logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Neuseeland Südinsel: Geführte Wanderreise Hike & Kayak (Englisch)

©imagoDens/stock.adobe.com Doubful Sound, Neuseeland Südinsel: Geführte Wanderreise Hike und Kayak Schatten
  • Übernachtung mit dem Schiff auf dem Milford Sound
  • Unvergessliche Kajaktouren auf dem Lake Wanaka und der Okarito Lagoon

Atemberaubende Landschaften vor der überwältigenden Kulisse der Südalpen und mehrerer neuseeländischer Nationalparks – das macht diese tolle Wanderreise aus. Obendrein erkunden Sie die Schönheit der Südinsel Neuseelands bei spannenden Kajaktouren auf der Okarito Lagoon und dem Lake Wanaka auch vom Wasser aus. Als Höhepunkt der Reise übernachten Sie auf dem imposanten Milford Sound.

Wir beginnen auf dem Weg von Christchurch zur Westküste mit der Überquerung der Südalpen und stoppen unterwegs für eine erste Wanderung zu einem wunderschönen Wasserfall. An der Westküste in Punakaiki, in der Nähe des Paparoa-Nationalparks, wandern wir den Truman Track und bestaunen die einzigartig geformten Pancake Rocks. Es geht die Küste hinunter gen Süden und wir verbringen die nächsten zwei Tage im Gebiet des Nationalparks von Westland Tai Poutini. Wir wandern durch Regenwald umgeben von imposanten Bergen und Gletschern und unternehmen eine Kajaktour auf der nahegelegenen Okarito Lagoon, einem Vogelparadies im größten ursprünglichen Feuchtgebiet Neuseelands. Nächster Halt ist das Seengebiet um den quirligen Ort Wanaka, dem Tor zum Mount-Aspiring-Nationalpark. Auf dem Rob Roy Glacier Track werden wir im Felsamphitheater dem mächtigen Hängegletscher näherkommen und den Lake Wanaka bei einem unvergesslichen Kajakabenteuer hautnah erleben.
Als nächste Station wartet in der Wildnis vom Fiordland Nationalpark im Südwesten der Südinsel ein besonderes Highlight auf uns. Hier wandern wir auf dem Great Walk Routeburn Track zum Key Summit und übernachten am Abend an Bord eines komfortablen Schiffes auf dem Milford Sound, umgeben von hoch aufragenden Gipfeln, Wasserfällen und dichtem Regenwald. Am nächsten Morgen wandern wir auf einem Abschnitt des Great Walks Kepler Track und steuern danach das Outdoor-Mekka Queenstown an. Der folgende Tag steht zur freien Verfügung, z.B. für eine unvergessliche Wanderung zum spektakulären Gipfel von Ben Lomond (ohne Reiseleiter). Alternativ bieten sich viele weitere aufregende Aktivitäten in der Abenteuer-Hauptstadt Neuseelands an.
Unsere letzten zwei Nächte verbringen wir in der Nähe des Nationalparks um den höchsten Berg Neuseelands, Aoraki/Mount Cook. Eine Wanderung durch das Hooker Valley und, wenn das Wetter es zulässt, über die 2.200 Stufen zu den Sealy Tarns krönt als gebührender Abschluss die abwechslungsreiche Reise.

Reisenummer: z471 12 Tage ab € 4.535,- Online-Terminvereinbarung Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
03.11.2024 - 14.11.2024 € 4.535,- € 5.471,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
15.12.2024 - 26.12.2024 € 4.535,- € 5.471,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
10.01.2025 - 21.01.2025 € 4.535,- € 5.471,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
02.03.2025 - 13.03.2025 € 4.535,- € 5.471,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Zusätzliche Informationen

Bei dieser Wanderreise ist die Mitnahme/Buchung von Hunden leider nicht möglich.

Englischsprachige Reiseleitung:
Bitte beachten Sie, dass für die gesamte Reise keine deutschsprachige Reiseleitung verfügbar ist!

Reiseverlauf:

Trotz sorgfältiger Planung können unvorhersehbare Umstände zu Verzögerungen oder Ausfällen einzelner geplanter Reisebausteine führen und Routenänderungen oder Programmumstellungen notwendig machen. Häufige Gründe sind u.a. sicherheitsrelevante Aspekte wegen widriger Witterung und anderen Naturgefahren, Sperrungen von Straßen und Wanderwegen oder Fahrplanänderungen von eingeplanten Transportmitteln.

Der Reiseleiter holt Sie am Morgen von Tag 1 in Christchurch (Central City) ab. Das macht Ihre individuelle Anreise spätestens am Vorabend notwendig. Am Tag 12 endet die Reise in Christchurch Stadtzentrum gegen 16 Uhr - Sie sollten Inlandsflüge nicht mit Start vor 18 Uhr planen. Die Abreise mit internationalen Flügen am gleichen Tag ist nicht zu empfehlen. Vom Zentrum aus können Sie ein Taxi, einen Shuttle oder einen öffentlichen Bus zum Flughafen nehmen.
Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung von Zusatznächten vor und nach der Wanderreise behilflich.

Die Wanderung auf dem Kepler Track am Tag 8 kann entfallen, sollte am Vortag die Wanderung zum Key Summit nicht möglich gewesen sein und am Folgetag nachgeholt werden. Bei einer Reisegruppe bis 7 Personen wandern Sie den Kepler Track ohne Reiseleiter. Wanderungen am Tag 9 und 10 sind optional auf eigene Faust ohne Reiseleiter möglich. Der Reiseleiter steht Ihnen mit Tipps und Informationen zur Seite.
Mitunter ist es im Sinne der Berücksichtigung von unterschiedlichen Wünschen und Fitness aller Reiseteilnehmer sinnvoll, Wandertouren in verschiedenen Gruppen durchzuführen. So können beispielsweise Teilnehmer am Tag 11 entweder bis zu den Sealy Tarns aufsteigen oder bereits vorab umkehren. Möglicherweise wandern Sie daher teilweise ohne Reiseleiter.

1 Reiseleiter bis 7 Reiseteilnehmer, 2 Reiseleiter ab 8 Reiseteilnehmer

Ausrüstung:
Alle Wanderungen der Reise beschränken sich auf den Tagesbereich und ein kleiner Rucksack für persönliche Ausrüstung und Wetterschutzkleidung ist ausreichend. Das Begleitfahrzeug kann Ihr restliches Gepäck mitnehmen. Auch für die Übernachtung auf dem Schiff ist ein Tagesrucksack ausreichend.
Wanderstöcke können je nach persönlicher Präferenz genutzt werden, sind jedoch nicht unbedingt erforderlich. Bei Bedarf können wir Wanderstöcke zur Verfügung stellen (bitte bei Buchung angeben).
Bitte bringen Sie Ihre eigene Trinkflasche oder Trinksystem mit.

Anspruch:
Voraussetzung für diese Reise sind Flexibilität, Bereitschaft zeitweise auf Komfort zu verzichten und eine gewisse Kondition und Ausdauer. Der überwiegende Teil der Wanderungen verläuft auf befestigten Wegen. Damit Sie diese Reise genießen können, sollten Sie in der Lage sein bis zu 4 Stunden am Stück zu wandern und bereit sein, für eine Weile bergauf zu gehen - teilweise mit steilen oder mitunter ausgesetzten Abschnitten.
Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern. Die im Programm angegebenen Zeiten und Höhenunterschiede gelten nur als grobe Richtlinie.

Alleinreisende und private Gruppenreisen:
Wenn Sie allein reisen, können Sie eine Unterkunft mit einem anderen Reisenden desselben Geschlechts teilen. Wenn sich keine andere/r Reiseteilnehmer finden, stellen wir Ihnen ohne Aufpreis ein Einzelzimmer zur Verfügung. Wenn Sie es vorziehen nicht zu teilen, ist ein Einzelzimmerzuschlag zu zahlen, damit wir Ihnen Ihr eigenes Zimmer garantieren können.
Für die Übernachtung auf dem Schiff an Tag 7 ist kein Einzelzimmer verfügbar.
Private Gruppenreisen zu zusätzlichen Terminen sind auf Anfrage möglich.

Verpflegung:
Über den Tag verpflegen wir uns mit verschiedenen Kleinigkeiten wie Snacks, Obst, Wraps, Proteinmix oder süßen Leckereien. Liegen tagsüber Ortschaften auf der Reiseroute, dann stärken wir uns vor Ort mit einer kleinen Mahlzeit oder gehen in eine Bäckerei oder ein Café, wo Sie etwas Süßes, Herzhaftes und ein Getränk bestellen können.

F = Frühstück, M = Mittagsimbiss oder Lunchpaket mit Snacks während der Wanderungen, A = Abendessen

Programm

1. Tag: Christchurch nach Punakaiki

Wir treffen uns am Morgen an einem zentralen Ort in Christchurch und nach einer kurzen Einweisung verlassen wir die Stadt in Richtung Westküste und queren dabei über einen der drei Hauptpässe der Südinsel die Südlichen Alpen. Im Herzen der Berglandschaft beim Arthur's Pass Nationalpark legen wir einen Zwischenstopp ein und steigen durch Südbuchenwald über 240 Stufen zu einem der beeindruckendsten Wasserfälle Neuseelands, den Devil’s Punchbowl. Nach der Weiterfahrt durch die alpine Umgebung erreichen wir am Nachmittag Punakaiki, eine kleine Gemeinde an der Westküste, die am Rande des Paparoa-Nationalparks liegt. Vielleicht bleibt noch Zeit eine nahe gelegene Höhle zu besuchen und Glühwürmchen zu beobachten. Unsere Unterkunft für heute Abend befindet sich nur wenige Minuten vom Punakaiki-Strand entfernt im Scenic Hotel Punakaiki, wo wir auch unser erstes gemeinsames Abendessen einnehmen werden (Änderung der Unterkunft vorbehalten). (M, A)
Fahrstrecke: Christchurch – Arthur's Pass – Punakaiki, 285 km
Wanderung: Gehzeit 1 Std., ▲ 80 m ▼ 80 m
Übernachtung: Punakaiki, z.B. Scenic Hotel Punakaiki

2. Tag: Paparoa Nationalpark und Weiterfahrt ins Glacier Country

Der Paparoa Nationalpark erstreckt sich über eine Vielfalt an Landschaften und Ökosystemen von der Küste bis zu den zerklüfteten, vom Eis geformten Paparoa Ranges im Landesinneren. Heute Morgen erkunden wir zwei der Höhepunkte der Gegend. Der Truman Track ist eine kurze, einfache und beeindruckende Wanderung durch wunderschönen Regenwald zu einem versteckten Strand. Anschließend geht es zu einer Kalksteinlandschaft mit pfannkuchenförmigen Felsformationen und Blowholes. Die bekannten Pancake Rocks entstanden vor 30 Millionen Jahren durch Ablagerungen aus winzigen Fragmenten vergangener Meerestiere und -pflanzen auf dem Meeresboden und wurden durch seismische Einwirkung allmählich über die Wasseroberfläche gehoben. Nach dem Mittag fahren wir weiter die Westküste hinunter zum Dorf Franz Josef. (F, M, A)
Fahrstrecke: Punakaiki – Franz Josef, 215 km
Wanderungen: Truman Track, Gehzeit 30 Min. und Pancake Rocks, Gehzeit 20 Min.
Übernachtung: Franz Josef, z.B. Scenic Hotel Franz Josef

3. Tag: Kajaktour Okarito Lagoon und Wanderung Okarito Trig

Okarito ist Heimat für Neuseelands größte ursprüngliche Mündungslagune, die mehr als 70 Vogelarten beherbergt, darunter den wunderschönen Silberreiher (white heron) und den Königslöffler (royal spoonbill). Die Lagune ist von üppigem einheimischen Regenwald umgeben, über dem sich die schneebedeckten Gipfel der Südalpen erheben. Das Gebiet ist ein wichtiger Futterplatz für Tausende von Watvögeln und eignet sich durch das flache Wattwasser perfekt für Kajaktouren. Das lassen wir uns nicht nehmen und folgen vormittags einem vorinstallierten Kajakpfad (lokaler Guide). Nach dem Mittag können Sie entweder nach Franz Josef zurückkehren und dort einen gemütlichen Nachmittag verbringen oder in der Küstenumgebung bleiben und zum Okarito Trig wandern. Bei klarem Wetter ist die Aussicht von oben auf den Westland Tai Poutini Nationalpark unschlagbar: Von den imposanten Bergen der Südalpen über die ausgedehnten einheimischen Wälder bis hin zu den Lagunen und Küste der Tasmanischen See. Auf dem Rückweg nach Franz Josef haben Sie Zeit vor dem Abendessen ein entspannendes Bad in heißen Quellen zu nehmen. (F, M, A)
Fahrstrecke: Franz Josef – Okarito – Franz Josef, 55 km
Kajaktour: ca. 3,5 Std.
Wanderung, optional: Okarito Trig, Gehzeit 1,5 Std., ▲ 160 m ▼ 160 m
Übernachtung: Franz Josef, z.B. Scenic Hotel Franz Josef

4. Tag: Glacier Country und Weiterfahrt nach Wanaka

Je nach Wetterlage wählen wir heute Morgen eine der möglichen Wanderungen in der Gegend aus, um die dynamische Gletscherlandschaft um Fox Glacier und Franz Josef Glacier von Nahem zu sehen. Nach dem Mittagessen erleben wir eine der landschaftlich reizvollsten Fahrten Neuseelands von den Gletschern zum Seengebiet des Lakes District. Auf der Fahrt entlang der Westküste über den atemberaubenden Haast Pass über die Südalpen passieren wir üppige Küstenvegetation und Regenwald, alpines Tussockland, Seen und dramatische Berge. Wir bleiben die nächsten zwei Nächte in Wanaka in einem zentralen Motel nur wenige Gehminuten vom Seeufer des Lake Wanaka entfernt (Änderung der Unterkunft vorbehalten). (F, M, A)
Fahrstrecke: Franz Josef – Haast Pass – Wanaka, 285 km
Wanderung: Gehzeit bis 3 Std., Distanz ca. 8-10 km
Übernachtung: Wanaka, z.B. Wanaka Heights Motel

5. Tag: Rob Roy Glacier Track

Unsere Reise führt uns heute in den Mount Aspiring Nationalpark, eine erstaunliche Welt aus Bergen, Gletschern und Flusstälern: Wir wandern zum mächtigen Rob-Roy-Hängegletscher. Der Track folgt dem tosenden Rob Roy Stream durch Buchenwälder und üppigen Unterholz aus Farnen und Moosen. An der Baumgrenze weicht der Wald der alpinen Vegetation und bietet spektakuläre Ausblicke auf das riesige Felsamphitheater mit herabstürzenden Wasserfällen unterhalb des Mount Rob Roy. Die frechen Bergpapageien Kea sind ganz versessen auf alles, was unbeaufsichtigt auf einem Felsen liegt. Zurück in Wanaka steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. (F, M)
Fahrstrecke: Wanaka – Matukituki Tal – Wanaka, 100 km
Wanderung: Gehzeit 3-4 Std., Distanz 11 km, ▲ 400 m ▼ 400 m, Anspruch teilweise mittelschwer (Schwierigkeitsgrad 3)
Übernachtung: Wanaka, z.B. Wanaka Heights Motel

6. Tag: Kajaktour Lake Wanaka und Weiterfahrt nach Te Anau

Der Lake Wanaka ist einer der größten Seen Neuseelands und liegt in einem von Gletschern geformten Becken umgeben von majestätischen Bergen. Dies macht ihn zum idealen Ort für ein unvergessliches Kajakabenteuer, bei dem wir der wunderschönen Uferlinie folgen und die außergewöhnliche Landschaft auf uns wirken lassen (lokaler Guide). Nach dem Mittag können wir uns zurücklehnen und die Fahrt zwischen Wanaka und Queenstown auf der Crown Range Road genießen. Die Strecke ist bekannt für ihre herrlichen Aussichten bei der Überquerung von Neuseelands höchsten befestigten Straßenpass. Von Queenstown aus geht es entlang des malerischen Lake Wakatipu nach Kingston und dann vorbei an mehreren kleinen Farmsiedlungen, bevor wir in Te Anau, dem Tor zum abgelegenen Fiordland Nationalpark, ankommen. (F, M, A)
Fahrstrecke: Wanaka – Te Anau, 225 km
Kajaktour: ca. 4 Std.
Übernachtung: Te Anau, z.B. Lakefront Lodge

7. Tag: Wanderung auf dem Routeburn Track zum Key Summit und Schifffahrt mit Übernachtung auf dem Milford Sound

Die Fahrt zum Milford Sound ist genauso beeindruckend wie das Ziel. Die Milford Road gehört zu den höchstgelegenen und landschaftlich reizvollsten Straßen Neuseelands. Sie führt durch üppige Buchenwälder und weite Täler, vorbei an spiegelglatten Seen und hoch aufragenden Bergen im Fiordland Nationalpark, einem Weltnaturerbe mit einer unberührten Fläche von 1,2 Millionen Hektar. Unterwegs bieten sich tolle Aussichten oder kurze Wanderstopps, bevor wir vom The Divide-Pass entlang des Great Walks Routeburn Track zum Key Summit emporsteigen. Von oben haben wir einmalige Blicke in die umliegende Bergwelt und das Hollyford-Tal.

Der Milford Sound selbst ist ein atemberaubender Fjord und von steilen Felswänden gesäumt, die 1.200 m oder mehr aus dem Wasser ragen. Der Mitre Peak mit seinen 1.692 Metern ist ein majestätischer Anblick und einer der meistfotografierten Berge Neuseelands. Die Ausfahrt mit dem Schiff inklusive Übernachtung in die mächtige Fjordlandschaft im unberührten Südwesten der Südinsel gehört zu den unvergesslichen Höhepunkten dieser Neuseelandreise. Bei gutem Wetter ist die stimmungsvolle Schönheit ebenso ein Erlebnis wie die gischt-gefüllten Wasserfälle bei Regen. Die Milford Mariner ist ein Spezialschiff, das traditionellen Handelsschiffen nachempfunden ist. Es eignet sich perfekt für die Fahrt durch den Fjord und verfügt über private Kabinen mit eigenem Bad, einen fachkundigen Naturführer an Bord und köstliches Essen, das vom bordeigenen Koch zubereitet wird. Während unserer Zeit auf dem Schiff haben wir die Möglichkeit Kajak zu fahren, die Küste zu erkunden und vielleicht sogar zu schwimmen. Wenn es das Wetter zulässt, dann ist auch ein kurze Wanderung auf dem berühmten Great Walk Milford Track möglich. (F, M, A)
Fahrstrecke: Te Anau – Milford Sound, 120 km
Wanderung: Key Summit, Gehzeit 3-4 Std., ▲ 400 m ▼ 400 m
Übernachtung: Milford Mariner, Milford Sound

8. Tag: Wanderung auf dem Great Walk Kepler Track und Weiterfahrt nach Queenstown

Am Tag nach unserem Fjord-Abenteuer fahren wir zurück gen Te Anau und erkunden zu Fuß einen reizvollen Abschnitt des Kepler Track, ein dritter der zehn Great Walks Neuseelands. Der Wanderabschnitt führt durch Südbuchenwälder entlang der Terrassen des Waiau River und ist leicht zu begehen. Später fahren wir weiter nach Queenstown für die nächsten zwei Nächte - mit einem Ruhetag morgen, der zur Rast oder Aktivitäten genutzt werden kann. (F, M, A)
Fahrstrecke: Rückfahrt vom Milford Sound nach Te Anau; Weiterfahrt Te Anau – Queenstown, 170 km
Wanderung: Gehzeit 2-3 Std., Distanz 9 km (bei 4-7 Reiseteilnehmern: Wanderung ohne Reiseleiter, da Streckenwanderung; der Reiseleiter holt die Reisegäste am Ende des Tracks wieder ab)
Übernachtung: Queenstown, z.B. Blue Peaks Lodge

9. Tag: Freier Tag in Queenstown

Heute haben Sie die Möglichkeit auszuschlafen und den Rest des Tages entspannt in den vielen Cafés und Outdoor-Läden von Queenstown zu verbringen. Oder Sie bleiben aktiv und entscheiden sich für eine der unzähligen Unternehmungen, die die Adrenalin-Hauptstadt Neuseelands zu bieten hat! Bungee Jumping, Jetbootfahren, Rafting, Ziplining, Off-Road-Touren, Mountainbiking, Wandern ... die Liste ist fast endlos. Umgeben von mächtigen Bergketten, glitzernden Seen und tollen Wanderpfaden gibt es in Queenstown buchstäblich für jeden etwas zu erleben. (ohne Verpflegung, ohne Reiseleiter)
Übernachtung: Queenstown, z.B. Blue Peaks Lodge

10. Tag: Fahrt zum Aoraki/Mount Cook Nationalpark

Heute geht es in den Aoraki/Mount Cook Nationalpark, eine zerklüftete Gegend aus Eis und Felsen mit vielen Gipfeln über 3.000 Metern, darunter der höchste Berg Neuseelands, Aoraki/Mount Cook. Von Queenstown aus fahren wir durch das Weinanbaugebiet Gibbston Valley, bevor wir zu historischen Goldgräberstätten des Kawarau River gelangen. Weiter geht es in die berühmte Obstanbauregion von Cromwell, gefolgt von einer Fahrt entlang des Ufers des Lake Dunstan, die uns zum beeindruckenden Lindis Pass führt. Nach der Überquerung gelangen wir in die Hochlandlandschaft des MacKenzie Basin und das letzte Stück führt uns entlang des Ufers des farbenfrohen Lake Pukaki zur Siedlung Aoraki/Mount Cook. Der Nachmittag am Fuße der Berge steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich auf einer kurzen Wanderung die Beine zu vertreten, das Edmund Hillary Centre zu besuchen oder das empfehlenswerte DOC-Zentrum zu erkunden. (F, M, A)
Fahrstrecke: Queenstown – Aoraki/Mount Cook, 265 km
Wanderung: optional (ohne Reiseleiter)
Übernachtung: Aoraki/Mount Cook, z.B. Aoraki Alpine Lodge

11. Tag: Wanderung im Aoraki/Mount Cook Nationalpark

Eine Wanderung im Aoraki/Mount Cook Nationalpark ist die beste Möglichkeit, die uralte Landschaft aus Gletschern und majestätischen Bergen hautnah zu erleben. Einer der Tracks führt durch das Hooker Valley entlang des gleichnamigen Flusses und über drei stabile Hängebrücken hinauf bis zum Hooker Gletschersee, von dessen Uferrand sich bei klarem Wetter ein exzellenter Blick auf Aoraki/Mount Cook und den Mueller Glacier eröffnet. Für alle die noch mehr wollen, bietet sich nach der Rückkehr von der ersten Wanderung – noch ausreichend Zeit und gutes Wetter vorausgesetzt – der Aufstieg über die 2.200 Stufen der „Himmelstreppe“ zu den reizvollen Sealy Tarns an. Die Aussicht in die mächtige Bergszenerie ist jede Anstrengung wert. Am Abend lassen wir in der Lodge unsere gemeinsamen Erlebnisse während unserer Reise bei einem gebührenden Abendessen noch einmal Revue passieren. (F, M, A)
Wanderungen: Hooker Valley, Gehzeit 3 Std., Distanz 10 km, ▲ 170 m ▼ 170 m und ggf. Sealy Tarns, Gehzeit 3-4 Std., ca. 2200 Stufen, ▲ 500 m ▼ 500 m
Übernachtung: Aoraki/Mount Cook, z.B. Aoraki Alpine Lodge

12. Tag: Rückfahrt nach Christchurch

Die Fahrt zurück nach Christchurch bietet weitere großartige Sehnsuchtsausblicke. Wir passieren noch einmal den bezaubernden Lake Pukaki und queren das MacKenzie-Becken mit Lake Tekapo als Zwischenstopp. Über die hübschen Farmorte Fairlie und Geraldine und die anschließende Fahrt durch die weite Canterbury-Ebene erreichen wir am späten Nachmittag Christchurch. (F)

Leistungen

  • englischsprachige, erfahrene Reiseleitung, gleichzeitig Fahrer
  • 10 Übernachtungen in Hotels/Motels, Zimmer mit DU/WC
  • 1 Schiff-Übernachtung Milford Sound, Kabine mit DU/WC
  • 10 x Frühstück, 10 x Mittagsimbiss oder Snacks, 9 x Abendessen
  • Kajakexkursionen auf der Okarito Lagoon und dem Lake Wanaka mit lokalem Guide
  • Eintrittsgelder zu den Hot Pools in Franz Josef und zum Sir Edmund Hillary Centre in Aoraki/Mount Cook
  • Transporte während der Reise
  • Trekkingstöcke (auf Anfrage, bitte bei Buchung angeben)
  • Konzessionsgebühren an das Department of Conservation (DOC)

Leistungen, nicht inkludiert

  • Anreise nach / Abreise von Christchurch
  • Transfers in Christchurch
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke (außer zum Frühstück)
  • Optionale Aktivitäten, z.B. an den freien Tagen (abends Tag 5, Tag 9, nachmittags Tag 10)
  • Persönliche Kosten (z.B. Telefonate, Internet, Waschen, Souvenirs etc.)
  • Trinkgelder

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 4 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 14 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 28 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Neuseeland

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Gesundheitsbestimmungen für Neuseeland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke