logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Wandern in Schwerin

Die Nähe zur Ostsee sowie die Schweriner Seen schaffen in Schwerin ein ausgezeichnetes Terrain zum Aktivsein in der Natur. Nicht nur ein Badeurlaub bietet sich hier somit an, denn auch zum Wandern eignet sich Schwerin hervorragend. Als Ziele für Wanderungen im Stadtgebiet erfreuen sich die Seen, wie zum Beispiel der Schweriner Innensee, großer Beliebtheit.

Das Schweriner Schloss ist ein absolutes Muss für Besucher der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und zudem ein lohnendes Ziel zum Wandern in Schwerin, denn es liegt auf einer Insel im Schweriner See und somit in bezaubernder Lage. Etwas außerhalb und direkt an der Ostsee befindet sich der Klützer Winkel, der einen reizvollen Naturraum darstellt.

Wandern in Schwerin im Klützer Winkel

Für Wanderreisende in Schwerin lohnt sich ein Ausflug in den Klützer Winkel auf jeden Fall. Spaziergänge entlang der Ostsee sind hier ebenso wie Touren durch den sagenhaften Klützer Wald möglich. Schon Kaiser Barbarossa wusste das Waldgebiet sehr zu schätzen, wobei dies vor allem auf der Holznutzung beruhte. So ist es nicht verwunderlich, dass heute nur noch ein kleiner Teil des ursprünglichen Waldgebietes erhalten ist. Ausreichend Möglichkeiten für abwechslungsreiche Waldspaziergänge existieren aber dennoch nach wie vor im Klützer Winkel.

Wanderungen im Klützer Winkel sind zudem hervorragende Gelegenheiten, um die Region rund um Schwerin kennenzulernen. Neben den Städten und Ortschaften Klütz, Boltenhagen, Dassow, Damshagen, Warnow, Kalkhorst und Roggenstorf sind der Wohlenberger Wiek und der Dassower See geeignete Ziele zum Wandern. Als höchste Erhebungen des Gebietes sind der Heideberg sowie der Hohe Schönberg immer eine Wanderung wert und können mit herrlichen Panoramen aufwarten.

Wandern in Schwerin rund um die Schweriner Seen

Zahllose Wanderwege schlängeln sich durch die Schweriner Seenlandschaft, die Naturliebhaber rasch in ihren Bann zieht. Die artenreiche Flora und Fauna ist kennzeichnend für die Gewässer, die unter anderem Regenbogenforellen, Rotaugen, Brassen und Flussbarsche beheimatet. Seerosenfelder verleihen den Seen einen besonderen Charakter und sind nicht nur schön anzusehen, denn sie erfüllen auch einen ganz praktischen Zweck, indem sie Raubfischen auf der Jagd Deckung bieten.

Die Schweriner Seen prägen das Erscheinungsbild von Schwerin. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das Schweriner Schloss, das mit einer mehr als tausendjährigen Geschichte aufwarten kann und heute den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern beherbergt. Wer Schwerin beim Wandern erleben will, muss die Schlossinsel mit dem imposanten Schweriner Schloss besuchen und kann dies hervorragend mit einer Wanderung rund um die Schweriner Seen verbinden.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke