logo wandern.de

Lanzarote: Geführte Wanderung auf den Spuren César Manriques

Highlights
  • Vulkanismus pur & naturverbundene Ästhetik - Wanderungen auf den Spuren des berühmten Künstlers
  • Eine Symphonie der Farben zwischen Himmel, Meer und Lava

Geführte Wanderung: Lanzarote offenbart seinen Besuchern einen ganz außergewöhnlichen Charme. Zwischen schwarzer Lava und erdfarbenen Vulkanen erheben sich immer wieder schneeweiße Dörfer. Leuchtend grüne Weinreben und Palmen umschmeicheln diese malerisch und nordafrikanisch wirkenden Orte. César Manriques einzigartige Schöpfungen ergänzen das ohnehin schon vielschichtige Bild der Insel. Auf Schritt und Tritt stoßen wir auf den Einfluss des genialen "Landschaftsplaners" und Künstlers.

Reisenummer: x161 8 Tage ab € 1.328,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Bienvenidos
Flug nach Lanzarote und kurzer Transfer nach Puerto del Carmen. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit, die Gegend um unsere Unterkunft bei einem ersten Spaziergang kennenzulernen.

2. Tag

Weinanbau auf Lanzarote
Wir wandern von Asomada nach Uga und erhalten unterwegs interessante Einblicke in den Weinanbau auf Lanzarote. Im Anschluss besuchen wir die von Manrique unterstützte Bodega El Grifo und können uns von der Qualität der hier angebauten Weine überzeugen. Weiter geht es in Richtung Arrecife, wo wir das Castillo San José besichtigen, eine Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert, die von César Manrique in ein Kunstmuseum mit Restaurant umgestaltet wurde (GZ: 2 1/2 Std., + 100 m, - 200 m).

3. Tag

Tal der 1.000 Palmen
Der erste Teil der Wanderung führt uns von der Wallfahrtskapelle Ermita de las Nieves an der Steilküste Risco de Famara entlang bis zum Bergdörfchen Haría, wo wir das letzte Wohnhaus Manriques besichtigen. Hier lebte und wirkte der Künstler bis zu seinem Unfalltod im Jahre 1992. Anschließend wandern wir weiter bis nach Arrieta an der Ostküste. Auf der Rückfahrt besichtigen wir das letzte Werk von César Manrique – den fantastischen Kaktusgarten in Guatiza mit der weithin sichtbaren Gofio-Mühle (GZ: 4 Std., + 50 m, - 550 m).

4. Tag

Freizeit
Heute haben wir Freizeit und genießen den Tag wahlweise am Hotelpool oder am nahen Sandstrand. Alternativ bietet unsere Reiseleitung eine Wanderung rund um das Fischerdorf Órzola an, bei der wir einer biologisch geführten Aloe-Vera-Farm einen Besuch abstatten können (fakultativ).

5. Tag

Wenn Lava auf Wasser trifft
Unsere Wanderung beginnt an den Salinen von Janubio. Hier befindet sich die größte Meersalzgewinnungsanlage der Kanaren. Entlang der Costa Rubicón wandern wir in Richtung Playa Blanca und bestaunen die unglaublichen Brandungsbilder der Wellen (GZ: 3 Std., +/- 50 m). Nach einem Zwischenstopp am smaragdgrün glitzernden Kratersee von El Golfo fahren wir nach Mozaga, um das erste Werk Manriques – das „Monumento al Campesino“ – zu besichtigen. Das Bauerndenkmal und dazugehörige Museum wurden errichtet, um die harte Arbeit der Bauern von Lanzarote zu würdigen. Wir erfahren mehr über Geschichte und Traditionen der Insel. Am Abend genießen wir in einem Restaurant im hübschen Küstenörtchen Punta Mujeres einige Spezialitäten der Inselküche. Dann besuchen wir die von Manrique entworfene Kunst- und Kulturstätte Jameos del Agua, die in einer teils eingestürzten Lavaröhre untergebracht ist. Besonders am Abend ein einmaliges Erlebnis!

6. Tag

Längst erloschene Vulkane
Heute wandern wir im Norden Lanzarotes zwischen Máguez und Guinate (GZ: 4 Std., +/- 180 m). Anschließend lernen wir die ehemalige Hauptstadt Teguise bei einem kleinen Rundgang kennen. Letzter Programmpunkt des heutigen Tages ist Manriques Wohnhaus Casa Taro in Tahíche – durch dieses geniale Vulkanblasen-Gebäude, in dem heute seine Stiftung untergebracht ist, führt uns eine auf der Insel lebende Innenarchitektin.

7. Tag

Vulkanismus pur
Wir starten mit einer Wanderung durch beeindruckende Vulkanlandschaften und erreichen bald die Caldera Blanca. Hier genießen wir einen fantastischen Blick in den größten Einsturzkrater der Insel. Im Nationalpark Timanfaya folgt die legendäre Bustour durch das Herz des Parks bei der wir mehr zu den Hintergründen des Vulkanismus erfahren. Unterwegs sehen wir uns das von Manrique gestaltete Restaurant El Diablo an, welches bekann für seine Speisen ist, die mittels Vulkanhitze gegrillt werden. Zum Abschluss folgen die geothermischen Vorführungen, wo uns nochmals bewusst wird, warum der Park auch "Feuerberge" genannt wird (GZ: 4 1/2 Std., +/- 250 m).

8. Tag

Hasta luego!
Transfer zum Flughafen und Rückflug. Oder bleiben Sie noch ein paar Tage auf Manriques Heimatinsel?

Leistungen

  • Flug mit Condor, Iberia oder Sunexpress in der Economyclass nach Arrecife und zurück
  • Alle Transfers auf Lanzarote laut Programm ab/bis Flughafen
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintritte in den Nationalpark Timanfaya, Jameos del Agua, Kaktusgarten, Manrique-Stiftung in Tahíche, Haus-Museum in Haría, Festungsanlage San José
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

So wohnen wir:

Hotel: Das gute Drei-Sterne-Hotel Hyde Park Lane wurde im Jahr 2017 umfassend renoviert und besticht mit einem weitläufigen Gartenbereich, vier Pools, diversen Sportmöglichkeiten sowie einem Spa-Bereich (teilweise gegen Gebühr). Die Anlage besteht aus kleinen, zweistöckigen Gebäuden, in denen jeweils mehrere Zimmer untergebracht sind.
Zimmer: Die 216 geräumigen Zimmer verfügen über eine Küchenzeile, getrennten Wohn- und Schlafraum, Bad, Sat-TV, Mietsafe, Telefon, Föhn, gratis WLAN und Balkon/Terrasse.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen in Büfettform. Das Abendessen wird an sechs Abenden im neu errichteten Hotelrestaurant eingenommen. An einem Abend lernen wir die kanarische Küche in einem landestypischen Restaurant kennen.
Lage: Die Anlage befindet sich ca. 500 m vom Sandstrand Los Pocillos mit Uferpromenade und Geschäften/Cafés entfernt. Das Zentrum von Puerto del Carmen erreicht man nach ca. 2 km.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
31.01.2020 - 07.02.2020 € 1.328,- € 1.468,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
21.02.2020 - 28.02.2020 € 1.328,- € 1.468,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
13.03.2020 - 20.03.2020 € 1.328,- € 1.468,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
18.09.2020 - 25.09.2020 € 1.498,- € 1.638,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
23.10.2020 - 30.10.2020 € 1.498,- € 1.638,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
20.11.2020 - 27.11.2020 € 1.468,- € 1.608,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
  • Zuschläge/Abschläge der Flughäfen sind nicht berücksichtigt.
  • Bitte teilen Sie uns Ihren gewünschten Abflughafen mit.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke