logo wandern.de

Toskana: Individuell wandern ohne Gepäck im Chianti Weinbaugebiet

Highlights
  • Wanderung durch das bezaubernde Chianti-Weinanbaugebiet
  • Zu Fuß zwischen den blühenden Kunststädten Florenz und Siena

Entdecken Sie den Schöpfergeist hinter den „Chianti Classico und Gallo Nero“ Weinen auf einer Wanderung durch die bezaubernden Weingüter. Zwischen den blühenden Kunststädten Florenz und Siena befindet sich das Chianti Gebiet, das sich durch seine wunderschöne Natur und seine unvergleichbaren kulinarischen Schätze, wie den weltbekannten Chianti-Weinen und das köstliche hausgemachte Olivenöl, auszeichnet. Sie werden auf Landstraßen und Strade Bianche laufen, an denen Zypressen wie aufgereiht stehen. Die Wanderungen führen Sie durch Eichen-,  Buchen- und Kastanienwälder. Mit der toskanischen Sonne, die über Ihnen scheint und der goldenen Chianti-Landschaft, die Ihre Freude widerspiegelt, werden Sie das Gefühl haben, als ob Sie in ein Renaissancegemälde eingetreten wären. Sie wandern individuell und übernachten in vorgebuchten Unterkünften.

Programm

1. Tag

Ankunft in Florenz 
Nach Ihrer Ankunft in Florenz nehmen Sie sich einen Moment, um die Renaissance-Luft einzuatmen. Wir empfehlen zeitig anzukommen, um einen Spaziergang durch die Stadt zu unternehmen: zu den herrlichen Plätzen und entlang des glanzvollen Arno Flusses. Diese Route startet und endet an der Piazza della Signoria und dauert ca. 3,5 Stunden.

2. Tag

Wanderung von Settignano nach Fiesole  
Sie fahren bergauf mit einem örtlichen Stadtbus ca. 25 Minuten zum Dorf Settignano, wo die Wanderung beginnt. Auf dem Weg werden Sie großartige Ausblicke auf Zypressen, Olivenhaine, Renaissance Villen und die gesamte Stadt Florenz zu Ihren Füßen haben. Schlendern Sie durch die charmante Stadt Fiesole und besichtigen Sie ihre etruskischen Ruinen, das römische Amphitheater und das Franziskanerkloster.
Gehzeit: ca. 3 - 6 Std.; Strecke: ca. 8 - 16 km; Höhenmeter (Anstieg/Abstieg): 350m oder 570m/230m oder 560m

3. Tag

Auswahl von Wanderungen  
Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem privaten Transfer nach Greve in Chianti, ein rustikales Marktdorf und die Hauptstadt der Region der Chiantiproduktion. Checken Sie im Hotel ein und gehen Sie zu den Le Cantine di Greve, dort können Sie über 50 verschiedene Chiantiweine kosten. Nutzen Sie das Tageslicht um in dieser wunderbaren Szenerie zu wandern, zwischen denen Sie wählen können.

Wanderung A: Greve in Chianti Rundgang über Uzzano 
Machen Sie am Nachmittag einen Rundgang nördlich des Hauptplatzes von Greve in Chianti, durch eine perfekte pittoreske Landschaft. Vom Hauptplatz startet der Rundgang und bringt Sie durch die Gegend des Chianti Classico, vorbei an der Villa Calcinaia und zahlreiche Weingärten mit “aziende agricole” (Bauernhof), wo der preziöse  Chianti-Wein produziert wird.
Gehzeit: ca. 2,5 Std.; Strecke: ca. 12 km; Höhenmeter (Anstieg/Abstieg): 425m/450m 

Wanderung B: Greve Rundgang über Montefioralle
Erforschen Sie die wundervolle Umgebung durch Wälder, durch dichte wilde Vegetation, Villen, Weinberge und Olivenhaine. Sie werden an verlassenen alten Bauernhöfen, Ruinen und wunderschönen Villen vorbeikommen, bevor Sie das panoramareiche Dörfchen Montefioralle erreichen.
Gehzeit: ca. 3,5 Std.; Strecke: ca. 10 km; Höhenmeter (Anstieg/Abstieg): 360m/350m 

4. Tag

Panzano Rundgang 
Diese Wanderung ist ein Rundgang um Panzano. Sie gehen durch die Hügel um das Dorf, in der klassischen Chiantilandschaft, abwechselnd Wälder und Weinberge, welche Ihen die Möglichkeit
bieten, die uralten römischen Gehöfte kennen zu lernen.

5. Tag

Privater Transfer zum Monte San Michele und Wanderung von Badiaccia Montemuro nach Radda in Chianti   
Nach dem Frühstück werden Sie zum höchsten der Chianti Berge, Monte San Michele transferiert. Von Badiaccia laufen Sie bergab durch ein bewaldetes Tal mit Jahrhundert alten Kastanien. Ein Stück
weiter erreichen Sie den bewundernswerten mittelalterlichen Weiler Volpaia, das zwischen Weingütern und Schlössern steht. Machen Sie einen Halt, um ein Glas Rotwein in einer feinen Enoteca zu probieren und dann geht es weiter nach Radda in Chianti.
Gehzeit: ca. 3 - 5 Std.; Strecke: ca. 9,5 - 14 km; Höhenmeter (Anstieg/Abstieg): 540m/710m

6. Tag

Rundwanderung bei Radda in Chianti   
Heute erwartet Sie ein ruhiger und entspannender Tag. Wärmen Sie sich unter der toskanischen Sonne und unternehmen Sie einen Spaziergang durch das malerische alte Zentrum von Radda in Chianti. Außerhalb der Stadt, in den Weinbergen, können Sie sich  mit ein Glas Chianti Gallo Nero Wein in einem der berühmten örtlichen Weingüter verwöhnen.
Gehzeit: ca. 5 Std.; Strecke: ca. 15,7 km; Höhenmeter (Anstieg/Abstieg): 586m/586m

7. Tag

Siena   
Nach dem Frühstück fahren Sie mit  einem im privaten Transfer zur prachtvollen Stadt Siena, die für Ihr halbjährliches „Palio“ Pferderennen berühmt ist. Dieser Wettkampf wird auf Europas  schönstem halbrunden Platz ausgetragen: die Piazza del Campo. Sie sollten den Dom von Seina besichtigen, einen architektonischen Schatz. Genauso wie zahlreiche weitere imposante mittelalterliche Orte in der Stadt. Während Sie durch die schmalen Straßen dieses Juwels Italiens schlendern, wird die Geschichte wieder zum Leben erweckt.

8. Tag

Arrivederci – Auf Wiedersehen Toskana! 
Die Reise endet nach dem Frühstück. Aber trotzdem empfehlen wir Ihnen sehr, noch weitere Nächte in Siena zu buchen und die Altstadt, die ausgezeichneten Museen, zahlreiche Galerien und die herrlichen Kirchen zu erkunden.  Die Besichtigung des Glockenturms bietet eine hervorragende Aussicht über die Stadt. 

Leistungen

Im Reisepreis enthalten:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück, alle Zimmer haben ein privates Bad (2 Nächte in Florenz, 2 Nächte in Greve in Chianti, 2 Nächte in Radda in Chianti und 1 in Siena)
  • Gepäcktransfer von Greve nach Radda am Tag 5
  • Personen-Transfer an Tag 3, 5 und 7
  • Detaillierte Karten und Routen-Buch

Nicht inbegriffen:

  • Eintrittsgebühren jeglicher Art 
  • Trinkgelder 
  • Persönliche Extras und Ausgaben wie Mahlzeiten, Getränke, Telefonate usw.
  • Tourismus Kurtaxe „tassa di soggiorno” - muss vor Ort in bar bezahlt werden

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
01.04.2019 - 28.05.2019 € 638,- € 868,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
29.05.2019 - 08.07.2019 € 649,- € 879,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.07.2019 - 28.08.2019 € 638,- € 868,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
29.08.2019 - 30.09.2019 € 664,- € 879,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.10.2019 - 31.10.2019 € 649,- € 879,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Aufpreis, falls nur eine Person reist: € 188,--

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr