logo wandern.de

Nepal: Private Wanderreise durch den Staat im Himalaya

Highlights
  • Kathmandu erleben
  • Wanderung zur World Peace Pagoda

Private Wanderreise: Erleben Sie Nepal in all seinen Facetten: Von Kulturschätzen bis hin zum Dschungel-Abenteuer, von subtropischen Tälern bis in die Ausläufer des Himalaja. Ein Rundum-Einblick in ein faszinierendes Land!

Reisenummer: priv-3007 13 Tage ab € 1.340,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Ankunft in Kathmandu
Ankunft am internationalen Flughafen in Kathmandu. Ihr Fahrer erwartet Sie bereits am Ausgang und begrüßt Sie mit einem Khada (ein traditionelles zeremonielles Tuch, das in der buddhistischen Kultur üblich ist und Reinheit und Mitgefühl symbolisiert).
Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. -/-/-
3 Übernachtungen im Hotel Nepali Ghar

2. Tag

Kathmandu, Swayambhutnah und Patan
Heute besichtigen Sie die Sehenswürdigkeiten von Kathmandu und Swayambhutnath. Im Herzen von Kathmandu liegt der Durbar Square. Die charmante Altstadt bietet mit ihrer traditionellen Architektur eine unvergleichliche Kulisse. Der gesamte Platz wurde 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und besteht aus drei Hauptplätzen, auf denen sich Paläste, Tempel und Innenhöfe befinden. Per Rikscha fahren Sie vom Durbar Square ins Stadtviertel Thamel, wo Sie einen traditionellen Markt besuchen. Sie sehen Swayambhutnah, auch als „Affentempel“ bekannt, den geheimnisvollsten und ältesten Stupa in Kathmandu. Sein in der Sonne glitzerndes goldenes Dach ist schon von Weitem zu sehen. Nur etwa 5 Kilometer südlich von Kathmandu besuchen Sie Patan, Stadt der Künste und eine der drei Königsstädte. Patan beeindruckt mit einer Vielzahl buddhistischer und hinduistischer Tempel und den über 1.000 Bauwerken mit feinsten Holz- und Steinschnitzereien. F/-/-

3. Tag

Mittelalterliche Dörfer im Kathmandu-Tal
Heute sehen Sie die Dörfer Bungamati und Khokana, die im 16. Jhd. oder früher gegründet wurden. In beiden Dörfern können Sie sehr beeindruckende Bauwerke und uralte Tempel entdecken. Khokana, im Norden von Bungamati, ist ein winziges Newari-Dorf, das unter anderem für sein Senföl bekannt ist. Über eine eiserne Hängebrücke gelangen Sie nach Chobar, eines der bedeutendsten und geschichtsträchtigsten Dörfer Nepals. Es beeindruckt seine Besucher vor allem mit dem Adinath Lokeshwor-Tempel, an dessen Mauern Gläubige Metallschalen genagelt haben, um der Gottheit für die erhörten Gebete zu danken.
Im Anschluss geht es weiter in die nur 6km entfernte mittelalterliche Kleinstadt Kirtipur mit ihrer natürlichen Festung. Das Städtchen beeindruckt mit einer Fülle an traditionell nepalesichen Häuser und schönen Tempelplätzen. An klaren Tagen kann man vom südlichen Hügel aus das ganze Kathamandu-Tal sehen und sogar einen Blick auf den Mt. Everest und andere Schneeriesen erhaschen. F/-/-

4. Tag

Von Kathmandu nach Pokhara
Nach dem Frühstück geht es in die Seestadt Pokhara, drittgrößte Stadt Nepals und etwa 200 km westlich von Kathmandu. Drei der zehn höchsten Berge der Welt, darunter der berühmte Annapurna, liegen um die Stadt herum und machen sie zu Nepals beliebtesten Trekkingziel. Es ist ein idealer Ort, um sich zu entspannen, Spaziergänge in den umliegenden Hügeln oder um Trekking-Touren oder Wildwasserrafting zu unternehmen.
Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. F/-/-  
Fahrt: 200km, ca. 6 Std.
3 Übernachtung im Hotel Mt. Kailash

5. Tag

Wanderung um Pokhara
Nach einem kurzen Autotransfer startet Ihre Wanderung zum Dorf Damsadi. Bei klarer Sicht können Sie von einem Aussichtspunkt aus den atemberaubenden Blick auf den Fluss Pardi, die Annapurna-Range und die die Manaslu-Himalaja-Gebirgskette genießen. Weiter leicht bergauf führt der Weg zum Dorf Ambot, wo sich ein weiterer Aussichtspunkt befindet. Von nun an geht es bergab und über eine 224m lange Hängebrücke.
In Pokhara können Sie das “International Mountain Museum“ besuchen, dessen Grundidee es ist, ein Verständnis für die Berge, die hier ansässigen Menschen und Kulturen, die Flora und Fauna und die stolze Geschichte des Bergsteigens zu vermitteln. Nach dem Museumsbesuch geht es wieder zurück zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. F/-/-  
Wanderung: Gehzeit ca. 2 Std. mit leichten Steigungen, einfach

6. Tag

Wanderung zur World Peace Pagoda
Heute fahren Sie nach Khadekhola., von wo aus Sie zur „World Peace Pagoda“, einem riesigen buddhistischen Monument auf einer Hügelkuppe am Südufer des Phewa-Sees, wandern. Von hier oben genießen Sie einen tollen Blick auf Pokhara und die umliegenden Seen. Nach einer Erholungspause wandern Sie bergab zum Phewa-See, den Sie per Boot überqueren. Danach kehren Sie zum Hotel zurück.
Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. F/-/-  
Wanderung: ca. 3-4 Std., teils steil bergauf und bergab, moderat

7. Tag

Von Pokhara nach Chitwan
Fahrt zum Chitwan-Nationalpark. Das 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Schutzgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 Quadratkilometern. Im Park leben 56 Säugetier-, 49 Amphibien- und Reptilien- sowie 525 Vogelarten. Zu den hier lebenden Wildtieren gehören neben Elefanten, Wildhunden, Faultieren, Leoparden und Tigern auch sehr bedrohte Arten wie das Panzernashorn und der bengalische Tiger. In den sumpfigen Bereichen und zahlreichen Seen von Chitwan gibt es ein großes Vorkommen seltener Krokodil- und Fischpopulationen. Am Nachmittag nehmen Sie an einer Jeep-Safari teil. Vielleicht haben Sie Glück, und bekommen eines der seltenen Tiere mit der Kamera eingefangen! F/M/A  
Fahrt: 165 km, ca. 5 Std.
3 Übernachtung im Sapana Village Resort

8. Tag

Dschungel-Ausflug in Chitwan
Frühmorgens besuchen Sie den Nationalpark, und stillen Ihre Abenteuerlust bei einem geführten Spaziergang durch den Dschungel. Pünktlich zum Frühstück treffen Sie wieder in der Lodge ein. Nach dem Frühstück folgt ein ganztägiger Dschungel-Ausflug in Begleitung eines Natur-Guides, während dessen Sie unter anderem Vögel beobachten und Kanu fahren können. Ihr Guide wird Ihnen viele interessante Details zu Flora und Fauna im Chitwan-Nationalpark erzählen. In einem kleinen Dorf erfahren Sie mehr über die Tharu, die indigene Bevölkerung Chitwans und deren Kultur. Die Tharu haben schon immer im Dschungel Chitwans gelebt. Als dieser zum Nationalpark und teils auch zu Ackerland umgewandelt wurde, waren viele gezwungen ihre Heimat zu verlassen oder ihre Lebensweise neuen Gegebenheiten anzupassen. F/M/A

9. Tag

Projektbesuch und Dschungelspaziergang
Vor dem Frühstück steht heute ein geführter Dschungelspaziergang im Morgentau an, um Ihre Sinne zu erfrischen. Danach kehren Sie zum Hotel zurück wo bereits das Frühstück auf Sie wartet. Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Relaxen Sie in der schönen Natur oder lassen Sie sich vom fakultativen Wellness- oder Ausflugsangebot Ihrer Unterkunft inspirieren. Vielleicht möchten Sie bei einer Massage entspannen? Alternativ können Sie z.B. eine Mountainbike-Tour in den Chepang-Hills unternehmen oder bei einem Kochkurs die Geheimnisse der nepalesischen Küche entdecken. Am Nachmittag besuchen Sie ein Projekt Ihrer Lodge. Die Unterkunft ruft immer wieder kleinere und größere Projekte ins Leben, die vor allem als Hilfe zur Selbsthilfe für die Tharu gedacht sind. So werden beispielsweise immer wieder Medizin-Camps organisiert, eine Schule wurde gegründet und Ausbildungsprogramme wurden ins Leben gerufen. F/M/A

10. Tag

Zitadelle von Nuwakot
Heute verlassen Sie Chitwan und fahren nach Nuwakot. Nuwakot liegt etwa 80 km von Kathmandu und 170km von Chitwan entfernt. Auf einer Höhe von 900 Metern steht die antike Zitadelle stolz und wie unberührt von den Zeiten des Wandels, inmitten des malerischen Nuwakot-Bazars. Während das Gebäudeinnere beim Erdbeben im Jahr 2015 einige Schäden davon getragen hat, sind die Gebäude intakt und ein Rundgang durch das Gelände ist möglich. Die Wiederaufbaubemühungen zur Erhaltung des Kulturerbes, das eine zentrale Rolle bei der Gestaltung der Geschichte des modernen Nepals gespielt hat, sind im Gange. Nach der Ankunft checken Sie im Hotel ein und haben Zeit zur freien Verfügung. F/-/-
Fahrt: 170 km, ca. 6 Std.
1 Übernachtung: Nuwakot Farmhouse, Superior Room

 

11. Tag

Freizeit in Bhaktapur
Fahrt nach Bhaktapur, der dritten mittelalterlichen Königsstadt im Kathmandu-Tal. Drei große Plätze mit hochaufragenden Tempeln beherrschen das Stadtbild von Bhaktapur. In den engen Gassen tummeln sich viele Kunsthandwerker; hier wird gewebt, geflochten und getöpfert. Nach der Ankunft checken Sie in Ihr Hotel ein und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung. F/-/-
Fahrt: 95 km, ca. 4 Std.
2 Übernachtungen in Hari’s Home

12. Tag

Wanderung mit Panoramablick / Besichtigung in Bhaktapur
Heute fahren Sie nach dem Frühstück nach Telkot um von dort aus nach Chagunarayan zu wandern, wo Sie den gleichnamigen Tempel aus dem 5. Jhd. besichtigen. Nach einem steilen Anstieg geht es gemütlich weiter entlang des bewaldeten Bergrückens mit herrlichem Blick auf die Berge und malerische Dörfer bis zum Changunarayan-Tempel. In Bhaktapur unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt. Bhaktapur ist von den drei mittelalterlichen Königsstädten des Kathmandu-Tals die am besten erhaltene. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt „Stadt der Gläubigen". Hier finden sich einige der bemerkenswertesten religiösen Bauwerke des ganzen Landes. Bhaktapur ist mit Abstand die sauberste Stadt des Tals, frei von Verkehr und Umweltverschmutzung. Schmale Kopfsteinpflastergassen schlängeln sich durch Straßenzüge roter Backsteinhäuser und führen zu versteckten Tempeln, Bachläufen und Innenhöfen. F/-/-
Wanderung: ca. 2,5 Std., ein steiler Anstieg, danach flach, einfach

13. Tag

Heim- oder Weiterreise
Heute heißt es Abschied nehmen von Nepal. Transfer zum internationalen Flughafen in Kathmandu.
Fahrt: 15 km, ca. 1 Std.

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer (Du/WC) in den genannten oder gleichwertigen Unterkünften
  • 12x Frühstück, 2x Mittag-, 2x Abendessen
  • Lokale Englisch sprechende Guides
  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • Beschriebenes Programm
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Reiseführer (Trescher Nepal, 2018)
  • Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge (wir sind Ihnen gerne bei der Organisation behilflich)
  • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Visum für Nepal (bei Einreise, z.Zt. ab 25 US$)
  • fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Anreise 2019: täglich möglich in den genannten Zeiträumen

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Nepal

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Für die Einreise benötigt man ein Visum, das bei der Einreise an Grenzübergangsstellen nach Nepal oder am Flughafen Kathmandu erteilt wird. Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt 40,- US$; ein Passfoto ist am Flughafen vorzulegen. Visagebühren können auch in EUR oder anderen konvertiblen Währungen bezahlt werden, die von der Bank am Flughafen zum Dollar-Tageskurs umgerechnet werden. 

Gesundheitsbestimmungen für Nepal

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
01.01.2019 - 30.09.2019 € 1.340,- € 1.570,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Preise gelten ab/bis Flughafen Kathmandu.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr