logo wandern.de

Fastenwandern: Erholung für Körper und Geist

So manch einer fragt sich wahrscheinlich, warum tut man sich das an? Doch in der heutigen, schnelllebigen Zeit von Fast Food & Co. sollten gesundheitsbewusste Menschen hin und wieder etwas für ihren Körper tun und beispielsweise eine Fastenzeit einlegen. Um die positiven Auswirkungen des Fastens zu intensivieren, bietet sich das Fastenwandern als ideale Möglichkeit an.

Durch die körperliche Betätigung beim Wandern durch facettenreiche Natur und gleichzeitiges Fasten wird der Stoffwechsel des menschlichen Körpers angeregt, das Wohlbefinden verbessert sich maßgeblich und das eine oder andere überflüssige Pfund bleibt ebenfalls auf der Strecke. Beim Fastenwandern kann der Fußgänger sich vollkommen auf seinen Körper besinnen, die frische Luft genießen und endlich einmal zur Ruhe kommen.

Das Fastenwandern ist im Angebot vieler Anbieter von Wanderreisen bereits fest integriert und wird sowohl in Deutschland als auch im Ausland vielerorts offeriert. Beim Wandern in einer Gruppe mit Gleichgesinnten fällt das Fasten nur halb so schwer und bietet gleichzeitig die Gelegenheit zu netten Kontakten. Sind die ersten (Hunger-) Hürden einmal überwunden, kann sich der Wanderfreund ganz der malerischen Landschaft hingeben und ein vollkommen neues Körpergefühl genießen.

Die Vorteile des Fastens beim Wandern sind unter anderem, dass die Muskulatur gut durchblutet und geschmeidig gehalten wird. Verdauungsprobleme gehören schon nach kurzer Zeit der Vergangenheit an. Eine vermehrte Sauerstoffzufuhr stärkt das Herz und führt zu mehr Leistungsfähigkeit. Beim Fastenwandern werden somit Körper, Geist und Seele wieder in Einklang gebracht, die so für zukünftige Herausforderungen bestens gewappnet sind.

Mehr Informationen über die Top-Ziele fürs Fastenwandern:

Fastenwandern im Allgäu: Attraktive Wanderrouten für Erholungssuchende

Das Allgäu, das sich auf Teile der deutschen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, sowie Randgebiete von Österreich erstreckt, entführt Urlauber in eine kontrastreiche Bergwelt, die ursprüngliche Naturräume, attraktive Wanderrouten und freundliche Gastgeber bereithält. In dieser reizvollen Kulisse lässt sich das Wandern und Fasten wunderbar miteinander verbinden, wobei sich Körper, Geist und Seele gleichermaßen gut erholen. Das Fastenwandern im Allgäu ist somit eine perfekte Alternative zum herkömmlichen Wanderurlaub.

Der nördliche Teil des Allgäus weist, im Gegensatz zum teilweise hochalpinen Süden, eher geringe Höhen auf. Beim Wandern werden in der Regel keine anspruchsvollen Gipfeltouren absolviert, schließlich muss man während des Fastens wegen fehlender fester Nahrung mit seinen Kräften haushalten. Auf aussichtsreiche Wanderungen wie beispielsweise im romantischen Kleinwalser Tal oder rund um den Bodensee müssen Fastenwanderer natürlich nicht verzichten.

Wer dennoch majestätische Gipfel erklimmen und faszinierende Ausblicke genießen möchte, sollte, um Kräfte zu sparen, hierzu die zahlreichen Bergbahnen nutzen. Bergab geht es oft leichter, sodass der Rückweg vielleicht zu Fuß bewältigt werden kann. Das Allgäu bietet Wanderern auch Landschaften, die von sanften Hügeln, klaren Gebirgsbächen und malerischen Seen geprägt sind.

Bei geführten Touren lernt der Urlauber die eindrucksvollen Landschaften des Allgäus sicher am besten kennen. Das Fastenwandern will gut organisiert sein, denn die Berghütten liegen oft weit auseinander und somit müssen stets genügend Getränke wie Wasser und Säfte mitgeführt werden. Gut ausgerüstet mit festem Schuhwerk und geeigneter Kleidung steht einer Fastenwanderung im Allgäu nichts mehr im Wege.

Das beliebte Wandergebiet des Allgäus bietet Urlaubern wahre Wellness-Tempel, die Fastenwochen, ein vielfältiges Sportprogramm und Wellness jeglicher Art bereithalten. Beim Fastenwandern im Allgäu in einem atemberaubenden Gipfel-Panorama kann der Urlauber wieder zu sich selbst finden und gleichzeitig reizvolle Naturräume zwischen Bodensee und Lech entdecken.

Fastenwandern an der Nordsee: Erholung am Meer

Die Nordseeküste und die ihr vorgelagerten beliebten Ferieninseln bilden ein ideales Terrain für Erholungssuchende und Naturliebhaber. Hier kann man sich die frische Meeresbrise um die Nase wehen lassen, lange Strandspaziergänge machen und den Alltag für eine gewisse Zeit hinter sich lassen. Für gesundheitsbewusste Menschen bietet sich die Nordsee an, um Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Nordseeinseln wie zum Beispiel Sylt, Amrum, Norderney oder Borkum bieten Urlaubern nicht nur wunderschöne Badestrände, sondern auch ein vielfältiges Sport- und Wellness-Programm, das jedem Anspruch gerecht wird. Wohltuende Massagen, vitalisierende Kneipp-Anwendungen und erlebnisreiche Streifzüge über die jeweilige Insel lassen das Fastenwandern an der Nordsee zu einem reinen Wohlfühlerlebnis werden.

An der Nordsee bieten sich dem Wanderer unzählige Touren, wie zum Beispiel geführte Wattwanderungen, die durch geschützte Naturräume und den Lebensraum zahlreicher, seltener Tier- und Pflanzenarten führen. Naturliebhaber können herrlich entspannen und Wissenswertes über Zugvögel, Wattwürmer und verschiedenste Muschelarten, die sich den schwierigen Lebensbedingungen des Gezeitenstroms angepasst haben, erfahren.

Das Fastenwandern an der Nordsee kann sehr abwechslungsreich sein, schließlich bietet die Nordseeküste viele, lohnende Wanderziele. Von Nessmersiel aus ist beispielsweise die Insel Baltrum mit der Fähre bequem zu erreichen. Ein Besuch der Seehundbank lässt den Wanderer den vielleicht manchmal knurrenden Magen vergessen und in eine einzigartige Naturlandschaft eintauchen, in der der Urlauber viel Ruhe findet, die den Erholungswert maßgeblich steigern kann.

Doch auch auf dem Festland hält die Nordseeküste sowohl in Schleswig-Holstein als auch in Niedersachsen wunderschöne Ferienorte bereit, die gepflegte Unterkünfte und ein breites Angebot an Sport und Wellness bieten. In Orten wie St. Peter Ording, Greetsiel oder Cuxhaven lassen sich das Fastenwandern und traditionelle Kultur wunderbar miteinander verbinden.

Fastenwandern an der Ostsee: Kontrastreiche Landschaften, gepflegte Strände

Fastenwandern bedeutet Regeneration für Körper, Geist und Seele. Den größten Effekt erzielt man dabei natürlich, wenn auch die Umgebung stimmt und alle Sinne des Körpers angesprochen werden. Das Fastenwandern an der Ostsee erweist sich hier als ideale Lösung, schließlich erwarten den Urlauber an der Ostseeküste und den dazugehörigen Inseln facettenreiche Destinationen, die jedem Anspruch gerecht werden.

Die großen Ostseebäder Kühlungsborn, Warnemünde, Graal-Müritz und Heiligendamm, um nur einige zu nennen, präsentieren sich in traumhafter Urlaubskulisse und laden mit kontrastreichen Landschaften, gepflegten Badestränden, komfortablen Hotels, sowie der berühmten Bäderarchitektur, zum erlebnisreichen Strandurlaub ein. Zum Fastenwandern eignen sich diese Reiseziele bestens und halten diesbezüglich zahlreiche Angebote bereit.

Wer zum Fastenwandern an die Ostsee kommt, braucht sich in der Regel um nichts mehr zu kümmern, denn vor Ort organisieren die Anbieter sowohl den Fastenplan als auch die sportlichen Aktivitäten. Des Weiteren sorgen sie dafür, dass der Urlauber kein Highlight des jeweiligen Reiseziels verpasst. Ein Fastenurlaub an der Ostsee ist somit eine komfortable Sache, bei der der Feriengast sich ganz auf sich selbst besinnen kann.

Die Ostseeinseln Rügen, Hiddensee, Usedom und Fischland-Darß-Zingst erfreuen sich bei Erholungssuchenden großer Beliebtheit und lassen mit malerischen Ferienorten, sowie wunderschönen Stränden zum unvergesslichen Erlebnis werden. Die berühmten, weißen Kreidefelsen, die an der Küste Rügens aus dem Meer aufragen, sind zum Beispiel ein lohnendes Wanderziel. Unterkunft finden Urlauber hier in gepflegten Hotels, Pensionen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen.

Das Fastenwandern bringt dem Urlauber, durch den Verzicht auf feste Nahrung, mehr Leistungsfähigkeit, ein besseres Körpergefühl und unvergessliche Naturerlebnisse mit Gleichgesinnten. Die Bewegung an gesunder Ostseeluft unterstützt den Fastenprozess maßgeblich und weckt die Lebensgeister. Mit gestärktem Immunsystem ist man nach dem Fastenwandern den Anforderungen des Alltags wieder gewachsen.

Fastenwandern auf Sylt: Erholung in reizvoller Kulisse

Als größte nordfriesische Insel erfreut sich Sylt vor der Nordseeküste stets zahlreicher Besucher aus aller Herren Länder. Scheinbar endlos lange Sandstrände und bekannte Kurorte wie Kampen und Westerland bieten Urlaubern jeglichen Komfort, sowie die Möglichkeit zu vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten. Auch das Fastenwandern auf Sylt in reizvoller Landschaftskulisse findet bei Urlaubern großen Anklang.

Beim Fastenwandern kann der Wanderer nicht nur etwas für seine Gesundheit tun, sondern die größte Nordseeinsel Deutschlands auch mit all ihren Facetten erkunden. Das Wattenmeer und andere Gebiete, die mit artenreicher Flora und Fauna aufwarten können, lassen sich am besten zu Fuß entdecken. Das Fasten- und Wellness-Angebot auf Sylt ist äußerst vielfältig, sodass sich mit Sicherheit für jeden das Passende findet.

Der Erholungswert einer Fastenwoche soll dem von zwei bis drei herkömmlichen Urlaubswochen entsprechen. Fastenwandern auf Sylt bedeutet, sich bei frischer Meeresbrise aktiv zu betätigen, neue Kraft zu schöpfen und sich auf das Wesentliche im Leben zu besinnen. Auf Sylt genießen Fastenwanderer viel Luxus, schließlich bieten die komfortabel ausgestatteten Hotels neben exquisiten Unterkünften auch Wellness-Behandlungen jeglicher Art.

Vor allem Großstädter und stressgeplagte Menschen sollten das Fastenwandern einmal in Erwägung ziehen, denn beim Fasten mit aktiver Betätigung kann man sich bestens erholen und seinem Leben neuen Schwung verleihen. Während so ganz nebenbei ein paar Pfunde purzeln, zeigt sich die Nordseeinsel Sylt beim Wandern von ihrer schönsten Seite. Die Braderuper Heide, der Kliffweg und die alten Friesenhäuser zählen zu den Highlights der Insel.

Beim Fastenwandern sind Urlauber nicht auf sich allein gestellt, denn sie erhalten professionelle Unterstützung und werden verantwortungsvoll durch die Fastenzeit geführt. Ebenso wie das Wandern, kann auch das Fasten in der Gruppe Spaß machen, schließlich verfolgen alle Teilnehmer das gleiche Ziel. In einer so reizvollen Kulisse, die Sylt bietet, wird das Fastenwandern zum Vergnügen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr