logo wandern.de

Wachau: Geführte Wanderung im österreichischen Weinviertel

Highlights
  • Wandern auf leichten Pfaden von Krems nach Melk
  • Marillen, Wein und steile Hänge direkt an der Donau

In der Wachau ist die Donau noch ein Stück schöner als anderswo. Das sanfte Klima und die steilen Hänge sind ideal für den Wein- und Obstanbau. Die wohl besten Weine Österreichs kommen aus der Wachau und natürlich darf man die köstlichen Marillen nicht vergessen. Abwechslungsreiche, geführte Wandertouren führen vorbei an schroffen Felsen, über sanfte Hügel und durch duftende Weinberge. Besonders schön und einladend sind die kleinen Ortschaften in der Wachau. Die Wachau ist ein Genuss pur.

Reisenummer: E1 8 Tage € 870,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Individuelle Anreise nach Krems/Stein.

2. Tag

Krems - Dürnstein
Hoch hinauf geht’s in die Weinberge und zur Ruine in Dürnstein. Die Weinberge beginnen direkt an der Stadtgrenze und von oben blicken Sie auf die blaue Donau, die Stadt Krems und auf das eindrucksvolle Kloster Göttweig. Über eine Hügelkette wandern Sie zur Ruine Dürnstein und anschließend in den Ort Dürnstein.
Gehzeit ca. 4,5 Stunden, +/- 380 Höhenmeter, ca. 12 km

3. Tag

Dürnstein - Weißenkirchen
In Dürnstein nehmen Sie die Fähre hinüber nach Rossatz. Anschließend geht’s vorbei am größten Marillenanbaugebiet in Österreich hinauf auf alten Fahrwegen zum Seekopf. Sagenhafter Rundblick bis in die Alpen wartet auf Sie. Alternativ können Sie auch entlang der Donau durch die Obstgärten zur Fähre wandern. In Weißenkirchen folgen Sie dem Weinwanderweg durch die Weinberge.
Gehzeit ca. 5 Stunden (Variante 4 Stunden), +/- 540 Höhenmeter, ca. 11,5 km (Variante 9,5 km)

4. Tag

Ruhetag in Weißenkirchen
Umgeben von sonnigen Rebenhügeln und eingeengt zwischen der Donau und grünen Wäldern erhebt sich die mächtige gotische Pfarrkirche von Weißenkirchen. Mit den Winzerdörfern Joching, Wösendorf und St. Michael bildet Weißenkirchen in Harmonie die größte Weinanbaugemeinde der Wachau. Unser Ort ist der Ursprung der Rieslingrebe. Zur Unterhaltung stehen Ihnen Museen, Weinheurige, Wanderweg oder natürlich auch die Ausflugsschiffe der Donau zur Verfügung.

5. Tag

Weißenkirchen – Spitz
Der Weinweg führt Sie hinaus aus Weißenkirchen, vorbei an kleinen Kellergassen zum Anstieg hinauf zum Seiber. Durch den Wald geht’s anfangs steil zur Buschandlwand, wo eine Aussichtswarte einen grandiosen Rundblick garantiert. Alternativ wandern Sie durch die Weinberge in den berühmten Weinort Spitz an der Donau.
Gehzeit ca. 5 Stunden (Variante 4 Stunden), +/- 550 Höhenmeter, ca. 12 km (Variante 10,5 km)

6. Tag

Spitz - Ruine der Raubritter zu Aggsbach - Melk
Mit der Fähre über die Donau nach Maria Langegg, wo Sie der Jakobsweg direkt zur Ruine Aggsbach bringt. Die Besichtigung der Burg mit wunderbaren Aussichtstürmen und Einkehrmöglichkeiten sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Talwärts nach Aggsbach, wo Sie mit dem Bus nach Melk fahren.
Gehzeit ca. 5,5 Stunden (Variante 4,5 Stunden), +/- 680 Höhenmeter, ca. 15,5 km (Variante 12,5 km)

7. Tag

Melk – Krems - Die wohl schönste Flussfahrt an der Donau
In Melk sollten Sie sich unbedingt das Stift mit seinen Gärten ansehen. Dann aufs Schiff - genießen Sie die Fahrt mit Ihren Höhepunkten Spitz, Dürnstein und Krems.

8. Tag

Individuelle Abreise

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in 3* - 4*-Hotels
  • 7 x Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Schifffahrt Melk – Krems
  • Routenbuch pro Zimmer

Extras: Fährfahrten, Öffentlicher Bus Aggsdorf – Melk

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Reisecharakter: Sie gehen vorwiegend auf Forstwegen und abschnittsweise auf Wanderpfaden. Die Anstiege zu den Aussichtswarten sind teilweise steil und verlangen nach Trittsicherheit. Alternative Wanderungen werden angeboten. Wunderbare Kombination aus Natur, Sehenswürdigkeiten und Genuss! Abendessen: Können Sie in den gebuchten Hotels oder in den umliegenden Restaurants oder Weinlokalen!

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Österreich

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Österreich

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
21.09.2019 - 28.09.2019 € 870,- € 995,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Hotel.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 4 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 10% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr