logo wandern.de

Provence: Geführte Wanderung durch die Traumschluchten der Haute Provence

Highlights
  • Von Rougon den atemberaubenden Blick auf den Grand Canyon du Verdon genießen
  • Auf der Klippe von Barre de Dourbes mit bester Aussicht auf die Alpen wandern

Geführte Gruppenwanderung: Die Luft ist erfüllt vom herb-süßen Geruch des Lavendel. Die Landschaft ist alpin und doch sorgen die bunten Blüten auf den Wiesen für farbige Tupfer in der rauen Natur. Wir sind alleine unterwegs, zumindest scheint es so wenn wir entlang der bizarren Felsformationen wandern. Wir wandern auf der Klippe von Barre de Dourbes, erkunden neugierig die kleinen Dörfer Rougon und Blieaux und folgen dem Fluss Jabron auf seinem Weg durch den wunderschönen Naturpark Verdon. Durch das Felsenloch Trou de Saint-Martin genießen wir die aufregende Aussicht auf die umliegenden Gebirgszüge, am Geierfelsen lassen wir uns von der Freiheit der Tiere begeistern und in der traumhaften Schlucht Gorges des Trévans genießen wir eine erfrischende Abkühlung an den kleine Badestellen. Die historischen Bauten erinnern uns daran, dass auch schon vor uns Menschen durch die wilde Landschaft gezogen sind - allen voran die imposante Pont de Tusset. Und wenn abends die Sonne am Horizont versinkt und wir genüsslich mit einem Glas Wein den Duft von Thymian und Rosmarin einatmen, dann hat uns das französische Lebensgefühl ganz eingefangen.

Reisenummer: s70 8 Tage ab € 1.998,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Anreise
Flug nach Marseille. Am Flughafen wartet unser Transfer und fährt uns nach Digne-les-Bains zu unserer Unterkunft, wo uns unser Reiseleiter empfängt. Wir kaufen noch etwas Proviant für die morgige Wanderung ein, bevor wir in der Unterkunft zu Abend essen.
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke von: ca. 140 km
Hotel Kyriad in Digne-les-Bains (A)

2. Tag

Tageswanderung bei Les Dourbes
Gleich nach dem Frühstück starten wir zu unserer ersten Wanderung. Wir fahren eine kurze Strecke bis Les Dourbes und schnüren unsere Wanderstiefel. Wir steigen auf die Abbruchkante vom Barre des Dourbes hinauf, auf der wir heute unterwegs sind. Von hier oben haben wir während der gesamten Wanderung eine hervorragende Aussicht auf die alpine Bergwelt und kommen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Besonders schön ist das Felsenloch Trou de Saint-Martin. Wer traut sich, auf das Felsenloch zu klettern und die herausragende Aussicht zu genießen? Aber auch, wenn wir darunter stehen und sich der Felsen wie eine natürliche Brücke über uns erhebt und sich vor uns die Hügel und Berge ausbreiten, kommen wir aus dem Staunen kaum heraus. Nachmittags erreichen wir dann wieder unsere Unterkunft.
Aufstieg 700 Hm, Abstieg 700 Hm
Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Gehstrecke: ca. 13 km
Fahrzeit: ca. 0.5 Std.
Fahrstrecke von: ca. 10 km
Hotel Kyriad in Digne-les-Bains (F, A)

3. Tag

Wanderung von Digne-les-Baines nach Rougon
Wir nehmen unser Hauptgepäck mit und lassen uns nach Blieaux bringen. Dort beginnt unsere Wanderung nach Rougon, auf der wir unser Gepäck selbst tragen. Wir laufen entlang grüner Wiesen, von denen aus immer wieder Felswände hinaufführen und ab und an können wir Ziegenherden beim Grasen beobachten. Bald erreichen wir über alpines Gelände die Flanke des Crete des Traversieres. Die Aussicht, die sich uns bietet, ist großartig: Im Süden zeichnet sich Verdonschlucht ab und rundherum scheinen die Gipfel der Alpen zum Greifen nah. Wir genießen die Einsamkeit und Ruhe hier oben und atmen richtig durch, bevor es weiter nach Rougon geht. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Gästehaus an der Verdon Schlucht.
Aufstieg 700 Hm, Abstieg 700 Hm
Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Gehstrecke: ca. 16 km
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Fahrstrecke von: ca. 45 km
Gästehaus Le Mur d´Abeilles in Rougon (F, A)

4. Tag

Wanderung von Rougon nach Trigance
Wir starten mit unserem Gepäck direkt von unserer Unterkunft aus zur heutigen Wanderung. Von Rougon aus laufen wir einen Schotterweg Richtung Geierfelsen und steigen das letzte Stück über wegloses Gelände zum Felsen hinauf. Die Aussicht ist atemberaubend und wir können uns auf den Bauch nahe der Kante des Felsens legen, um den Tieren bei ihrem Segelflug zuzusehen. Unten fließt der eisblaue Fluss Verdon und wir können weit in die beeindruckende Verdon-Schlucht hineinblicken. Später folgen wir den Pfaden am Jabron Fluss bis zur Brücke Pont de Sautet. Wir machen hier Rast, lassen die Szenerie auf uns wirken und wer mutig ist, darf sich im Gebirgsfluss abkühlen. Anschließend wandern wir weiter unseren Pfad hinauf bis zum kleinen Ort Trigance, wo wir unsere Unterkunft für heute Nacht beziehen.
Aufstieg 300 Hm, Abstieg 400 Hm
Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Gehstrecke: ca. 10 km
Hotel le Vieil Amandier in Trigance (F, A)

5. Tag

Wanderung von Trigance nach La Palud sur Verdon
Frisch erholt brechen wir mit unserem Gepäck auf dem Rücken auf und laufen über Pfade und einem asphaltierten Weg hinauf zum Sommet de Breis, einem kleinen Gipfel, von dem aus wir einen herrlichen Rundumblick genießen und auch die Verdon-Schlucht erahnen können. Wir folgen den schmalen Pfaden hinauf zum Hof von Entreverges, der einsam inmitten dieser ursprünglichen Landschaft steht und laufen hinab bis zur Brücke Pont du Tusset. Hier fließt der Verdon unter uns durch und um uns rum ragen die Felsplateaus und Hügel hinauf. Vielleicht können wir ja wagemutige Kanufahrer entdecken? Wir folgen dem Fluss ein letztes Stückchen und erreichen bald Point Sublime, von wo aus uns ein Taxi zu unseren Hütten mitten in der Natur nahe La Palud sur Verdon bringt.
Aufstieg 450 Hm, Abstieg 600 Hm
Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Gehstrecke: ca. 12 km
Fahrzeit: ca. 0.5 Std.
Fahrstrecke von: ca. 10 km
Hütte Chalet le refuge in La Palud sur Verdon (F, A)

6. Tag

Wanderung von La Palud sur Verdon nach Digne-les-Bains
Mit unserem Gepäck machen wir uns auf den Weg über einen schmalen Pfad hinauf zum Pass Portail de Blieux. Durch die alpine Landschaft wandern wir bis in die Nähe von Blieux , wo uns ein Taxi nach Digne-les-Bains bringt.
Aufstieg 750 Hm, Abstieg 450 Hm
Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Gehstrecke: ca. 12 km
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Fahrstrecke von: ca. 44 km
Hotel Kyriad in Digne-les-Bains (F, A)

7. Tag

Tageswanderung rund um die Schlucht Gorges des Trevans
Heute lassen wir unser Gepäck in der Unterkunft und wandern nur mit dem, was wir für den Tag brauchen. Per Transfer fahren wir in die Nähe von Estoublon, wo wir unseren letzten Wandertag beginnen. Wir folgen dem geschlängelten Pfad hinauf Richtung Schlucht Gorges des Trevans. Welch schöne Ausblicke uns dabei erwarten! Wir umrunden die Schlucht und folgen kleinen Wanderwegen entlang der bizarren Kalksteinformationen. Am Nachmittag erreichen wir dann wieder unsere Unterkunft und genießen das Abendessen des letzten Abends. Ein Glas Wein darf dabei natürlich nicht fehlen.
Aufstieg 600 Hm, Abstieg 600 Hm
Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Gehstrecke: ca. 10 km
Fahrzeit: ca. 0.5 Std.
Fahrstrecke von: ca. 20 km
Hotel Kyriad in Digne-les-Bains (F, A)

8. Tag

Heimreise
Unsere Reise geht zu Ende und wir verabschieden uns von der Haute Provence - einem wahrhaft magischen Ort. Per Transfer fahren wir zum Flughafen Marseille und treten unseren Rückflug an.
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke von: ca. 140 km

(Verpflegung: F=Frühstück M=Mittagessen A=Abendessen)

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

  • Flug ab/bis München nach Marseilles
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • 5 x in Hotels, 1 x in einer Hütte (Mehrbettzimmer, Gemeinschaftsbad), 1 x im Gästehaus (Mehrbettzimmer, Gemeinschaftsbad)
  • Halbpension
  • Transfers/Fahrten laut Programm
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Hotel in Maussane-les-Alpilles

Nicht im Preis enhalten:

  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Charakter der Tour und Anforderungen

Profil: 
Der Fokus dieser Reise liegt auf der Erkundung des Verdon Naturparks in der Provence in Südfrankreich. Dabei laufen wir einen Großteil der Strecken von Unterkunft zu Unterkunft und haben nur kurze Taxifahrten dazwischen. Dadurch sind wir fast den ganzen Tag in der Natur unterwegs und lernen auch entlegene Gegenden des Naturparks kennen.

Anforderung: 
Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 6 Std. Gehzeit. Dazu gehören felsiges Gelände, Schotterwege, Pflastersteine, Steinpfade und Treppenwege. An den Tagen 2 und 7 ist außerdem Schwindelfreiheit notwendig, da kurze Passagen ausgesetzt sind. Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern bzw. angepasst werden. Die im Programm angegebenen Höhenunterschiede gelten nur als grobe Richtlinie. Die Touren an Tag 2 und 7 können auch ausgesetzt werden.

Unterbringung: 
Wir übernachten in Digne les Baines und in Trigance in einem Mittelklassehotel in Zimmern mit privatem Bad. In Rougon an der Verdon Schlucht übernachten wir in einem kleinen Gasthaus in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad. In La Palud sur Verdon übernachten wir in Hütten mit Mehrbettzimmern. Jede Hütte verfügt über ein Bad.

Verpflegung: 
Bei dieser Reise ins Halbpension inkludiert. Frühstück und Abendessen werden in den Unterkünften eingenommen. In Frankreich wird generell nur wenig gefrühstückt, daher besteht das Frühstück meist aus Baguette, Butter und Marmelade, sowie Kaffee und Tee. Für das Mittagessen besorgen wir uns vor den Wanderungen Picknick-Pakete. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen ist leider nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis!

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Frankreich

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Frankreich

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
22.09.2019 - 29.09.2019 € 1.998,- € 2.143,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Einzelzimmerzuschlag umfasst 3 Nächte.

Preise gelten ab/bis München.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 8 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 30 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr