logo wandern.de

Via de la Plata: 1. Etappe Sevilla - Cáceres individuell wandern

Highlights
  • 1. Etappe: Von Sevilla in Andalusien nach Cáceres in der Region Extremadura
  • Pilgerwandern auf der Silberstraße - der Via de la Plata - ca. 290 km Teilstück

Die 1. Etappe auf dem Pilgerweg der Vía de la Plata führt von der pulsierenden Metropole Sevilla nach Caceres. Etwa 290 km beträgt die Länge dieser Teilstrecke. Sie pilgerwandern individuell und übernachten in vorgebuchten Unterkünften. Sie haben die Möglichkeit einen Gepäcktransfer für die gesamte Pilgeretappe hinzu zu buchen.

Reisenummer: ind 537 15 Tage ab € 865,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Ankunft in Sevilla. 
Übernachtung in Sevilla.

2. Tag

Sevilla – Guillena (Wanderstrecke ca. 23 km)
Nach einem kurzen Rundgang durch die Altstadt von Sevilla wandern Sie durch Triana und können die “Kapelle del Cachorro" (Sitz der bekanntesten Brüderschaft der Semana Santa) besichtigen. Weiter gehen Sie nach Santiponce, gebaut auf einer römischen Stadt. Sie sehen das Zisterzienserkloster San Isidoro del Campo und die ehemalige römische Stadt Italica. Später kommen Sie nach Guillena.  
Übernachtung in Guillena.

3. Tag

Guillena – Castilblanco de los Arroyos (Wanderstrecke ca. 18 km)
Hier beginnen die andalusischen Weiden und die Eichenwälder in einer wunderschönen Landschaft. Sie wandern mehrere Stunden durch eine beeindruckende Vegetation, sehen Wälder mit Rindern und Eichenfelder. In Castilblanco de los Arroyos können Sie die Barockkirche Divino Salvador besichtigen.
Übernachtung in Castilblanco de los Arroyos. 

4. Tag

Castilblanco – Almaden de la Plata (Wanderstrecke ca. 30 km)
Die heutige Etappe verläuft weiter durch eine schöne Landschaft mit Eichen, Zistrosen und Erdbeerbäumen. Sie sehen auch Pinien- und Eukalyptuswälder. In Almaden de la Plata besuchen Sie die Pfarrkirche aus dem 16. Jhd. Das Rathaus
besteht aus Resten einer arabischen Burg.
Übernachtung in Almaden de la Plata.

5. Tag

Almaden de la Plata – El Real de la Jara (Wanderstrecke ca. 14 km)
Auch heute haben Sie eine schöne Wanderung durch die Natur. Real de la Jara ist der letzte Ort von der Provinz Sevilla. Der Name kommt aus der Zeit der Kath. Könige. Beeindruckend ist die Burg, auch interesant ist die Bartolomäuskirche mit arabischer Prägung.
Übernachtung in El Real de la Jara. 

6. Tag

El Real de la Jara – Monesterio (Wanderstrecke ca. 21 km)
Sie sind schon in der Extremadura und wandern durch eine Landschaft, die von Eichen und Eukalyptus geprägt ist. Monesterio ist die “Curiga” aus der Römerzeit und Sie können hier die Petruskirche aus dem 15. Jh. besichtigen.
Übernachtung in Monesterio.

7. Tag

Monesterio – Fuente de Canos (Wanderstrecke ca. 21 km)
Bei der heutigen Etappe sehen Sie zuerst viele Eichenwälder. Dann wandern Sie durch eine flache Landschft mit Wiesen und Getreide. Fuentes de Cano ist die Heimat von Zurbaran, ein spanischer Maler aus dem 17. Jhd. Sie können das Haus-Museum des Malers und auch die Pfarrkirche besichtigen.
Übernachtung in Fuente de Canos.

8. Tag

Fuentes de Cano - Zafra (Wanderstrecke ca. 26 km)
Sie verlassen die Wälder mit Eichen und wandern durch eine reiche Ebene mit Olivenbäumen, Weinfeldern und Getreide. Zuerst kommen Sie nach Calzadilla de los Barros. Die Pfarrkirche del Salvador besitzt ein schönes Retabel von Antón de Madrid, ein besonderes Beispiel der gotischen Malerei in Extremadura. In Puebla de Sancho Perez können Sie die Stiftskirche Nuestra Señora de Belén besuchen. Sie erreichen Azofra, eine der großartigen Städchen Estremaduras. Bei einem Rundgang können Sie auch Bauwerke wie z.B. die Kirche de la Candelaria und das Rathaus besuchen.
Übernachtung in Zafra.

9. Tag

Zafra – Villafranca de los Barros (Wanderstrecke ca. 21 km)
Getreidefelder und Weinberge begleiten Sie auch heute. Nur den kleinen Ort Los Santos de Maimona sehen Sie auf dem Weg nach Villafranca de Barros.
Übernachtung in Villafranca de los Barros.

10. Tag

Villafranca de los Barros – Almendralejo (Wanderstrecke ca. 22 km)
Auf der heutigen Etappe werden Sie keine Ortschaften zu Gesicht bekommen. Die Wanderung führt durch landwirtschaftliche Felder auf einer römischen Straße.
Übernachtung in Almendralejo. 

11. Tag

Almendralejo – Merida (Wanderstrecke ca. 30 km)
In Torremejia können Sie die Barockkirche la Purisima besichtigen. Dann wandern Sie zu Emerita Augusta (Mérida), “das kleine Rom” und bestaunen die Stadt.
Übernachtung in Merida.

12. Tag

Merida – Alcuesar Wanderung nach Alcuescar (Wanderstrecke ca. 24 km)
Mit dem Taxi fahren Sie nach Carrascalejo. Wanderung über Aljucen und Alcuescar.
Übernachtung in Alcuescar.

13. Tag

Alcuescar - Aldea del Cano (Wanderstrecke ca. 16 km)
Von Alcuescar wandern Sie nach Casas de Don Antonio mit römischer Prägung wie z.B. der alten Steinbrücke. In Aldea del Cano besichtigen Sie die Pfarrkirche mit dem Wachturm.
Übernachtung in Aldea del Cano.

14. Tag

Aldea del Cano - Cáceres (Wanderstrecke ca. 24 km)
In Aldea del Cano hat man früher Tabak, Mais und Wolle angebaut. Durch den Ort Valdesalor kommen Sie nach Cáceres, die “Castra Caecilia”. Stadtrundgang durch die Altstadt mit Besichtigung der Plaza Mayor und der gothischen Kirche San Juan Bautista u.a.
Übernachtung in Cáceres.

15. Tag

Individuelle Abreise 
Selbstverständlich können Sie auch die 2. Etappe auf der Via de la Plata anschließen oder den Aufenthalt noch indiviuell einige Tage verlängern.

Tour-Karte

Pilgerwandern auf der Silberstraße - der Via de la Plata

Leistungen

  • 14 Übernachtungen in Hostals/Hotels und/oder Pensionen
  • Alle Zimmer mit Dusche/Bad und WC
  • Frühstück
  • Taxitransfer am Tag 12 nach Carrascalejo
  • Reiseinformationen
  • Pro Zimmer: Gedruckter Wanderführer "Via de la Plata" aus dem Stein Verlag 
  • deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort, per Telefon erreichbar

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Wanderung ab 1 Person möglich!

Reisetermine: Anreise täglich möglich von Anfang September bis Ende Juni.
(Monate Juli und August nicht möglich)

Gepäckbeförderung auf der gesamten Strecke:
€ 710,-- pauschal für insgesamt bis zu 4 Gepäckstücke a maximal 15 kg
€ 5,- Pilgerpass/Person

Transfermöglichkeiten:

  • Transfer vom Flughafen Sevilla zum Hotel nach Sevilla € 50,--/Fahrt - max. 3 Personen + maximal 3 Koffer
  • Transfer Hotel Caceres zum Flughafen Madrid € 530,--/Fahrt - max. 3 Personen + maximal 3 Koffer

Unterbringung:
Die Unterkünfte sind auf der Silberstraße (Via de la Plata) wie auch auf allen anderen Jakobswegen sehr unterschiedlich, von sehr einfachen Pensionen in kleinen Orten bis zu guten 3* Hotels.
Wir bemühen uns die jeweils beste Unterbringung vor Ort auszuwählen.

Hinweis: Individuelle Verlängerungen (tageweise möglich) - auch ist die Kombination von mehreren Etappen (mit und ohne Zwischenübernachtungen) buchbar - sprechen Sie uns hier doch einfach an.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
01.09.2019 - 30.06.2020 € 865,- € 1.170,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.09.2020 - 30.06.2021 € 865,- € 1.170,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

€ 45,-- pro Person Aufschlag falls nur 1 Person reist

Gepäckbeförderung auf der gesamten Strecke:
€ 710,-- pauschal für insgesamt bis zu 4 Gepäckstücke a maximal 15 kg
€ 5,- Pilgerpass/Person

Transfermöglichkeiten:

  • Transfer vom Flughafen Sevilla zum Hotel nach Sevilla € 50,--/Fahrt - max. 3 Personen + maximal 3 Koffer
  • Transfer Hotel Caceres zum Flughafen Madrid € 530,--/Fahrt - max. 3 Personen + maximal 3 Koffer

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr