logo wandern.de

Brasilien: Geführte Gruppenwanderreise - Brasilien zu Fuß

Highlights
  • Höhepunkte: Rio, Iguaçu-Wasserfälle, Amazonas & Salvador
  • Geheimtipps: Atlantik-Regenwald, Tafelberge & Palmenstrand

Geführte Gruppenwanderreise: Was kommt einem in den Sinn, wenn man an das fünftgrößte Land der Welt denkt? Die Copacabana oder der Corcovado in Rio? Diese Reise kombiniert die Höhepunkte des Landes mit den wanderbarsten Geheimtipps: Den mit Tierlauten erfüllten üppig-grünen Regenwald am Atlantik und Amazonas. Den 150 m breiten "Teufelsschlund" der spektakulären Iguaçu-Wasserfälle. Die Altstadt Salvadors mit ihren musikerfüllten Kopfsteinpflastergassen. Die canyonartigen Schluchten durch die grün getünchten Tafelberge des Nationalparks Chapada Diamantina. Und am Ende steht Entspannung mit einer Caipirinha am palmengesäumten Atlantikstrand auf dem Programm. Typisch brasilianisch eben ...

Reisenummer: y69 20 Tage ab € 5.048,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Auf nach Brasilien!
Abflug Richtung Südamerika.

2. - 3. Tag

Serra do Mar-Gebirge
Ankunft in Rio de Janeiro und Transfer zu unserer Lodge in den Bergen der Serra do Mar auf 1.150 m. In dieser ruhigen Oase inmitten des Atlantischen Regenwaldes starten wir ganz entspannt unser Brasilien-Abenteuer. Auf unserer ersten Wanderung lernen wir den hiesigen Urwald mit seinen riesigen, mit Epiphyten bewachsenen Bäumen, Palmen, unzähligen Orchideenarten, Helikonien, Bromelien, Fuchsien und Strelizien kennen, überqueren Bäche und kommen an Wasserfällen vorbei. GZ ca. 2 Stunden. Am 3. Tag geht es auf den Berg Porcelet, von wo wir ein grandioses Panorama auf die teils steilen, grün getünchten Granitberge und interessanten Felsformationen der Gebirgskette genießen. GZ ca. 2,5 Stunden. Mit etwas Glück laufen uns auch einige der hier beheimateten Tiere über den Weg ... denn es heißt, dass der Atlantische Regenwald eine größere biologische Vielfalt bietet, als das Amazonas-Gebiet. Davon werden wir uns auf dieser Reise persönlich überzeugen. 2 Lodgeübernachtungen bei Nova Friburgo. 150 km an Tag 2. (1 x F, 2 x M, 2 x A)

4. - 5. Tag

Rio de Janeiro
Zurück geht es in die Millionenmetropole Rio. Als erstes steht der Corcovado, das Wahrzeichen der Stadt, mit seiner 38 m hohen Christusstatue auf dem Programm. Von hier liegt uns die gesamte Stadt zu Füßen. Den Vormittag des 5. Tages widmen wir dem 395 m hohen Zuckerhut, dem zweiten Wahrzeichen Rios. Wir erklimmen den kleinen Bruder "Morro da Urca" zu Fuß und fahren von der Mittelstation mit der Seilbahn weiter bis zum Gipfel des berühmten Fotomotivs. GZ ca. 1 Stunde. Sofern das Wetter mitspielt, können wir von hier u. a. den Corcovado und die Copacabana sehen. Für letztere haben wir am Nachmittag Zeit und wer möchte, kann von den brasilianischen Schönheiten bis zum berühmten Strand von Ipanema flanieren. 2 Hotelübernachtungen in Rio. 170 + 20 km. (2 x F)

6. - 7. Tag

Iguaçu-Wasserfälle
Per Flugzeug erreichen wir Foz do Iguaçu. Hier befinden wir uns auf der brasilianischen Seite der mit 2,7 km Breite größten Wasserfälle der Welt (UNESCO-Weltnaturerbe). Da sowohl diese als auch die argentinische Seite ihre Reize hat, werden wir das Panorama auf beiden Seiten genießen. Zuerst ist die brasilianische Seite an der Reihe, die mit besonders schönen Blicken auf zahlreiche der 275 größeren und kleineren Katarakte aufwartet. Am 7. Tag folgt ein Ausflug auf die argentinische Seite, wo wir von einer Aussichtsplattform aus den "Teufelsschlund" direkt vor uns 82 m in die Tiefe stürzen sehen und hören. Auch für eine Wanderung ist gesorgt. GZ ca. 2 Stunden. 2 Hotelübernachtungen in Foz do Iguaçu. 75 + 60 km. (2 x F)

8. - 11. Tag

Amazonas
Der Amazonas ist neueren Erkenntnissen zufolge der längste Strom der Erde. Wir fliegen nach Manaus und starten am 9. Tag unser Abenteuer auf dem Amazonas per Boot in Richtung unserer Dschungellodge. Unterwegs entdecken wir mit Glück die ersten Tiere: Affen, Faultiere und Kaimane sind hier zu Hause und begleiten uns auf unseren drei Wanderungen durch das Dickicht des Urwalds unauffällig. GZ 3 x 2-3 Stunden. Auf Bootstouren am frühen Morgen und zum Sonnenuntergang erschließt sich uns der Regenwald aus einer ganz anderen Perspektive. Wir versuchen uns im Piranha-Angeln und halten nach Einbruch der Dunkelheit Ausschau nach Kaimanen. Ein Besuch bei den Caboclos, einem Mix aus indigenen Ureinwohnern und Europäern, weiht uns in ihre traditionelle Lebensweise hier am Amazonas ein. 2 Hotelübernachtungen in Manaus und 2 Lodgeübernachtungen bei Manaus. 30 km an Tag 8. (3 x F, 3 x M, 2 x A)

12. - 13. Tag

Koloniales Salvador
Wir fliegen weiter nach Salvador. Am 13. Tag erkunden wir zu Fuß das historische Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe) und benutzen den "Elevador Lacerda", einen großen Aufzug, mit dem wir 70 m hinab in die Unterstadt fahren. Hier stürzen wir uns in das farbenfrohe Getümmel des über 100 Jahre alten Kunsthandwerksmarkts "Mercado Modelo" und haben anschließend noch ein wenig Freizeit. 2 Pousadaübernachtungen in Salvador. 40 km an Tag 12. (2 x F)

14. - 16. Tag

Tafelberg-Panorama
Mittags fahren wir mit dem öffentlichen Linienbus nach Lençóis (ca. 6 Stunden), dem Eingangstor zum Chapada Diamantina-Nationalpark. Am 15. Tag durchstreifen wir die von tiefen Canyons zerfurchte satt-grün überspannte Tafelberglandschaft, die ihren Beinamen dem hiesigen Diamantenrausch Anfang des 19. Jahrhundert verdankt. Der 16. Tag ist dem spektakulärsten Postkartenmotiv der Region gewidmet: Wir erklimmen den Fumaça-Wasserfall, dessen freier Fall aus 340 m Höhe einen rauchartigen Vorhang verursacht. GZ 2 x 4-5 Stunden. 3 Pousadaübernachtungen in Lençóis. 420 + 30 + 150 km. (3 x F, 2 x M)

17. - 18. Tag

Entspannen unter Palmen
Mit dem öffentlichen Linienbus geht es zurück nach Salvador und von dort in Vans weiter über die Küstenstraße gen Norden bis zum kilometerlangen, feinsandigen Atlantikstrand von Imbassaí. Hier können wir uns entspannen, baden, Sonne tanken, Strandspaziergänge, Reit- oder Mountainbike-Touren unternehmen (alles fakultativ). 2 Pousadaübernachtungen in Imbassaí. 490 km an Tag 17. (2 x F)

19. Tag

Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. 70 km. (F)

20. Tag

Ankunft

Tour-Karte

Wandern in Brasilien

Leistungen

  • Flug mit LATAM Airlines in der Economyclass nach Rio de Janeiro und zurück von Salvador, Inlandsflüge mit LATAM Airlines oder GOL Linhas Aereas entsprechend dem Reiseverlauf (tlw. mit Umstieg)
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transfers während der Reise im Kleinbus, in Vans, Booten und im komfortablen öffentlichen Linienbus (Tage 14 und 17)
  • 17 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges/-pousadas in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC (die Einzelzimmer teilen sich für die ersten beiden Nächte 1 Bad)
  • 16 x einfaches Frühstück, 5 x Mittags-Picknick und 2 x leichtes Mittagessen (Tage 9 und 11), 4 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • deutschsprachige Reiseleitung und teilweise zusätzlich portugiesischsprachige, lokale Führer
  • zusätzlich noch einen Polyglott/ADAC o.ä. Reiseführer pro Zimmer

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Hinweise:
Aufgrund der begrenzten Kapazitäten stehen uns max. 9 Zimmer zur Verfügung (davon 3 Einzelzimmer). Daher raten wir zu einer frühzeitigen Buchung.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Brasilien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Da sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, finden Sie hier die tagesaktuellen Informationen: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/BrasilienSicherheit_node.html

Gesundheitsbestimmungen für Brasilien

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Weite Teile Brasiliens sind Gelbfieberendemiegebiet, sodass bei anschließender Weiterreise in bestimmte Drittländer der Nachweis eines Impfschutzes verlangt wird. Die Impfung wird allen Reisenden dringend empfohlen, bevor sie in Brasilien in ein Gebiet reisen, in dem Gelbfieber vorkommt.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
24.07.2020 - 12.08.2020 € 5.148,- € 6.298,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
25.09.2020 - 14.10.2020 € 5.048,- € 6.198,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Frankfurt.
Frühbucher-Rabatte sowie Zuschläge/Abschläge ab anderen Flughäfen sind nicht berücksichtigt. Hin- und Rückflug mit Umstieg in Sao Paulo

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 15 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr