logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Neuseeland: Geführte Trekkingreise im Land der langen weißen Wolke

©tky15_lenz/stock.adobe.com Routeburn Track, nahe Lake Harris, Neuseeland: Geführte Trekkingreise im Land der langen weißen Wolke Schatten
  • Trekking auf den Great Walks Routeburn Track und Heaphy Track
  • 3-tägiges Trekking & Seekajak im Abel Tasman Nationalpark

Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und erleben Sie beim Trekking - auch als Tramping in Neuseeland geläufig - intensiv und hautnah die atemberaubende, unberührte Landschaft im Land der langen weißen Wolke. Weitab von Zivilisation wandern Sie auf bekannten Great Walks über mehrere Tage: Durch die beeindruckende, alpine Bergwelt des Routeburn Track und entlang des abwechslungsreichen Heaphy Track mit wilder Westküste, üppigen Regenwald und kargen Hochebenen am Nordzipfel der Südinsel. Außerdem erkunden Sie den paradiesisch anmutenden Abel Tasman Nationalpark mit dem Kajak und wandern durch eine fast unwirkliche Kraterlandschaft beim Tongariro Alpine Crossing auf einer der schönsten Tageswanderungen weltweit. Die Trekkingreise ist für alle ambitionierten Wanderenthusiasten bestens geeignet und beschert glückliche Momente, die ein Leben lang nachhallen.

Reisenummer: s93 24 Tage ab € 7.390,- Online-Terminvereinbarung Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
22.03.2024 - 14.04.2024 € 7.390,- € 8.240,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
27.09.2024 - 20.10.2024 € 7.390,- € 8.240,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.11.2024 - 24.11.2024 € 7.390,- € 8.240,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Zusätzliche Informationen

Wichtige Hinweise:
Seit einigen Jahren ist es örtlichen Reiseleitern nicht mehr gestattet, touristische Gruppen auf den "Great Walks" und einigen anderen Strecken zu begleiten. Das bedeutet, dass Sie bei Wanderungen auf diesen Tracks ohne Reiseleiter unterwegs sind. Leider gibt es keine andere Möglichkeit, diese abwechslungsreichen Tracks zu erleben. Sie erhalten vor Ort eine detaillierte Wegbeschreibung und wandern als sogenannter "Freedom Walker" mit Ihrer Gruppe. Ihre Reiseleitung bringt Sie zu den Ausgangspunkten und erwartet Sie am Ende des Trekkings.

Charakter der Tour und Anforderungen:
Profil: Der Fokus dieser Trekkingreise liegt ganz auf der vielfältigen Natur der Nord- und Südinsel Neuseelands. Die unterschiedlichen Landschaftsformen beider Inseln lernen wir bei mehrtägigen Trekkings, Sea Kayaking und unterschiedlichen Wanderungen intensiv kennen.

Anforderung:
Voraussetzung für diese Reise sind eine sehr gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 8 Std. Gehzeit auf teilweise unbefestigten Wegen. Dazu gehören vulkanisches Geröll, unebene Waldpfade, Holzbrücken und steile Hänge aber auch breit angelegte und gut ausgebaute Wanderwege. Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern. Die im Programm angegebenen Höhenunterschiede gelten nur als grobe Richtlinie (maximaler Aufstieg 800 Hm, maximaler Abstieg 1.120 Hm). Wir tragen alles, was wir für die Zeit der Trekkings benötigen selbst, inklusive Zeltcampausrüstung sowie den eigenen Anteil der Lebensmittelvorräte, d.h. zum persönlichen Gepäck von ca. 10 kg kommen am ersten Tag eines 4-tägigen Trekkings ca. 5 kg zusätzlich dazu. Aufgrund des Gepäcktragens während der Trekkings haben wir die Schwierigkeit auf 4 (mittelschwer – schwer) höhergestuft. Für das Trekking und die Wanderungen mit Hütten- und Zeltübernachtung benötigen Sie einen Trekkingrucksack ab ca. 50L. Im Abel Tasman Nationalpark wandern wir den ersten Tag und sind dann mit Zweier-Kajaks (auch für Anfänger geeignet) an den beiden anderen Tagen unterwegs. Ein Kajak-Guide begleitet die Gruppe.

Unterbringung:
Wir übernachten in landestypischen in Hotels, Motels, Holidayparks, zweimal in einfachen Hütten im Gemeinschaftsraum und fünfmal in Zelten. Das bedeutet, dass die Standards der einzelnen Unterkünfte sehr unterschiedlich sind und sie den "Kiwi-Style" kennenlernen. In Hotels und den Holidayparks stehen Doppel- und Einzelzimmer mit Bad zur Verfügung. In den Hütten im Gemeinschaftsraum mit einem Gemeinschaftsbad (Waschbecken in der Hütte und Toilette außerhalb der Hütte) und bei den Zeltübernachtungen in Zwei-Personen-Zelten (Zelt- und Isomatten sowie die Kochausrüstung werden gestellt). Bitte beachten Sie, dass der Einzelzimmerzuschlag nur für die Hotels, Lodges und Holidayparks gilt und auf den Hütten in Gemeinschaftsräumen sowie beim Zelten in Zweimann-Zelten übernachtet wird.

Verpflegung:
Bei dieser Reise ist 20 x Frühstück (kontinental in den Hotels/Lodges und üppiger, wenn wir es selbst gemeinsam zubereiten), 9 x Picknicklunch und 10 x Abendessen (davon 1 x ein traditionelles Hangi - Maori Festessen) inkludiert. Die übrigen Mittag- und Abendessen kaufen wir selbst ein (jeder nach seinen Vorlieben). Wir machen ein Picknick oder suchen uns ein landestypisches Restaurant. Somit ist die größtmögliche Flexibilität auch für Vegetarier und bei Lebensmittelunverträglichkeiten gewährt. Ihre Reiseleitung empfiehlt sehr gerne Restaurants, kennt die Supermärkte und weist auf lokale Spezialitäten hin. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie uns bei Buchung zu informieren. Vegetarisches Essen ist nach Voranmeldung möglich, veganes Essen ist leider nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis!

Moskitos:
In vielen Gegenden Neuseelands gibt es Sandflies - dazu gehören insbesondere die Westküste. Zum Schutz vor Bissen hilft wie bei allen Moskitos am besten lange Kleidung sowie ein in Neuseeland produziertes Anti-Mückenmittel.

Teamwork:
Teamgeist und Kameradschaft sind auf dieser Tour besonders wichtig, da jeder Teilnehmer wesentlich zum Gelingen der Reise beiträgt. Aktive Mithilfe bei allen anfallenden Arbeiten sollte für alle Teilnehmer selbstverständlich sein.

Drohnen: Das Fliegen von Drohnen ist in neuseeländischen Nationalparks und Naturschutzgebieten nicht gestattet.

Wir behalten uns vor aus witterungsbedingten, organisatorischen oder sonstigen Gründen den Reiseverlauf kurzfristig abzuändern.

Programm

1. Tag: Anreise

Hinflug von Deutschland nach Christchurch.

2. Tag: Hinflug

Zwischenlandung und Weiterflug nach Christchurch.

3. Tag: Ankunft in Christchurch

Wir kommen in Christchurch an und werden von unserer Reiseleitung in Empfang genommen. Wir erkunden auf einem kleinen Stadtrundgang Christchurch. Die größte Stadt der Südinsel wird auch die "Gartenstadt" genannt und ist das Tor zur Südinsel. Umgrenzt von Hügeln und dem Pazifischen Ozean liegt Christchurch am Rand der Canterbury Plains, die sich bis zu den Südalpen ziehen. Wir beginnen am Botanischen Garten, sehen das Arts Center, die Art Gallery und das alte Stadtzentrum sowie eine im spanischen Kolonialstil erbaute Straße. Zum Abschluß besuchen wir noch die moderne Ersatzkathedrale, die nach dem schweren Erdbeben 2011 gebaut wurde.
Fahrstrecke von: ca. 10 km, Give Hotel (A) in Christchurch

4. Tag: Über Geraldine nach Süden zum Mount Cook Massiv

Heute geht es von der größten Stadt der Südinsel in Richtung Süden. Wir pausieren in Geraldine, bevor wir schließlich die Südalpen und die vorgelagerten Seen erreichen. Am Tekapo See werfen wir einen Blick auf die ‘Kirche des guten Hirten’. Im Anschluss folgen wir dem milchig blauen Pukaki See bis zum Straßenende unterhalb des Mount Cook Massivs. Wir wandern zum Hooker Gletscher.
Gehzeit: ca. 2-3 Std., Gehstrecke: ca. 5 km, Fahrzeit: ca. 4 Std., Fahrstrecke von: ca. 300 km, Mackenzie Hotel (F)

5. Tag: Über den Lindis Pass nach Te Anau

Nach der Überquerung des Lindis Passes erreichen wir die Obstbauregion von Cromwell. Im Kawerau Tal sehen wir den Bungee Springern zu. Wir fahren entlang des Whakatipu See nach Süden und erreichen schließlich Te Anau - das Tor zum Fjordland Nationalpark am gleichnamigen See gelegen. Bevor wir uns auf das Trekking vorbereiten, lernen wir ein Teilstück des Great Walks Kepler Tracks kennen.
Gehzeit: ca. 2 Std., Fahrzeit: ca. 4,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 400 km, Te Anau Lakeview Holidaypark (F)

6. Tag: Milford Sound und Beginn des Great Walks Routeburn Track

Wir folgen der einzigen ins Fjordland führenden Straße und erreichen den berühmten Milford Sound, einen tiefeingeschnittenen Fjord inmitten des Nationalparks. Mit einem Schiff erkunden wir die dramatische Landschaft, bevor wir an der Wasserscheide Divide den Great Walk Routeburn Track beginnen. An unserem ersten Tag geht es inmitten der eindrucksvollen Hochgebirgslandschaft bergauf bis wir die Mackenzie Hütte erreichen.
Aufstieg: 720 Hm, Abstieg: 360 Hm, Gehzeit: ca. 4-5 Std., Gehstrecke: ca. 12 km, Fahrzeit: ca. 3 Std., Fahrstrecke von:
ca. 150 km, Mackenzie Hut (F, M, A)

7. Tag: Durch die Darranberge zu den Routeburn Falls

Wir folgen den auf der anderen Seite des Tales gelegenen Darranbergen, bis wir den höchsten Punkt der Wanderung am ‘Harris Sattel’ erreichen. Vorbei an einem Gebirgssee und einem Wasserfall erreichen wir unsere zweite Hütte an den Routeburn Falls.
Aufstieg: 650 Hm, Abstieg: 550 Hm, Gehzeit: ca. 6-7 Std., Gehstrecke: ca. 13,6 km, Routeburn Falls Hut (F, M, A)

8. Tag: Ende des Routeburn Tracks und Fahrt nach Queenstown

Es geht entlang eines Wasserfalls hinab ins Tal bis wir über eine Hängebrücke das Ende des Great Walks erreichen. Unser Guide holt uns hier ab. In Glenorchy, einem kleinen Gebirgsort pausieren wir auf dem Weg nach Queenstown. Nach dem Einchecken schauen wir uns die Stadt an und genießen das Stadtleben.
Abstieg: 250 Hm, Gehzeit: ca. 2-3 Std., Gehstrecke: ca. 7,5 km, Fahrzeit: ca. 1,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 70 km,
Melbourne Hotel in Queenstown (F)

9. Tag: Queenstown bis Hokitika

Wir fahren zur Westküste. Auf der Strecke sehen wir uns die Thunder Creek Wasserfälle an und überqueren den Haast Pass, bevor wir im abgelegenen Ort Haast eine Pause einlegen. Wir spazieren durch den Regenwald und die Sanddünen an der Shipwreck Bucht und erkunden die Bruce Bay. Wir stoppen in Fox und am Lake Matheson. In Franz Josef laufen wir zu einem Aussichtspunkt mit besten Blick auf den Gletscher. Am Nachmittag erreichen wir Hokitika. Wir kaufen ein und bereiten wir uns auf das morgige Trekking vor. Am Abend gönnen uns die klassischen Fish & Chips am Strand.
Aufstieg: 150 Hm, Abstieg: 150 Hm, Fahrzeit: ca. 6,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 480 km, Heritage Highway Hotel in Hokitika
(F, A)

10. Tag: Pancake Rocks und Beginn des Great Walks Heaphy Track

Wir stoppen bei den Pancake Rocks und fahren weiter entlang der Steilküste nach Norden. Wir besuchen die Robbenkolonie am Cape Foulwind und erreichen am Mittag Karamea, die letzte Siedlung am nördlichen Ende der Westküste. Hier beginnen wir den längsten der Great Walks, den Heaphy Track. Wir folgen der Tasman See und laufen durch dichten Nikaupalmenwald auf dem Weg nach Norden. An der Heaphy Fluss Mündung erreichen wir unseren ersten Campground und bauen unsere Zelte auf.
Gehzeit: ca. 5 Std., Gehstrecke: ca. 16,2 km, Fahrzeit: ca. 3,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 250 km, Heaphy Hut Campground
(F, M, A)

11. Tag: Durch den Urwald zur Mackay Campsite

Langsam windet sich der Weg bergauf, wir folgen dem Urwald der Westküste und dem Heaphy Fluss. Die Vegetation ändert sich, wir sehen immer mehr Mountainbeech Bäume, und erreichen schließlich die Mackay Campsite. Von hier aus sieht man die Mündung des Heaphy Flusses und die Tasmanische See. Kiwi Vögel leben in der Nähe, sie machen sich abends durch Ihre Rufe erkenntlich. Mit etwas Glück gibt es einen dramatischen Sonnenuntergang über der Tasman Sea zu sehen.
Aufstieg: 800 Hm, Gehzeit: ca. 7-8 Std., Gehstrecke: ca. 20,5 km, Mackay Campsite (F, M, A)

12. Tag: Aufstieg zum Perry Saddle

Durch Hochmoore und Tussock Grass gelangen wir zu kleinen Höhlen unterhalb von Mountain Beech Trees auf der Gouland Downs Hochebene. Auf Hängebrücken müssen einige Flüsse überquert werden. Zum Ende des Tages geht es dann nochmals etwas bergauf zum höchsten Punkt der Wanderung bis wir den Perry Saddle erreichen. Wer schwimmen will, kann ein erfrischendes Bad unterhalb der Hütte im Gorge Creek nehmen.
Aufstieg: 120 Hm, Gehzeit: ca. 7-8 Std., Gehstrecke: ca. 24,2 km, Perry Saddle Campsite (F, M, A)

13. Tag: Perry Saddle Campsite - Wharariki Beach - Golden Bay

Durch den Wald geht es stetig bergab bis wir den Brown Fluss auf einer langen Hängebrücke überqueren. Am Straßenbeginn werden wir abgeholt und fahren in die Golden Bay. Wir bestaunen den wohl berühmtesten Strand des Landes, den Wharariki Beach mit felsigen Torbögen, weißem Sand und umgeben von grünen Wiesen. Danach geht es zur 1.000 Einwohner Golden Bay Siedlung Takaka zu unserem Übernachtungshotel.
Abstieg: 800 Hm, Gehzeit: ca. 5 Std., Gehstrecke: ca. 17,5 km, Fahrzeit: ca. 2 Std., Fahrstrecke von: ca. 115 km, Golden Bay Motels (F, M)

14. Tag: Pupu Springs, ein Wasserfall & Mussel Inn Golden Bay

Die Pupu Springs sind die klarsten Quellen der Welt. Wir umrunden die Quellen und bestaunen das kristallklare Wasser. Der Wainui Wasserfall liegt inmitten des Regenwaldes. Eine kleine Wanderung führt uns zu diesem herrlichen Platz. Einen Teil des Nachmittags nutzen wir dann wieder zur Vorbereitung auf die nächste Wanderung und Kajakfahrt! Wer möchte, kann abends mit dem Reiseleiter zum bekanntesten Pub des Landes fahren, dem Mussel Inn. Mit etwas Glück gibt es sogar Life Music.
Aufstieg: 100 Hm, Abstieg: 100 Hm, Gehzeit: ca. 2-3 Std., Fahrzeit: ca. 0,75 Std., Fahrstrecke von: ca. 60 km, Golden Bay Motels (F)

15. Tag: Beginn des Abel Tasman Coastal Tracks - Onetahuti Bucht

Transfer zum Straßenende in Totaranui. Inmitten des Abel Tasman Nationalparks beginnen wir unsere Wanderung gen Süden. Der Beginn unseres Tages hängt von den Gezeiten im Awaroa Inlet ab, dieses kann nur bei Ebbe durchquert werden. Schließlich erreichen wir unseren Übernachtungsplatz, direkt am Meer gelegen. Mit Glück entdecken wir viele endemische Vogelarten.
Gehzeit: ca. 4-5 Std., Gehstrecke: ca. 17 km, Fahrzeit: ca. 1 Std., Fahrstrecke von: ca. 30 km, Onetahuti Bucht Zeltcamp
(F, M, A)

16. Tag: Kajakfahrt im Abel Tasman Nationalpark, Tag 1

Wir werden in der Anwendung unseres zwei Personen Kajaks geschult und verpacken unsere Kleidung, Essen und einen Teil der Campingausrüstung im Boot. Dann geht es los - mit unserem Kajakguide folgen wir der Küste. Unterwegs pausieren wir immer wieder und bestaunen Robben oder Pinguine. Die Abwechslung, den Strand und die Regenwälder vom Wasser aus zu erleben, ist beeindruckend. An unserem ersten Kajaktag geht es mit den Booten unter anderem zu einer versteckten Bucht im Regenwald. In der Torrent Bucht legen wir Kajaks am Ufer ab und wandern zu den Cleopatra Pools. Am Abend erreichen wir die halbkreisförmige Anchorage Bucht. Hier bauen wir ein letztes Mal auf unserer Reise die Zelte auf.
Gehzeit: ca. 5 Std., Anchorage Bucht Campsite (F, M, A)

17. Tag: Kajakfahrt im Abel Tasman Nationalpark, Tag 2 und die Stadt Nelson

Bei passendem Wetter und Wind paddeln wir auch zu vorgelagerten Inseln. Immer wieder unterbrechen wir unsere Fahrt, um an einsamen Stränden zu baden, Robben beim Spielen zuzusehen oder die Natur zu genießen. Nachmittags kommen wir am Endpunkt in Marahau an. Wir geben unsere Boote ab und fahren zu unserer Unterkunft nach Nelson. Eine kleine Stadtwanderung bringt uns den Ort näher.
Gehzeit: ca. 5-6 Std., Fahrzeit: ca. 1 Std., Fahrstrecke von: ca. 60 km, Harbourside Lodge in Nelson (F, M)

18. Tag: Nelson - Fähre über die Cook Strait - Wellington

Von Nelson aus fahren wir nach Picton zur Fähre. Durch die Marlborough Sounds und die Cook Strait erreichen wir mit der Fähre die Hauptstadt Wellington. Wir checken in unser Hotel ein. Ein Stadtbummel führt uns entlang des Nationalmuseums und der Küste zur St. Pauls Kirche und zum Parlament. Wer möchte, kann in den Abendstunden im ‘Zealandia Naturpark’ an einer Führung teilnehmen, mit sehr guten Chancen Kiwis zu sehen.
Fahrzeit: ca. 2 Std., Fahrstrecke von: ca. 140 km, Naumi Hotel in Wellington (F)

19. Tag: Zum Tongariro Nationalpark

Quer durch die Nordinsel erreichen wir die höchsten Berge der Nordinsel. Die Vulkane Ruapehu, Ngauruhoe und Tongariro bilden zusammen den Tongariro Nationalpark. Nachmittags unternehmen wir eine kleine Wanderung zu den Taranaki Wasserfällen.
Gehzeit: ca. 2 Std., Fahrzeit: ca. 4 Std., Fahrstrecke von: ca. 325 km, Plateau Lodge (F)

20. Tag: Tongariro Alpine Crossing - Okataina Lake

Eine der schönsten Tageswanderung der Welt steht heute auf dem Programm. Wir laufen im zentralen Hochland über vulkanisches Gestein und entlang von Kratern. Vorbei an smaragdgrünen Seen und karger Lavalandschaft. Wir werden im Norden des Parks wieder abgeholt und fahren entlang des Taupo Sees zu den beeindruckenden Huka Wasserfällen, bevor wir im Anschluss die Okataina Lodge erreichen. Hier erwartet uns ein traditoneller Maori Empfang.
Aufstieg: 750 Hm, Abstieg: 1.120 Hm, Gehzeit: ca. 7 Std., Gehstrecke: ca. 19,4 km, Fahrzeit: ca. 2,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 220 km, Okataina Lodge (F)

21. Tag: Wai-O-Tapu - Rotorua & Maori Kultur

Wir beginnen unseren Tag mit einem Besuch des Wai-O-Tapu Thermalgebietes. Besonders beeindruckend ist der mit einer orangefarbenen Kruste umgebene Champagne Pool. In Rotorua werfen wir einen Blick auf das alte Badehaus, bevor wir durch das Maori Dorf ‘Ohinemutu’ spazieren. Wieder zurück in der Okataina Lodge haben wir Zeit uns am See zu erholen. Am Spätnachmittag unternehmen wir dann noch eine Wanderung durch den dichten Urwald, bevor unsere Gastgeber uns ein traditonelles im Erdofen zubereitetes Hangi Mahl zubereiten. Nach Einbruch der Dunkelheit können wir im Wald die Glühwürmchen bei einer kleinen Wanderung bestaunen.
Fahrzeit: ca. 1 Std., Fahrstrecke von: ca. 60 km, Okataina Lodge (F, A)

22. Tag: Auckland - Stadt der Segel

Wir verabschieden uns von unseren Gastgebern und fahren gen Norden und erreichen Auckland. Im botanischen Garten sehen wir unter anderem den nur im hohen Norden vorkommenden Kauri Baum. Wir checken in das Hotel ein, bevor wir uns auf einen Stadtbummel begeben. Wir schlendern die Hauptschlagader des Landes, die Queen Street, entlang. Von hier aus erreichen wir die Hafenmeile mit den vielen Restaurants und Cafés. Wir lassen die Reise Revue passieren und nehmen langsam Abschied von Neuseeland bei einem letzten gemeinsamen Abendessen.
Fahrzeit: ca. 3 Std., Fahrstrecke von: ca. 260 km, Rosepark Hotel (F, A)

23. Tag: Rückflug nach Deutschland

Transfer zum Flughafen und Rückflug von Auckland nach Deutschland. (F)

24. Tag: Ankunft in Deutschland

Leistungen

  • Flug mit Singapore Airlines ab/bis Frankfurt nach Christchurch
  • CO2-Kompensation des Fluges über atmosfair
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung in landestypischen Hotels, Motels, Holidayparks, 2 x in einfachen Hütten (im Gemeinschaftsraum mit Gemeinschaftsbad) und 5 x im Zelt
  • 20 x Frühstück, 9 x Mittagessen, 11 x Abendessen
  • Camping- und Kochausrüstung
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Lokale Reiseleitung ab/bis Neuseeland
  • Reisekrankenschutz

    Leistungen, nicht inkludiert

    • Weitere Mahlzeiten und Getränke (ca. 500,00 €)
    • Trinkgelder
    • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen

    Wichtige Informationen

    • Mindest-Teilnehmerzahl: 8 Personen
    • Maximale Gruppengröße: 12 Personen
    • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
    • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn
    • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 21 Tage vor Reisebeginn

    Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

    Optionen

    • Einzelzimmer verfügbar
    • Doppelzimmer verfügbar

    Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

    Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

    Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

    Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

    Einreisebestimmungen für Neuseeland

    Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

    Gesundheitsbestimmungen für Neuseeland

    Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

    Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

    Schwierigkeitsgrade

    1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

    2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

    3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

    4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

    5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

    Unsere Wanderfavoriten

    Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
    Pilgern Jakobsweg von A - Z
    Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
    Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
    Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
    Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
    Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
    Der Pilgerpass
    Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
    Wandern.de Newsletter abonnieren
    Kontaktzeile für Ausdrucke
    Weihnachten

    Das ideale Weihnachtsgeschenk! Wanderurlaub verschenken für Gruppen- oder Individualwanderreisen!