logo wandern.de

Indien: Private Wanderreise im Vorhimalaja - Naturjuwel

Highlights
  • tolle Ausblicke auf das Himalajagebirge
  • Sonnenaufgang über dem Mt. Khanchen Dzonga

Private Wanderreise - Sie öffnen die Augen in einer Bambus-Hütte, es duftet würzig nach Kardamom. Ein weiterer Tag im verschlafenen Dorf beginnt. Sie treten vor die Tür, genießen die Sonne und sehen die Bauern ihre Felder bestellen oder die Teepflücker in einem Meer von Grün die Blätter und Knospen ernten. Willkommen in Sikkim und Darjeeling! 

Reisenummer: priv-3005 12 Tage ab € 1.850,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Ankunft in Bagdogra und Fahrt nach Kurseong
Bei klarer Sicht können Sie auf dem Flug von Delhi oder Kalkutta nach Bagdogra schon einen ersten Blick auf das mächtige Himalajagebirge werfen. Bei Ankunft in Bagdogra begrüßen Sie Ihr lokaler Guide und Ihr Fahrer, die Sie während der ganzen Reise begleiten werden. Sie fahren nach Kurseong, Herkunftsort der teuersten Tees der Welt. Weltberühmte Teeplantagen wie Castleton, Ambiota und Makaibari befinden sich in den Tälern um Kruseong. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie im schönen Boutique-Hotel im Kolonialstil oder unternehmen Sie einen ersten Spaziergang in der Umgebung des Hotels, z.B. zum Aussichtspunkt Eagle's Crag. Danach steht Ihnen vielleicht der Sinn nach einer Bambus- oder Kräuterteemassage im hoteleigenen Spa oder Sie möchten an der Tee-Bar Darjeeling-Tees verkosten. -/-/A
Fahrt: ca. 1,5 Std, 45 km
2 Übernachtungen im Cochrane Place in Kurseong

2. Tag

Bio-Teefabrik und Wanderung im Tal
Morgens erhalten Sie eine Führung in der Ambiootia Teefabrik, die einige der weltweit exklusivsten Bio-Tees herstellt. Beim Spaziergang durch die Tee-Plantage lernen Sie die Arbeiter/-innnen kennen und wenn Sie zur Erntesaison kommen, dann können Sie auch selbst Hand anlegen. In der Fabrik sehen Sie, wie der Tee weiterverarbeitet wird und das Endprodukt entsteht. Natürlich können Sie den edlen Tropfen auch selbst kosten. Im Anschluss unternehmen Sie eine Wanderung durch die umliegenden Dörfer. Sie werden die hier einzigartigen Getreideanbau-Praktiken kennenlernen und sehen wie Heilkräuter gezogen werden. Sie erreichen einen kleinen Teich, an dem eine extrem seltene und vom Aussterben bedrohte Salamander-Art, der Geknöpfte Birma-Krokodilmolch, lebt. Hier stärken Sie sich bei einem Picknick. Per Auto geht es am Nachmittag zurück zum Hotel. F/P/A
Wanderung: 12-15 km, ca. 5-6 Std. Gehzeit, +250 Hm/-300 Hm

Hinweis:
Besonders Wanderfreudige können das Programm um den anspruchsvollen, 4-tägigen Tea House-Trek ergänzen. Der Trek wird zwischen den Reisetagen 2 und 3 eingeschoben, startet also in Kurseong und endet in Darjeeling. Das komplette Reiseprogramm inklusive Tea House-Trek verlängert sich damit auf 16 Tage. Für detaillierte Informationen sprechen Sie uns bitte an.

3. Tag

Mit dem Toy Train nach Darjeeling
Um 7 Uhr morgens besteigen Sie den Toy Train, eine Schmalspurbahn aus englischen Kolonialzeiten und UNESCO-Weltkulturerbe, und fahren nach Darjeeling. Während der Fahrt bietet sich immer wieder ein toller Blick auf kleine Döfer, bunte Gebetsfahnen und dichte Wälder. In Ghoom halten Sie an Indiens höchster Eisenbahnstation auf 2.250 Hm. Kurz bevor Sie Darjeeling erreichen können Sie vom Zug aus einen fantastischen Blick über die "Königin der Hill-Stations" genießen. Nach dem check-in im Hotel unternehmen Sie einen Spaziergang zum Mahakal Tempel, von wo aus Sie einen schönen Blick auf den Basar von Darjeeling haben. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um Darjeeling auf eigene Faust zu erkunden. F/M/A
Zugfahrt: ca. 4 Std., Spaziergang: 15 Min.
1 Übernachtung in der Villa Everest, Darjeeling

4. Tag

Sonnenaufgang auf dem Tiger Hill, Palastruinen von Rubduntse
Frühmorgens bewundern Sie bei hoffentlich klarem Himmel den Sonnenaufgang über dem Mt. Khanchen Dzonga (dem dritthöchsten Berg der Welt) vom Tiger Hill. Auf dem Weg nach Pelling besuchen Sie die mehr als 300 Jahre alten Ruinen des Königspalastes von Rubduntse. Rubduntse war die zweite Hauptstadt des Königreiches Sikkim. Wenn Sie möchten, können Sie am Abend zur Zeremonie das Pemayangtse-Kloster besuchen. F/M/A
Fahrt zum Tiger Hill und zurück: ca. 3,5 Std.
Fahrt nach Pelling: ca. 5 Std., 145 km
1 Übernachtung im Mt. Pandim Resort, Pelling

5. Tag

Tageswanderung nach Darap
Der erste Teil unserer Wanderung führt durch dichte Pinienwälder. Hier können Sie viele seltene Vögel beobachten. Nach einem Aufstieg erreichen Sie ein kleines Kloster, das umgeben ist von bunten Gebetsfahnen und heiligen Stupas. Wenn es seine Zeit erlaubt, dann unterhalten Sie sich hier mit einem Mönch. Auf engem Pfad wandern Sie vom Kloster zum Pilgerort Rani Dunga. Der Weg führt entlang eines Höhenrückens, so dass Sie einen tollen Ausblick auf die Berge genießen. Am Rani Dunga, einem riesigen Felsen, stärken Sie sich bei Snacks und kühlen Getränken. Eine weitere Stunde Fußweg bringt Sie ins Tal hinab nach Darap, eine kleine Limboo-Ansiedlung. Hier übernachten Sie in einem einfachen Homestay (Privatzimmer und fließend heißes Wasser). Die Gastfamilie erwartet Sie schon mit einem späten Mittagessen. Den Rest des Tages verbringen Sie im Dorf. Lernen Sie das Alltagsleben und die Dorfbewohner kennen und tauschen Sie Geschichten mit Ihrer Gastfamilie aus. F/M/A
Wanderung: ca. 6 Std, 15 km, +400 Hm/-800 Hm
1 Übernachtung im Homestay in Darap

6. Tag

Heiliger Khecheopalri-See und Wanderung nach Yuksom
Frühaufsteher können morgens, noch vor dem Sonnenaufgang, das Dorf erwachen sehen. Die Frauen machen sich auf zu den Feldern, melken die Kühe und kochen auf offenem Feuer. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Khecheopalri See, dem heiligsten See West-Sikkims. Zahlreiche Sagen und Legenden sind mit dem Gewässer eng verbunden. Der See liegt auf 1.700m, inmitten eines Waldes. Er hat die Form eines Fußes und man sagt, er sei aus einem Fußabdruck Buddhas entstanden. Von hier aus startet Ihre Wanderung durch Wälder und abgelegene Siedlungen nach Yuksom, der ersten Hauptstadt des Königreiches Sikkims und einst bedeutendes Pilgerzentrum. F/M/A
Fahrt: ca. 1 Std.
Wanderung: 8 km, ca. 3 Std, +/- 250 Hm
1 Übernachtung im Tashigang Hotel, Yuksom

7. Tag

Tashiding-Kloster und Nachmittag im Village-Homestay
Fahrt zum Kloster Tashiding aus dem Jahr 1640 und Spaziergang von der Hauptstraße zur Klosteranlage. Von hier aus Fahrt nach Kewzing, einem typisch sikkimesischen Dorf. Die örtliche NGO "Kewzing Tourism Development Commitee (KTDC)" hat hier ein Projekt ins Leben gerufen, das höheres Einkommen im Hinterland durch Tourismus generieren soll. Sie sind zu Gast im Haus einer Familie und sind Teil des Alltagslebens im Dorf. Nach dem Mittagessen können Sie einen Rundgang durch das Dorf und die Kardamom-Plantagen im Umland machen. An Schultagen können Sie die Schule besuchen und sich mit den Kindern unterhalten. Vielleicht haben Sie Lust auf ein gemeinsames Fußball-Match?
Abends treffen Sie die Verantwortlichen des KTDC, die Ihnen gerne erklären, weshalb sie das Projekt ins Leben gerufen haben und wie sie damit die lokale Bevölkerung unterstützen. F/M/A
Fahrt: ca. 3 Std.
Spaziergang: ca. 1 Std., +/- 300 Hm, Dorfrundgang: ca. 1,5 Std.
2 Übernachtungen im Village Homestay in Kewzing

8. Tag

Wanderung im Maenam La-Schutzgebiet
Heute erwartet Sie die schönste, aber auch anspruchsvollste Wanderung der Reise. Per Auto geht es nach Rabangla, Ausgangspunkt für Wanderungen im Maenam La-Schutzgebiet. Durch Eichen- und Birken-, Pinien- und Magnolienwälder laufen Sie durch Maenam La, das wegen der vielen hier beheimateten Heilkräuter auch als "Schatzkiste der Medizin" bekannt ist. Unterwegs haben Sie den Himalaja meist im Blick. Bei klarem Wetter können Sie den Mt. Kangchenjunga, den Mt. Karbu, den Mt. Pandim und viele weitere Schneeriesen sehen. Der Pfad hat einige steile Anstiege, Wanderstöcke sind empfehlenswert. An einem kleinen buddhistischen Kloster stärken Sie sich bei einem Picknick. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Kewzing zurück. Wenn Sie möchten können Sie hier Ihre Muskeln bei einem traditionellen Kräuterbad entspannen (gegen Aufpreis). F/P/A
Wanderung: 20 km, ca. 7 Std., +/- 1.100 Hm

9. Tag

Rumtek-Kloster und Entspannung im Eco-Resort
Heute verabschieden Sie sich von Ihrer Gastfamilie und fahren über Temi, Sikkims einzigen Teegarten und das Kloster Rumtek zum Eco-Resort in der Nähe von Rumtek. Das Rumtek-Kloster ist das größte und bedeutendste Kloster Sikkims. Es ist Sitz des Rinpoche und Ausbildungszentrum für höhere buddhistische Studien. In den letzten Jahrzehnten kam es im Kloster zu blutigen Auseinandersetzungen und Kämpfen um die Nachfolge des Klostervorstehers. Um den Konflikten ein Ende zu setzen hat die indische Regierung eingegriffen und ist auch aktuell noch stark vor Ort präsent. Nach der Besichtigung fahren Sie zum Teen Talay Garden Eco-Resort, einem Bauernhof inmitten kaum berührter Natur, betrieben von eine Familie aus Nepal. Entspannen Sie in ruhiger Umgebung und genießen Sie Obst und Gemüse aus eigenem Anbau. F/M/A
Fahrt: ca. 3 Std.
3 Übernachtungen im Teen Talay Eco-Resort, Rumtek

10. Tag

Radtour um Rumtek und Workshop-Projekt
Die ruhige Atmosphäre um Rumtek ist ideal für eine entspannte Radtour. In Begleitung eines lokalen Guides schwingen Sie sich auf die Räder und radeln gemütlich durch schöne Landschaft und kaum besuchte Dörfer. Sie treffen Dorfbewohner und Schulkinder und können in einem Dorfladen bei einer Tasse Tee pausieren. Am Nachmittag erwartet Sie eine ganz besondere Aufgabe. Mit Unterstützung von Spezialisten aus dem Dorf können Sie an ausgewählten Aktivitäten teilnehmen, die Ihnen das tägliche Leben in Sikkim näherbringen. Das können Workshops im Bambuskorb-Flechten, traditioneller Malerei oder Kochen sein. Vielleicht sind Sie gut in Mathe und können Ihr Wissen an Schulkinder weitergeben? Gerne gehen wir auf Ihre individuellen Kenntnisse und Interessen ein und besprechen Ihren individuellen Workshop mit Ihnen. Abendessen am Lagerfeuer mit ortstypischen Getränken. F/M/A
Radtour: 20 km, ca. 2-3 Std., +/- 250 Hm

11. Tag

Gangtok zu Fuß entdecken
Sie fahren nach Gangtok, Hauptstadt und, mit knapp 30.000 Einwohnern, größte Stadt des Bundesstaates Sikkim. Sie erkunden den beschaulichen Ort zu Fuß. Sie starten auf dem Hauptmarkt und folgen der Tibet Road zum Orchideen-Center, wo Sie viele Arten der exotischen Himalaja-Pflanze sehen können. Vom Funkturm aus, der sich auf einer Anhöhe etwas außerhalb der Stadt befindet, genießen Sie den Blick über Gangtok und spazieren weiter zum Enchey-Kloster, ein wichtiges buddhistisches Kloster inmitten eines Waldes. Vom Aussichtspunkt Ganesh Tok können Sie während einer Kaffeepause noch einmal einen Blick auf den Mt. Kangchenjunga werfen. Über den Himalayan Zoological Park geht die Walking Tour weiter zum Ridge Park, einer Parkanlage im Stadtzentrum. Von hier ist es nicht weit zum Tsuklakhang-Kloster und -Palast, wo einst die Royal Chogyals ihren Hauptsitz hatten. Im Anschluss können Sie die Seilbahn nach Deorali nehmen oder zu Fuß durch eine typische Wohngegend spazieren. Sie besuchen das Institute of Tibetology, ein wichtiges buddhistisches Ausbildungszentrum mit angeschlossenem Museum, und kommen schließlich zum Gangtok Markt. Verbringen Sie hier den Rest des Tages und erstehen Sie letzte Souvenirs oder Mitbringsel. Auch der Lal Basar, der Markt für die Einwohner Gangtoks, ist gleich um die Ecke. Am spätenn Nachmittag per Auto zurück zum Resort. F/-/A
Fahrt (retour): ca. 1,5 Std.
Walking Tour in Gangtok: ca. 4 Std. Gehzeit

12. Tag

Heim- oder Weiterreise
Heute geht Ihre Reise durch Sikkim und Darjeeling zu Ende. Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren zum Flughafen in Bagdogra. Heim- oder Weiterreise in Eigenregie. F/-/-
Fahrt: 130 km, ca. 4,5 Std.

Hinweis: Rückflug nicht vor dem späten Nachmittag planen!

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Insg. 11 Übernachtungen: 5x 3-4-Sterne-Hotel (Landeskategorie), 1x Eco-Village, 2x Homestay, 3x Eco-Resort
  • 11x Frühstück, 10x Mittagessen oder Picknick, 11xAbendessen
  • Beschriebenes Programm
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Lokaler Guide in Englisch (Deutsch auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich)
  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • Reiseführer
  • Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge (wir sind Ihnen gerne bei der Organisation behilflich)
  • Visum für Indien: Online-Visum (ETA) z.Zt. ab 80 USD, Vorabvisum über die Botschaft: ab 111,50 €
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Anreise 2019: täglich möglich in den genannten Zeiträumen

Ankunfts- und Abflughafen: Bagdogra

Programmhinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Homestays nicht von ausgebildeten Gastwirten betrieben werden, sondern von den Dorfbewohnern. Wo es vielleicht manchmal an Professionalität mangelt, wird die Gastfreundschaft dies sicher ausgleichen. Das Konzept hinter dem Village Tourism ist es Ihnen als Reisenden einen absolut authentischen Einblick in das Alltagsleben der Dorfbewohner zu ermöglichen, einen Kulturaustausch zu fördern und ein verlässliches Einkommen für die Bevölkerung zu generieren. 80% der Einkünfte aus den Projekten bleiben in den Dörfern. Unsere Partneragentur Nature Beyond überprüft die Service-Qualität regelmäßig, steht den Beteiligten mit Rat und Tat zur Seite und sorgt dafür, dass sich ein gesundes Tourismus-Konzept entwickelt und erhält. Nature Beyond achtet besonders darauf, die sozial-ökonomische Struktur zu bewahren und die Kultur sowie die Umwelt zu schützen.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Indien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Gesundheitsbestimmungen für Indien

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
01.01.2019 - 31.12.2019 € 1.850,- € 2.300,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Preise gelten ab/bis Bagdogra.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr