logo wandern.de

Allgäu: Geführte Winter-Wanderung - Auf Schneeschuhen durchs Hochallgäu

Highlights
  • Panorama-Schneeschuhtouren mit gemütlichen Einkehrmöglichkeiten
  • Urlaub im beliebten Kurort Bad Hindelang

Bad Hindelang (825 m) - im Winter herrlich von weißen Bergen eingerahmt - gilt als eines der beliebtesten Wintersportziele Deutschlands. Mit seinen beiden bis Ende März meist schneesicheren Ortsteilen Unter- und Oberjoch (1.013 m und 1.136 m) und einer Reihe von leicht besteigbaren Bergen wird es auch bei den Schneeschuhwanderern immer beliebter. Auf fünf Schneeschuhtouren wandern wir durch die stille, weiße Allgäuer Landschaft und bestaunen die herrlichen Bergpanoramen, die vom Hochvogel (2.595 m) - dem höchsten Allgäuer Gipfel - bis zur Zugspitze reichen. So ist eben Bad Hindelang: Abwechslungsreich und herausfordernd. Nach unseren geführten Schneeschuhwanderungen können wir im Wohlfühlbereich unseres 3*-Superior-Hotels bei Saunagängen und im hoteleigenen Hallenbad entspannen.

Programm

1. Tag

Anreise
Individuelle Anreise nach Bad Hindelang.

2. Tag

Imberger Runde
Wir starten direkt vom Hotel und machen eine ausgedehnte, aber einfache Runde über Imberg zum Berggasthaus Gletscherspalte (1.320 m), von dem man einen schönen Ausblick auf die umgebende Bergwelt und das Ostracher Tal genießen kann. Nach der Pause fahren wir mit der Bergbahn zurück ins Tal nach Bad Hindelang (GZ: 4 Std., + 600/- 150 m). Wer möchte, kann mit dem Rodel zur Talstation fahren (fakultativ).

3. Tag

Kleiner Hirschberg
Wir ziehen direkt am Hotel unsere Schneeschuhe an und laufen auf schön geschwungenen Forststraßen ins Hinterland. Nach dem schneereichen Gipfelhang empfängt uns der Kleine Hirschberg, der prominente Hausberg von Bad Hindelang, mit großer Stille. Ein 44 m tiefer liegender Kreuzgipfel verwöhnt uns mit spektakulären Ausblicken auf das Ostrachtal und Bad Hindelang (GZ: 4-5 Std., +/- 690 m).

4. Tag

Pirschling und Schönkahler
Perfektes Schneeschuhparadies über dem Tannheimer Tal: Über den Berggasthof Zugspitzblick geht es durch weiße Hügellandschaft zu den beiden Gipfeln (1.634 und 1.688 m), die mit grandiosen Ausblicken ins Allgäuer Land unseren Aufstieg belohnen (GZ: 4 1/2 Std., +/- 690 m).

5. Tag

Freizeit
Heute entscheiden wir selbst, wie wir den Tag gestalten. Wie wäre es mit einer Langlauftour oder einer weiteren Schneeschuhtour? Unsere Reiseleitung macht Vorschläge zur Gestaltung des Tages.

6. Tag

Reuterwanne
Von Jungholz steigen wir zum Aussichtsgipfel Reuterwanne (1.542 m) auf und genießen den Blick auf die Ammergauer Berge und über die Zugspitze bis auf die Tannheimer Alpen. Beim Abstieg kehren wir in einem Berggasthof ein (GZ: 4 1/2 Std., + 500/- 620 m).

7. Tag

Wertacher Hörnle
Von Obergschwend geht es zunächst zur Buchelalpe und dann auf sanften Hängen zum Vorgipfel. Mit Blick auf den Hörnlesee laufen wir weiter zum Wertacher Hörnle (1.684 m), mit herrlichen Aussichten ins Allgäuer Voralpenland und zum Gipfel des Grünten (GZ: 4 1/2 Std., +/- 640 m).

8. Tag

Abreise
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

Leistungen

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in 2-Zimmer-Hotelapartments mit Bad oder Dusche/WC und Balkon
  • Halbpension, bestehend aus 7x Frühstücksbüfett und 7x 3-Gang-Abendessen (Menüwahl) mit Salatbüfett und Käseauswahl oder Themenbüfett
  • Benutzung des Wohlfühlbereiches mit Hallenbad, Fitnessraum und Saunalandschaft
  • Programm wie beschrieben inklusive der erforderlichen Transfers
  • Schneeschuhmiete inkl. Stöcke für 6 Tage
  • Kurtaxe
  • Reiseleitung
     

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
27.01.2019 - 03.02.2019 € 875,- € 1.015,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
03.02.2019 - 10.02.2019 € 875,- € 1.015,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
10.02.2019 - 17.02.2019 € 875,- € 1.015,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
24.02.2019 - 03.03.2019 € 875,- € 1.015,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 15 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr