logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Königssee-Millstätter See: Wandern ohne Gepäck über die Alpen - individuell

©Elke Hötzel/stock.adobe.com Königssee-Millstätter See: Wandern ohne Gepäck über die Alpen - individuell Schatten
  • Nationalpark Berchtesgaden
  • Glitzernde Kärntner Seenlandschaft

Eindrucksvoll empfängt Sie die Silhouette von König Watzmann am schimmernden Königssee. Von hier aus brechen Sie zu einer eindrucksvollen Alpenüberquerung auf, welche an Abwechslung nur schwer zu übertreffen ist: Im Nationalpark Berchtesgaden wandern Sie durch die Steinberge in den Salzburger Pinzgau und über grüne Weideflächen Richtung eindrucksvolles Gebirgsmassiv des Hochkönigs. Über das grüne Gasteinertal erreichen Sie die mächtige Gebirgskette der Hohen Tauern - Bergwandern wie im Bilderbuch. Ein uralter Passübergang führt Sie schließlich nach Kärnten, wo im Nationalpark Hohe Tauern eindrucksvolle Schluchten den Weg ins Mölltal weisen. Endpunkt der Tour ist der Millstätter See im sonnigen Kärnten.

Reisenummer: ind 803 8 Tage ab € 699,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
26.06.2022 - 27.08.2022 € 789,- € 948,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
28.08.2022 - 17.09.2022 € 699,- € 858,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Kategorie: schöne 3*-Hotels und Gasthöfe

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag

Anreise nach Schönau/Königssee

2. Tag

Schönau/Königssee – Weißbach
Durch den romantischen Zauberwald zum idyllisch gelegenen Hintersee. Umgeben von steil aufragenden Felswänden immer tiefer hinein in den Nationalpark Berchtesgaden, ein ganz besonderes Naturjuwel. Über die Grenze nach Österreich, wo Sie am Almerlebnisweg talwärts an den rauschenden Wasserfällen der Seisenbergklamm vorbei bis nach Weißbach spazieren.
Details: ca. 5,5 Stunden | 18 km | + 500 m - 500 m.

3. Tag

Weißbach – Dienten am Hochkönig
Am Morgen kurzer Transfer nach Maria Alm. Von dort steigen Sie hinauf zu den Pinzgauer Grasbergen, wo Sie eine fantastische Höhenwanderung erwartet: Weitläufige Almlandschaften, urige Holzhütten und zahlreiche Panoramagipfel versprechen einen Wandertag wie im Bilderbuch. Der urtümliche Bergort Dienten am Fuße des majestätischen Hochkönigs ist das Ziel Ihrer heutigen Etappe.
Details: ca. 5 Stunden | 13 km | + 800 m - 750 m.

4. Tag

Dienten am Hochkönig – Bad Gastein
Heute durchwandern Sie das berühmte Gasteinertal. Eingerahmt von wunderbarer Berglandschaft entlang der sanft plätschernden Ache südwärts, das beeindruckende Massiv der Hohen Tauern immer im Blick. Auf dem Gasteiner Höhenweg überqueren Sie tiefe Schluchten und erreichen über abwechslungsreiche Promenadenwege die Thermalquellen des historischen Kurortes Bad Gastein.
Details: ca. 5 Stunden | 15 km | + 750 m - 600 m.

5. Tag

Bad Gastein – Mallnitz
Die heutige Königsetappe Ihrer Alpenüberquerung lässt jedes Wanderherz höherschlagen: Auf einem uralten Saumpfad, der seit Jahrhunderten das reiche Salzburg mit dem sonnigen Kärnten verbindet, erwandern Sie Schritt für Schritt den Nationalpark Hohe Tauern. Durch einzigartige Berglandschaft gelangen Sie immer höher hinauf zum 2.450 m hohen Passübergang „Mallnitzer Tauern“. Gönnen Sie sich eine Rast in der urigen Hagener Hütte, bevor Sie berauscht von unzähligen Gipfelriesen den Abstieg nach Mallnitz beginnen.
Details: ca. 6 Stunden | 17 km | + 850 m - 1.200 m

6. Tag

Mallnitz – Obervellach
Angekommen in einer traumhaften Bergwelt geht es durch das Seebachtal rund um den Stappitzer See, über Ihnen thront der schimmernde Gletscher des Ankogels. Heute gilt es gleich mehrere Schluchten zu passieren, über spektakuläre Steige und hinweg über tosende Wasserfälle begleitet Sie das Rauschen der Wassermassen bis ins malerisch gelegene Mölltal, wo die kleine Nationalparkgemeinde Obervellach als Luftkurort beste Erholung verspricht.
Details: ca. 4,5 Stunden | 18 km | + 150 m - 650 m.

7. Tag

Obervellach – Döbriach am Millstätter See
Kurze Busfahrt südwärts durchs beschauliche Mölltal bis Spittal an der Drau. Der Jakobsweg führt Sie bergauf zum Wolfsberg, über den Millstätter Höhenrücken und vorbei am Naturschutzgebiet Egelsee genussvoll bis an den tiefblauen Millstätter See. Immer am Ufer entlang bis ins heutige Etappenziel, den Urlaubs- und Badeort Döbriach.
Details: ca. 5,5 Stunden | 19 km | + 400 m - 400 m.

8. Tag

Abreise oder Verlängerung

Leistungen

  • Übernachtungen (schöne 3*-Hotels und Gasthöfe)
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Persönliche Toureninformation
  • Transfers gemäß Programm
  • 1 Eintritt Groppensteinschlucht
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer
  • Navigations-App und GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Rücktransfer per Kleinbus nach Schönau/Königssee von Döbriach (nur SA), Kosten pro Person € 85,-, Kosten pro Hund € 19,-. Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.

nicht enthalten:

  • Kurtaxe – soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, ca. € 15,- pro Person

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

ReisecharakterFür die täglichen Wanderungen bis zu 6 Stunden ist eine gute Grundkondition erforderlich. Sie wandern auf abwechslungsreichen Wander- und Bergwegen, teilweise auch auf Schotterstraßen. Meist können Sie die etwas längeren Etappen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln abkürzen. Trittsicherheit ist für einige Abschnitte im Hochgebirge erforderlich. Eine Tour für Liebhaber von idyllischen Almen, tiefen Schluchten und grünblauen Seen in hochalpiner Umgebung.

Reisetermine: Samstags in den unten genannten Zeiträumen

Buchbar ab 1 Person

Ein Hund kann auf Anfrage mitgenommen werden.
Bitte bei Buchung angeben!
Die Kosten für den Hund sind vor Ort in den jeweiligen Unterkünften zu entrichten.
Wichtig: Bitte aktuelle Gesundheits- bzw. Einreisebestimmungen für Ihren Hund rechtzeitig vor Reisebeginn klären. 

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Berchtesgaden und weiter per Bus oder Taxi in kurzer Fahrt nach Schönau/Königssee (ca. 15 Min., je nach Starthotel).
  • Parken: in Hotelnähe öffentlicher Parkplatz für ca. € 5,- pro Tag, bzw. ca. € 30,- pro Woche, keine Vorreservierung.
  • Rückreise zum Königssee per Bahn/Bus in ca. 4 Stunden (3 -4x umsteigen).

Bewertungen

2 Bewertungen

4.25 von 5 Punkten von Alos15 am 13.09.2021
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Besonders gefallen: Beschreibung der Routen, Transfer, abwechslungsreiche Touren


4.00 von 5 Punkten von Familie Panofen am 01.08.2021
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Die Tour hat uns sehr gefallen, verlaufen konnten wir uns dank des guten Materials nicht. Die Unterkünfte waren gut, bei fast allen konnten wir uns auch über ein leckeres Abendessen freuen, so dass wir nicht mehr nach einem Restaurant suchen mussten.

Zu unserem Reisetermin hatten wir in der Beilage eine Info, dass die Überquerung der Hohen Tauern nach Mallnitz aufgrund von Schneefeldern nicht möglich sei. Wir informierten uns vorab über das Tourismusbüro Mallnitz beim Hüttenwirt und bekamen die Info, dass es kein Problem sei, jeden Tag kämen Leute von beiden Seiten. So haben wir diese Etappe dann doch unternommen und genossen. Hier könnte man den Kontakt angeben, so dass sich der Urlauber vor Ort informieren kann und sich nicht alles selbst zusammen suchen muss.

Außerdem haben wir noch (aufgrund von Ortskenntnissen) eine Alternative auf der Strecke Mallnitz - Obervellach gewandert. Von Mallnitz aus durch die Rabischschlucht, die Straße queren, hinauf zum Himmelbauer und wieder runter nach Obervellach. Die Strecke hinauf zum Himmelbauer ist durchaus anstrengend aber wunderschön durch den Wald zu wandern und die Aussicht an der schönen Einkehrmöglichkeit beim Himmelbauer in das Mölltal hinein ein absolutes Highlight. Zurück ins Tal muss man nicht die Straße gehen, dort gibt es einen Wanderweg, der steil hinunter geht und immer wieder die Serpentinenstraße quert - für uns eine schöne, leckere und aussichtsreiche Alternative.

Wir waren mit 2 Hunden unterwegs und auch für sie war alles gut machbar, wir haben nur den Weg hinunter von der Poser Höhe (Gasteinertal) nicht über die steilere Route gemacht, da uns der Hüttenwirt davon abgeraten hat. Dort haben wir den gleichen Weg wieder runter genommen und sind über den Gasteiner Höhenweg weiter nach Bad Gastein gewandert.

Eine schöne Tour, nicht überlaufen und sehr abwechslungsreich!


Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Österreich

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Österreich

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke