logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Alpenüberquerung E5: Geführte Wanderreise mit Gepäcktransport

©NatureQualityPicture/fotolia.com Alpenüberquerung E5 von Oberstdorf nach Meran mit Gepäcktransport! Schatten
  • Allgäuer und Lechtaler Alpen, Gletscherwelt der Ötztaler Alpen, Schnalstal
  • Die komfortablere Variante von Tal zu Tal

Der Traum zu Fuß die Alpen zu überqueren lässt auch Dich nicht mehr los. Du möchtest aber auf Komfort nicht verzichten, keinen schweren Ruchsack tragen oder scheust die Übernachtungen in Berghütten. Dann ist diese Variante der Alpenüberquerung auf den Spuren des E5 die richtige Alternative. Der Weg über die Alpen führt Dich auch bei dieser Routenführung von Nord nach Süd zunächst durch die Allgäuer und Lechtaler Alpen, durch die Gletscherwelt der Ötztaler Alpen. Über den Similaunpass geht es dann zum Schluss hinunter ins zauberhafte Schnalstal, der Heimat von Reinhold Messner. Den letzen Abend genießen wir in der malerischen Stadt Meran und lassen die Tour im mediterranen Klima der Alpenstadt ausklingen. Dem großen Erlebnis E5 vom Kleinwalsertal nach Meran steht so nichts mehr im Wege.

Reisenummer: z440 6 Tage € 1.285,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin Preis
10.06.2023 - 15.06.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
17.06.2023 - 22.06.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
24.06.2023 - 29.06.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.07.2023 - 06.07.2023 - nur noch wenige Plätze verfügbar € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
08.07.2023 - 13.07.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
15.07.2023 - 20.07.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
22.07.2023 - 27.07.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
29.07.2023 - 03.08.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
05.08.2023 - 10.08.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
12.08.2023 - 17.08.2023 - nur noch wenige Plätze verfügbar € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
19.08.2023 - 24.08.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
26.08.2023 - 31.08.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
02.09.2023 - 07.09.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.09.2023 - 14.09.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
16.09.2023 - 21.09.2023 € 1.285,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 11 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag

Hirschegg - Bärgundtal - Hochalppass - Hochkrumbach / Hotel Adler oder Hotel Jägeralpe
Start um 10 Uhr. Zunächst nehmen wir den Bus bis ins kleine Örtchen Baad am Ende des Kleinwalsertals. Von hier aus starten wir mit unserer Wanderung durch das romantische Bärgundtal auf gemütlichem, leicht ansteigendem Weg. Bald wird der Weg steiler und steigen über die Baumgrenze hinaus. Auf dem Hochalppass haben wir erstmals einen traumhaften Weitblick. Von hier aus steigen wir Richtung Hochkrumbach ab und erreichen unser erstes Etappenziel, das Hotel Jägeralpe. Wer möchte kann sich in der Wellness-Abteilung entspannen.
Höhenunterschied: bergauf 800m | bergab 200 , Gehzeit: 4 Std.

2. Tag

Kaisertal - Kaiserjochhaus - Pettneu  - St. Anton / Der Steinbock
MIt dem Bus fahren wir zunächst bis zur Haltestelle Kaisertal. Hier starten wir unseren Aufstieg bis zum Kaiserjochhaus. Der Ausblick auf die Lechtaler Alpen begleitet uns beim Abstieg nach Pettneu. Von hier aus fahren wir mit dem Taxi nach St. Anton, wo wir die heutige Nacht verbringen.
Höhenunterschied: bergauf 1000m | bergab 1200 m, Gehzeit: 6 Std.

3. Tag

Zams - Venet - Wenns - Mittelberg, Pitztal / Haus Bergheim
Nachdem uns das Taxi nach Zams gebracht hat, fahren wir zunächst mit der Seilbahn zur Bergstation Venetberg von wo aus wir mit unserer heutigen Wanderung über die Goggelsalm bis zur Larcheralm (1.814 m) starten. Nach einer kurzen Pause erfolgt der Abstieg bis nach Winkel bei Wenns über den alten Almweg. Mit dem Bus fahren wir ins Pitztal. Je nach Wetter passen wir die Route den Bedingungen entsprechend an.
Höhenunterschied: bergauf 400m | bergab 1300 m, Gehzeit: 4 Std.

4. Tag

Braunschweigerhütte - Pitztaler Jöchl - Sölden Gletscher - Vent / Hotel Similaun
Von Mittelberg, an der Gletscherstube vorbei, starten wir unseren Aufstieg zur Braunschweigerhütte, die auf 2.759 m liegt. Bei einer Rast stärken wir uns für den noch bevor stehenden Aufstieg zum Pitztalerjöchel (2.995 m). Bevor wir über den Rettenbachferner absteigen, genießen wir den Blick in die Ötztaler Berge. Von der Gletscherbahn-Talstation bringt uns das Taxi hinunter nach Vent.
Höhenunterschied: bergauf 1400m | bergab 400 m, Gehzeit: 7 Std.

5. Tag

Martin-Busch-Hütte - Similaun Hütte - Meran, z.B. City Hotel Merano
Nach dem Frühstück marschieren wir auf einem gemütlichen, leicht ansteigenden Weg zur Martin Busch Hütte. Hier stärken wir uns für den letzten Anstieg hinauf zur Similaunhütte auf 3.018 m. Am höchsten Punkt des heutigen Tages angekommen tanken wir noch einmal Kraft für den Abstieg in das Schnalstal. Dort erwartet uns schon ein Taxitransfer, der uns nach Meran bringt. Den Abend lassen wir gemütlich in der Wärme der mediterranen Alpenstadt ausklingen.
Höhenunterschied: bergauf 1100 m bergab 1200 m, Gehzeit: 7 Std.

6. Tag

Rückreise nach Hirschegg
Heimreise ins Kleinwalsertal nach Hirschegg.

Leistungen

  • Bergführer
  • 5 x Übernachtung in Hotels/Berggasthöfen im DZ oder Mehrbettzimmer
  • 5 x Halbpension
  • Transfers
  • Seilbahnfahrt
  • täglicher Gepäcktransport (1 handliches Gepäckstück max. 10 kg)
  • Rücktransfer
  • kostenfreier Parkplatz - Zuweisung bei Tourenstart

Optionen

  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Voraussetzungen:

Kondition: Auf- und Abstiege bis zu 1.200 Höhenmeter. Gehzeit zwischen 6 und 8 Stunden (größere Pausen nach etwa 2 Stunden Gehzeit), abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe.

Technik: Du wanderst überwiegend auf mittelschweren Bergwegen. Die Beschaffenheit der Wege kann felsig und auch verblockt sein. Abhängig von der Witterung und der Schneelage in den Bergen kann es rutschig sein. Vereinzelt gibt es Passagen, die mit Drahtseilen abgesichert sind. Für diese Touren solltest Du bereits Erfahrung im Wandern haben, trittsicher (sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestigten Wegen) und schwindelfrei sein.

Wichtig: An Terminen im Juni bzw. Ende September kann/muss verstärkt mit Schneefall gerechnet werden. Diese Touren werden unverändert durchgeführt, erfordern jedoch etwas mehr Kondition.

Unterbringung:
Diese Tour ist eine Komforttour, d. h. Sie sind in Pensionen oder in Hotels untergebracht. In der Regel sind es Doppelzimmer, in Ausnahmefällen auch Dreibettzimmer oder Appartements mit zwei Schlafzimmern und einem gemeinsamen Badezimmer. Einzelzimmer können nur kurzfristig bei Verfügbarkeit gegen einen Aufpreis vergeben werden (kann nur direkt vor Ort angefragt werden). Leider können wir nicht immer für jedes Einzelzimmer ein eigenes Bad garantieren.

Verpflegung:
In den Unterkünften werden wir reichhaltig (Halbpension) verköstigt. Es ist auch vegetarische Verpflegung möglich (bitte bei Buchung, spätestens zwei Wochen vor Tourenstart angeben). Unterwegs haben wir oftmals einladende Einkehrmöglichkeiten oder Sie können sich am Morgen ein Lunchpaket (kostenpflichtig) zusammenstellen lassen. Deshalb reicht es aus, wenn Sie für den Tourenstart genügend zu Trinken und einen kleinen Snack (Energieriegel) für zwischendurch mitnehmen. An den folgenden Wandertagen informiert Sie Ihr Guide.

Anreise:
Der Treffpunkt zu Deiner Tour ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb des Kleinwalsertals gut und einfach zu erreichen. Wenn Du bereits am Vortag anreist und eine Unterkunft im Kleinwalsertal beziehst, kannst Du von dort aus bequem mit dem Bus zum Treffpunkt kommen.

PKW: Mit dem Auto von Kempten (Allgäu) auf der B 19 bis Oberstdorf - Kreisverkehr rechts Richtung Kleinwalsertal B 12 - Straßenverlauf folgend bis Hirschegg/gegenüber dem Walserhaus/Tourismusamt.

Bahn und Bus: Bahnverbindungen nach Oberstdorf mit Anschluss an das öffentliche Busnetz Linie 1 nach Hirschegg Haltestelle Walserhaus.

Flughäfen: Der nächstgelegene Flughafen liegt in Memmingen, dann Friedrichshafen und München. Von allen bestehen gute Bahnverbindungen nach Oberstdorf.

Zimmervermittlung bei vorzeitiger Anreise:
Kleinwalsertal Tourismus
Tel.: 43-5517-5114-0
www.kleinwalsertal.com

Bewertungen

10 Bewertungen

4.50 von 5 Punkten von Schwarz Josef am 28.07.2022
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Tolle Wege sehr guter Führer Traumwetter gute Organisation


5.00 von 5 Punkten von Sybille am 22.07.2022
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Da ich Alleine unterwegs war, fand ich diese Art von Wandern ganz besonders gut. Meine Wandergruppe um Reiseleiter Frank war super zusammengestellt. Ich kann nichts negatives sagen. Der Guide Frank hat sich sehr um uns gekümmert. Hat uns nicht nicht nur geführt, sondern auch geschichtliches und aus der Natur erzählt. Es war alles vom Besten und super gut organisiert. Ich würde jeden, der gerne wandert, diese Reise einmal empfehlen. Jemand, der diesen E5 wandern möchte, sollte Gesund sein, eine gewisse Ausdauer und Kondition haben. Vielleicht mache ich nächstes Jahr diese Tour noch einmal. Es war wunderschön anstrengend. LG Silke Sybille


5.00 von 5 Punkten von Andi aus Augsburg am 01.07.2022
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Die Tage waren optimal um total abzuschalten. Ich musste mich um nichts kümmern und konnte die Tour unbeschwert genießen.


5.00 von 5 Punkten von Buchardt am 17.09.2021
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Ich war rundum zufrieden. Es war alles toll organisiert. Der Bergführer war sehr sympathisch und absolut verantwortungsbewusst. Die Unterkünfte waren zum größten Teil komfortabel . Sie waren alle sauber.Ich kann die Tour auf jeden Fall empfehlen.


5.00 von 5 Punkten von B.J. am 02.07.2021
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Die professionelle Planung und Durchführung verdienen ein besonderses Lob. Hierbei ist der Bergführer besonders hervorzuheben.


4.00 von 5 Punkten von Lissner,Frank am 17.09.2020
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Diese Tour war aus meiner Sicht sehr gut vorbereitet und Organisiert.
Wanderführern hat sich sehr gut eingebracht und vieles Erklärt und hat sich der Gruppe angepasst.
Ich würde die Wandertour E5 so auf alle fälle weiter empfehlen .
Dei Parkplätze waren aus meiner Sicht vielleicht zu weit vom Tourismusforum entfernt.Hier wäre eine örtliche Nähe besser gewesen.


4.25 von 5 Punkten von Jürgen B am 19.09.2019
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

5.00 von 5 Punkten von R. W. am 12.07.2019
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

5.00 von 5 Punkten von Pat am 11.10.2018
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Einfach perfekt, ein unvergessliches Erlebnis! Danke liebes Team von Wandern.de!


5.00 von 5 Punkten von HS am 11.09.2018
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Einreisebestimmungen für Österreich

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Gesundheitsbestimmungen für Österreich

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Larapinta Trek

Am kommenden Dienstag erscheint unser aktueller Newsletter mit dem Thema: "Jakobswege 2023" -  Interessiert?