logo wandern.de
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Sicherheitsleitfaden Lesen →

Pilgern: Jakobswege in Belgien, Niederlanden und Luxemburg pilgern

Obwohl die Beneluxstaaten flächenmäßig recht klein sind, beherbergen diese gleich mehrere Jakobswege. So nehmen in Belgien die Via Mosana und die Via Gallia Belgica ihren Anfang. Erstere beginnt in Lüttich, wobei sich auch Maastricht oder Aachen als Startpunkte anbieten, und endet an der belgisch-französischen Grenze bei Moulin-Mantenau. Auf dieser Teilstrecke des Jakobsweges geht es weite Strecken an der Maas entlang und quer durch die belgischen Ardennen. Die Via Gallia Belgica diente bereits im Mittelalter als Pilgerweg und führte Gläubige von Aachen über Brüssel bis nach Paris. Über die Via Turonensis gelangten die Pilger anschließend nach Santiago de Compostela. Die Via Gallica Belgica hat bis heute als belgischer Jakobsweg Bestand und verbindet Brüssel auf einer Strecke von etwa 223 Kilometern mit Paris.

Als wichtigste Jakobswege der Niederlande sind die beiden Strecken von Millingen am Rhein bis nach Maastricht und von Nimwegen bis nach Köln zu nennen. Zwischen Rhein und Maas gibt es hier einiges zu entdecken, sodass auch Naturliebhaber und Kulturfreunde beim Pilgern in den Niederlanden voll auf ihre Kosten kommen.

 

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke