiden Wanderungen erholen oder eine kleinere Wanderung vom Hotel aus unternehmen. Ihr Wanderführer gibt Ihnen gern entsprechende Tipps. Absolut lohnenswert ist ein Besuch des Nachbarortes Salobreña mit seinem schönen historischen Zentrum und der maurischen Burg. Mit dem Bus kommt man in 15 Minuten dahin. Natürlich können Sie den Tag auch ganz entspannt am Strand genießen.

5. Tag

Frigiliana und das Tal des Río Higuerón
Wir steigen vom wunderschönen Ort Frigiliana bergab in das Tal des Río Higuerón. Immer dem Bach entlang geht es jetzt leicht bergan. Kiefern und Oleander können uns nicht aufhalten. Das Plätschern des einmal mehr, einmal weniger großen Flüsschens begleitet uns den ganzen Tag. Nach ca. fünf Kilometern erreichen wir einen schönen Platz für unser Picknick und eine zünftige Siesta. Nachdem wir Frigiliana wieder erreicht haben, steigen wir auf den höchsten Punkt des Ortes.
Von hier haben wir einen imposanten Ausblick auf das Meer und die Sierra Nevada. (ca. 10 km / 3 Std. ▲ 200 m ▼ 200 m)

6. Tag

Capileira
Nachdem es gestern etwas ruhiger war, geht es heute in die Höhen der Bergregion Alpujarra.
Wir fahren nach Capileira (1.450m), einem der schönsten weißen Dörfer Andalusiens. Hier, im zweithöchstgelegene Dorf Spaniens, beginnt unsere Tour. Wir gewinnen schnell an Höhe und können bald auf das weite Tal mit den terrassenförmigen Hängen und den alten Bauernhäusern blicken. Im Süden sehen wir die Sierra Lújar (bis ca.1.800m), im Norden den höchsten Berg des spanischen Festlandes, den Mulhacen (3.482m).
Wieder in Capileira angekommen, genießen wir noch etwas den Ort mit den typischen weißen Häusern. Im Anschluss besuchen wir noch Pampaneira an der Poqeira Schlucht. Hier haben wir noch etwas Freizeit und können uns das schöne Dorf in Ruhe anschauen. (ca. 15 km / 5 Std.▲ 450 m ▼ 450 m) 

7. Tag

Valle de Lecrín
Im Lecrín-Tal, am Fuße der Sierra Nevada, gibt es acht ähnliche Dörfer, die sich rund um den Stausee von Béznar befinden. Das Klima in dieser Gegend ist ein Geschenk der Natur, eine Art ewiger Frühling. Dieses stille, sonnige Tal, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, ist wie ein Paradies, in dem Orangen und Zitronen, Granatäpfel und Feigen wachsen. Wir beginnen unsere Wanderung in Melegís. Von hier aus steigen wir zwischen Granatäpfel-, Feigen- und Mandelbäumchen hinab zum Stausee von Béznar. Wir gehen den See entlang, bis wir das Melegís-Bad (24 ºC warmes Thermalwasser) erreichen. Eventuell können wir sogar eine kleine Badepause einlegen. Weiter geht es zum Chite Fluss. Wir überqueren ihn und gehen durch die enge Schlucht bis zu einem Wasserfall. Hier steigen wir wieder auf, um schließlich den Ort Chite mit seinen wunderschönen maurischen Häusern zu erreichen. Über den kleinen Ort Talará geht es zurück nach Melegís. Auch dieses kleine Dorf können wir noch in Ruhe erkunden.
(ca. 15 km / 5 Std.▲ 350 m ▼ 350 m)

8. Tag

Freizeit
Heute können wir uns wieder etwas erholen. Eine kleine Wanderung vom Hotel aus oder ein Tag am Strand wären eine Möglichkeit, ein Ausflug nach Granada mit Besichtigung der weltberühmten Alhambra eine andere.

9. Tag

Pico de Cielo bei Nerja
Obwohl nicht der höchste Gipfel der Sierra de Almijara, ist der Pico del Cielo einer der attraktivsten für Wanderer.  "Der Gipfel des Himmels“ erhebt sich 1.508 Meter über dem Meer und das nur sechs Kilometer von der Küste entfernt. Der Weg beginnt in unmittelbarer Nähe der hübschen Küstenstadt Nerja. Der erste Aufstieg wird durch den sagenhaften Ausblick auf die Axarquía, die Küste von Málaga, belohnt. Auch auf dem weiteren Weg werden wir immer wieder spektakuläre Ausblicke auf die Sonnenküste und die Sierra Nevada genießen. Wir durchqueren dabei Kiefernwälder und Macchia mit Schlehdorn, Rosmarin und Zistrose. Wer müde ist oder keine Lust mehr hat, bleibt dann einfach unterhalb des Picos sitzen. Die „Bergsteiger“ kommen auf dem Rückweg dort wieder vorbei. Bei einem gutem Buch, einer kleinen Siesta oder beim Fotografieren vergeht die Zeit schnell. (ca. 16 km / 5 Std. /▲ 750 m ▼ 750 m - mit Gipfelbesteigung ca. 2 Std. mehr) Fahrtzeit vom Hotel bis zum Ausgangspunkt der Wanderung 55 Minuten, 60 Kilometer.

10. Tag

Abreise
Heute heißt es adiós oder Sie verlängern Ihren Urlaub in Südspanien. Genießen Sie noch einige Tage die Costa Tropical oder besuchen Sie die andalusische Metropole Sevilla mit ihren kulturellen Highlights. Sie können natürlich auch den Rücktransfer nach Malaga nutzen und dort noch ein paar Tage verlängern. Das Picasso Museum, die Kathedrale, die maurische Festung, die Markthalle, die lebendige Innenstadt, der Strand - alles Argumente für ein paar Tage mehr Andalusien.

Leistungen

  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Casablanca
  • Gruppentransfer ab/an Flughafen Malaga
  • Abendessen vom 1. bis 8. Tag 
  • Frühstück vom 2. bis 9. Tag
  • deutschsprachige Wanderführung
  • Programm wie beschrieben mit 6 geführten Wanderungen
  • Transfers an den Programmtagen

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Ihre Unterkunft befindet sich in Almunecar, einem sonnigen Ort (340 Sonnentage) an der Costa Tropical: www.hotelcasablancaalmunecar.com


 

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Larapinta Trail

Sie möchten buchen und haben Fragen zum Thema Coronavirus ? Rufen Sie uns doch einfach an, unter : 08 53 6 /91 91 78 - beraten wir Sie gerne individuell!