logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Neuseeland Südinsel: Geführte Wanderreise durch die Südlichen Alpen (Englisch)

©imagoDens/stock.adobe.com Neuseeland Südinsel: Geführte Gruppenwanderreise durch die Südlichen Alpen, Best of Southern Alps Trek Schatten
  • Hüttenübernachtung am Lake Tekapo mit erstklassigen Panoramablick
  • Aufstieg zur Mueller Hut mit fantastischer Aoraki/Mt Cook-Bergsilhouette

Erleben Sie eine atemberaubende 7-tägige Wanderreise, wie sie wohl selten in einem Reiseführer zu finden ist. Die aktiven Tage durch die einmalige Bergwelt der Südlichen Alpen sind prall gefüllt mit Erlebnissen. Es geht durch abgelegene Täler, zu unberührten Seen und zu eindrucksvollen Aussichtpunkten auf Neuseelands höchsten Berg Aoraki/Mt Cook.

Die Reise beginnt mit einer Fahrt von Christchurch in die Hochlandregion des Lake Tekapo. Die ersten beiden Nächte verbringen wir in einer einfachen, privaten Hütte im Hinterland mit herrlichen Ausblicken auf die Berge und den See – kristallklaren Sternhimmel inklusive. Tagsüber wandern wir in östlicher Richtung entlang eines Bergrückens zu einem Gipfel auf etwa 2.000 m. Noch konnten wir den imposanten Bergzug um Aoraki/Mt Cook nur aus der Ferne bestaunen, doch ab dem 3. Tag erkunden wir die Bergszenerie im gleichnamigen Nationalpark dann hautnah. Beim anstrengenden, aber erfüllenden Aufstieg zur Mueller Hut lassen wir den Blick immer wieder auf das Hooker Gletschertal und den spektakulären Mt Sefton mit seinen rumpelnden Eis- und Felslawinen schweifen. Im alpinen Schutzgebiet unternehmen wir weitere kürzere Touren wie zu den verborgenen Red Tarns. Am Tag 5 ziehen wir weiter und erreichen nach Zwischenstopp am Lake Ohau das quirlige Wanaka, um oberhalb des malerischen Sees Lake Wanaka am Fuße der Südalpen zu wandern. Die spannende Tour endet stilvoll mit einem Aufstieg durch offene Tussock-Ebenen zum Ben Lomond, dem imposanten Gipfel bei Queenstown mit unvergleichlichen 360-Grad-Blick.

Reisenummer: z469 7 Tage ab € 2.398,- Online-Terminvereinbarung Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
20.10.2024 - 26.10.2024 € 2.398,- € 2.698,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
02.11.2024 - 08.11.2024 € 2.398,- ausgebucht € 2.698,- ausgebucht
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
03.12.2024 - 09.12.2024 € 2.398,- € 2.698,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
25.01.2025 - 31.01.2025 - nur noch 2 Plätze bis zur Mindestteilnehmerzahl € 2.398,- € 2.698,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
15.02.2025 - 21.02.2025 € 2.459,- € 2.759,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
25.03.2025 - 31.03.2025 € 2.459,- € 2.759,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Zusätzliche Informationen

Bei dieser Wanderreise ist die Mitnahme/Buchung von Hunden leider nicht möglich.

Englischsprachige Reiseleitung:
Bitte beachten Sie, dass für die gesamte Reise keine deutschsprachige Reiseleitung verfügbar ist!

Reiseverlauf:

Trotz sorgfältiger Planung können unvorhersehbare Umstände zu Verzögerungen oder Ausfällen einzelner geplanter Reisebausteine führen und Routenänderungen oder Programmumstellungen notwendig machen. Häufige Gründe sind u.a. sicherheitsrelevante Aspekte wegen widriger Witterung und anderen Naturgefahren, Sperrungen von Straßen und Wanderwegen oder Fahrplanänderungen von eingeplanten Transportmitteln.

Der Reiseleiter holt Sie am Morgen von Tag 1 in Christchurch (Central City) ab. Das macht Ihre individuelle Anreise spätestens am Vorabend notwendig. Am Tag 7 endet die Reise in Queenstown am frühen Abend - daher sollten geplante Inlandsflüge nicht vor 19 Uhr starten. Die Abreise mit internationalen Flügen am gleichen Tag ist nicht zu empfehlen. Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung von Zusatznächten behilflich.

Übernachtung:
Hüttenübernachtung Tag 1 und 2: Die einfache Rex Simpson Hut ist eine private Backcountry-Hütte auf dem Gelände der Mt Gerald Station. In der Gemeinschaftsunterkunft mit mehreren Schlafplätzen können bis zu 12 Gäste und 2 Guides übernachten. Einzelzimmer stehen nicht zur Verfügung. Es gibt keine Duschen und die Toilette ist ein Plumpsklo mit Aussicht. Die Hütte ist komplett ausgestattet mit einem Kocher, Brennholz, Gas und Solarbeleuchtung. Schlafsäcke, Kissen und Matratzen sind in der Hütte vorhanden; Laken und Kissenbezüge werden auf jeder Reise bereitgestellt.

Ausrüstung:
Für die ersten beiden Übernachtungen in der Hütte brauchen Sie nicht Ihr gesamtes Gepäck mitzunehmen und auch während der Wanderungen an den anderen Tagen kann das Begleitfahrzeug Ihr restliches Gepäck mitnehmen. Wir empfehlen einen kleinen Rucksack mit ausreichend Volumen für Wechselkleidung und persönliche Ausrüstung, der für das Wandern in alpiner Umgebung geeignet ist.
Wanderstöcke werden empfohlen, sind aber nicht unbedingt erforderlich.
Bitte bringen Sie Ihre eigene Trinkflasche oder Trinksystem mit.
Bei Bedarf können wir kleine Rucksäcke und Wanderstöcke zur Verfügung stellen.

Anspruch:
Voraussetzung für diese Reise sind Flexibilität, Bereitschaft auf Komfort zu verzichten, ausgeprägte Kondition und Ausdauer sowie Trittsicherheit auf unterschiedlich beschaffenem Gelände. Während ein Teil dieser Route auf befestigten Wegen verläuft, gibt es auch einige Abschnitte, bei denen die Wanderungen über unbefestigtes Geröll- und Tussockgelände führen. Ein Teil der Wanderungen besteht aus Anstiegen, ohne dass man einem ausgetretenen Pfad folgen kann. Das Gefühl der Abgeschiedenheit und Wildnis ist ein wesentliches Merkmal dieser Reise. Damit Sie diese Reise genießen können, empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich auf unebenem Gelände sicher bewegen können und in der Lage sind mehrere Stunden am Stück zu wandern und es genießen für längere Zeit bergauf - mitunter steilen Abschnitten - zu gehen.
Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern. Die im Programm angegebenen Zeiten und Höhenunterschiede gelten nur als grobe Richtlinie.

Alleinreisende und private Gruppenreisen:
Wenn Sie allein reisen, können Sie eine Unterkunft mit einem anderen Reisenden desselben Geschlechts teilen. Wenn sich keine andere/r Reiseteilnehmer finden, stellen wir Ihnen ohne Aufpreis ein Einzelzimmer zur Verfügung. Wenn Sie es vorziehen nicht zu teilen, ist ein Einzelzimmerzuschlag zu zahlen, damit wir Ihnen Ihr eigenes Zimmer garantieren können. Für die ersten beiden Nächte während der Hüttenübernachtung ist kein Einzelzimmer verfügbar.
Private Gruppenreisen zu zusätzlichen Terminen sind auf Anfrage möglich.

Verpflegung:
Über den Tag verpflegen wir uns auf den Wanderungen mit verschiedenen Kleinigkeiten wie Snacks, Obst, Wraps, Proteinmix oder süßen Leckereien. Liegen tagsüber Ortschaften auf der Reiseroute, dann stärken wir uns vor Ort mit einer kleinen Mahlzeit oder gehen in eine Bäckerei oder ein Café, wo Sie etwas Süßes, Herzhaftes und ein Getränk bestellen können.

F = Frühstück, M = Mittagsimbiss oder Lunchpaket mit Snacks während der Wanderungen, A = Abendessen

Programm

1. Tag: Christchurch – Rex Simpson Hut

Am Morgen verlassen wir Christchurch nach Süden durch die Canterbury Plains und erreichen landeinwärts den magischen Lake Tekapo mit seiner strahlend-türkisblauen Farbe. Nach dem Lunch fahren wir entlang des Tekapo-Seeufers zur Mt Gerald Station und steigen dort mit atemberaubenden Blicken über den See und in die hügelige Tussocklandschaft 3-4 Stunden zur Rex Simpson Hut auf. Zur Dämmerung genießen wir den Sonnenuntergang hinter den Bergsilhouetten und entdecken mehr und mehr den sternenübersäten Himmel - einem der klarsten und dunkelsten in der südlichen Hemisphäre. Der Guide bereitet ein zünftiges Abendessen vor. (M, A)
Fahrstrecke: Christchurch – Fairlie – Lake Tekapo, 260 km
Wanderung: Gehzeit 3-4 Std., ▲ 550m
Übernachtung: Rex Simpson Hut. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Hüttenübernachtung.

2. Tag: Snake Ridge und Beuzenberg Peak

Nach dem Frühstück wandern wir von der Hütte den gewundenen, breiten Bergrücken der Snake Ridge hinauf. Allmählich gewinnt der Track an Höhe und uns begleiten atemberaubende Ausblicke auf Lake Tekapo und die Südalpen mit den markanten Ostwänden von Mt. Cook und Tasman. Der Aufstieg bis zum Gipfel vom Beuzenberg Peak, 2.070 m, ist eine lohnende Tour, die auch die meisten Fernwanderer des 3.000 km langen Te Araroa durch ganz Neuseeland als einen der Höhepunkte bezeichnen. Wir kehren im Kontrast des Nachmittagslichts auf den goldenen Tussockhängen mit dem türkisfarbenen Wasser des Lake Tekapo im Hintergrund zur Hütte zurück, wo eine weitere deftige Mahlzeit und ein spektakulärer Sonnenuntergang auf uns wartet, falls das Wetter mitspielt. (F, M, A)
Wanderung: Gehzeit 6-8 Std., ▲ 770m ▼ 770m
Übernachtung: Rex Simpson Hut. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Hüttenübernachtung.

3. Tag: Rex Simpson Hut – Aoraki/Mount Cook Village

Heute nehmen wir Abschied von der surrealen Umgebung am Lake Tekapo. Nach der Wanderung von der Hütte zurück zum Ausgangspunkt und einem Stopp in Tekapo machen wir uns auf den Weg nach Aoraki/Mt Cook Village. Am Nachmittag können wir aus einer Reihe von kurzen Wanderungen in der Umgebung wählen, je nach Wetterbedingungen und Fitness vom Vortag. Mt Sebastopol und seine Red Tarns am Fuße sind ebenso beliebt wie die Tour ins gletschergeformte Hooker Valley durch eine alpine Berglandschaft, wie man sie aus Bilderbüchern kennt. Die Unterkunft für die heutige Nacht befindet sich im Aoraki/Mt Cook Village. (F, M, A)
Fahrstrecke: Lake Tekapo – Mt Cook Village, 130 km
Wanderungen: Gehzeit insgesamt bis zu 4-5 Std., Lake Tekapo: Rex Simpson Hut Straßenende ▼ 550m, Mt Cook: z.B. Hooker Valley ▲ 170m ▼ 170m oder Red Tarns Mt Sebastopol ▲ 350m ▼ 350m
Übernachtung: Aoraki/Mt Cook Village, z.B. Mt Cook Lodge and Motels.

4. Tag: Aoraki/Mount Cook Village

Heute können wir den gesamten Tag in die Gebirgslandschaft um Aoraki/Mount Cook eintauchen und die mächtigen Gipfel des Nationalparks aus einer anderen Perspektive bestaunen. Wir steigen über zahllose Stufen zu den fotogenen Sealy Tarns auf und haben von hier aus eine herrliche Aussicht auf die benachbarten Täler, die Mt Cook Range und die Gletscherwand von Mt Sefton. Jetzt wird der Anspruch der Route kniffliger. Der Aufstiegspfad ist weniger eindeutig und stellenweise etwas felsig, und je höher wir kommen, desto mehr wechselt die alpine Vegetation zur kargen Geröll- und Felslandschaft. Der Anstieg zur Kammlinie führt schließlich über einen steilen, kräftezehrenden Geröllhang. Das letzte, flachere Stück zur Hütte ist mit Stäben markiert und erfordert mitunter ein wenig Hüpfen von einem Felsblock zum anderen. Die Mueller Hut als Ziel der Wanderung mit Panoramablick auf die ganze Schönheit der Berge befindet sich auf einer Höhe von 1.800 m – die alpine, steile Kraxelei hinauf zur Hütte knackt damit insgesamt die 1.000-m-Anstiegsmarke. Nach ausgiebiger Pause treten wir den bekannten Weg zurück ins Tal an. Eine zweite Nacht im Mount Cook Village bietet die nächste Gelegenheit, die Gebirgsketten im satten Licht des Sonnenuntergangs und später den unglaublichen Sternenhimmel zu bewundern. (F, M, A)
Wanderung: Gehzeit 6-8 Std., ▲ 1.000m ▼ 1.000m
Übernachtung: Aoraki/Mt Cook Village, z.B. Mt Cook Lodge and Motels.

5. Tag: Aoraki/Mount Cook Village – Wanaka

Heute Morgen gibt es die Gelegenheit für eine letzten kurze Wanderung im Aoraki/Mount Cook Nationalpark. Die Auswahl hängt von den bisherigen Touren der beiden vergangenen Tage ab, z. B. ist eine Wanderung im Hooker Valley oder eine Stippvisite zum Tasman Glacier Aussichtspunkt möglich. Wir verlassen das Mackenzie-Becken und fahren über den eindrucksvollen Lindis Pass nach Wanaka, wo wir eine Mittagspause einlegen. Der Nachmittag im beschaulichen Ort mit romantischen Uferabschnitten am Lake Wanaka steht zur entspannten Erkundung in Eigenregie zur Verfügung, nachdem Sie ein paar Tage lang viel gewandert sind. Alternativ fahren wir Sie zu einer nahegelegenen kurzen Wanderung. (F, M)
Fahrstrecke: Mt Cook Village Wanaka, 200 km
Wanderung: Gehzeit bis zu 3 Std., z.B. Hooker Valley ▲ 170m ▼ 170m oder Tasman Glacier View Track ▲ 80m ▼ 80m
Übernachtung: Wanaka, z.B. Manuka Crescent Motel oder Wanaka Heights Motel.

6. Tag: Wanaka – Rob Roy Glacier Walk – Wanaka

Nach dem Frühstück fahren wir eine Stunde lang über holprige, unbefestigte Straße zum Start des Rob Roy Glacier Track. Der Wanderweg führt in den Mount Aspiring Nationalpark und folgt nach einer eindrucksvollen Hängebrücke der Schlucht des tosenden Rob Roy Stream durch Südbuchenwälder und einem üppigen Unterholz aus Farnen und Moosen. An der Baumgrenze weicht der Wald der alpinen Vegetation und bietet spektakuläre Ausblicke auf den mächtigen Hängegletscher unterhalb von Mt Rob Roy. Der Anblick des riesigen Felsamphitheaters mit herabstürzenden Wasserfällen ist einer der unvergesslichen Momente einer Neuseelandreise. (F, M, A)
Fahrstrecke: Wanaka – Raspberry Creek Carpark – Wanaka, 100 km
Wanderung: Gehzeit 3-4 Std., 11km, ▲ 400m ▼ 400m
Übernachtung: Wanaka, z.B. Manuka Crescent Motel oder Wanaka Heights Motel.

7. Tag: Wanaka – Queenstown, Ben Lomond

Der letzte Tag dieser Reise wird für viele ein Höhepunkt sein, denn wir fahren über die Crown Range von Wanaka nach Queenstown und wandern hinauf in die außergewöhnlichen subalpine Umgebung des Ben Lomond (1748 m). Von hier aus haben wir einen atemberaubenden Blick auf den Lake Wakatipu, die entfernten Remarkables und Richardson Ranges und auf die Berge und Täler, die wir in den letzten Tagen erkundet haben. Wir steigen vom Ben Lomond Saddle ab, bis wir die Skyline Gondola erreichen, mit der wir schnell nach Queenstown hinuntergleiten und abschließend einen kurzen Spaziergang in die Stadt unternehmen können. (F, M)
Fahrstrecke: Wanaka – Queenstown, 70 km
Wanderung: höchster Punkt Ben Lomond Saddle: Gehzeit 5-6 Std., 14km, ▲ 1.000m ▼ 650m;
optional Aufstieg vom Sattel bis zum Ben Lomond Gipfel: Gehzeit 6-8 Std., 17km, ▲ 1.400m ▼ 1.050m

Leistungen

  • englischsprachige, erfahrene Reiseleitung, gleichzeitig Fahrer
  • 4 Übernachtungen in Hotels/Motels, Zimmer mit DU/WC
  • 2 Übernachtungen in einfacher, privater Berghütte (Gemeinschaftsunterkunft mit insgesamt 12 Schlafplätzen / kein Bad / nur Trockentoilette)
  • 6 x Frühstück, 7 x Mittagsimbiss oder Snacks während der Wanderungen, 5 x Abendessen
  • Transporte während der Reise
  • Rucksäcke und Trekkingstöcke (auf Anfrage, bitte bei Buchung angeben)
  • Skyline Gondola Seilbahnabfahrt nach Queenstown
  • Konzessionsgebühren an das Department of Conservation (DOC)

Leistungen, nicht inkludiert

  • Anreise nach Christchurch und Abreise von Queenstown
  • Transfers in Christchurch und Queenstown
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke (außer zum Frühstück)
  • Nicht erwähnte optionale Aktivitäten
  • Persönliche Kosten (z.B. Telefonate, Internet, Waschen, Souvenirs etc.)
  • Trinkgelder

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 4 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 12 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 28 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Neuseeland

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Gesundheitsbestimmungen für Neuseeland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke